Forum: Karriere
Ein Werber kontert: Sorry, Boss, mein Arbeitsleben sieht anders aus
Corbis

"Liebe deine Familie. Aber nie deinen Job." Die Tipps seines entspannten Chefs hat Ralf Junge auf SPIEGEL ONLINE gelesen - nach einer 80-Stunden-Woche. Hier erzählt er, wie der Alltag in der Werbebranche wirklich ist.

Seite 23 von 23
uventrix 06.10.2015, 18:41
220. Affentheater

Zitat von Stega
da *will* jemand arbeiten, und alle Affen hier im Forum schrien "Du darfst nicht, Vorschrift XYZ, selber schuld". Da ist jemand *interessiert* und auch noch in der Lehre tätig, und alle Affen hier im Forum verlangen, er soll seine Berufung aufgeben und stattdessen auf einem 9-17 Job Dienst nach Vorschrift machen. ABER: genau *diese Affen* hier, die die Weisheit mit Löffeln gefressen haben, sind es, die "Geiz geil" finden und jedes Schnäppchen mitnehmen, die von jedem Ingenieur und jedem Arzt "Spitzenleistung" einfordern, und generell immer nur das Beste vom Besten mit Sahnehaube haben wollen. Ja genau, Leute! schaut euch in den Spiegel: ihr anmaßenden, neunmalklugen, nimmersatten Konsumenten seid es, die den Druck erzeugen und das Hamsterrad am Laufen halten.
Genau und am Ende kommt der Oberaffe, der die Weisheit mit einem noch größeren, Superaffenlöffel gefressen hat und beschimpft alle die nicht seinem kleinen Weltbild entsprechen als Affen.

Gähn.

Beitrag melden
ott.burgkunstadt 06.10.2015, 22:06
221. Auch wenn

es vielleicht unglaubwürdig klingt und viele zum Lachen bringen wird - der öffentliche Dienst, in dem Beamte ja nicht versetzt, sondern umgebettet werden, macht hier keine Ausnahme. Ein Plakat im Büro des Chefs, dass viele Besprechungen ein Zeichen schlechter Organisation seien, heißt nicht, dass man nicht drei, vier Mal am Tag zu Besprechungen kommen muss, die erst enden wenn alles auch wirklich von allen gesagt wurde.
Schriftliche Ausarbeitungen landen (wegen vorauseilenden Gehorsams: das will der Herr/die Frau Abteilungsleiter/in bestimmt nicht lesen) zu 80 % im Papierkorb. Das motiviert, das macht glücklich, so kommt unser Land voran! Burn out ist auch im öffentlichen Dienst kein Witz mehr, sondern traurige Realität.

Beitrag melden
shi 07.10.2015, 07:31
222. Arbeitszeitgesetze

In klassischen Werbeagenturen gehört es zum guten Ton, auf das deutsche Arbeitszeitgesetz zu sch***en.
Ich war auch mal im weltgrößten Werbenetzwerk beschäftigt. Wenn ein Pitch anstand, war klar dass die nächste Woche täglich von 9:30 bis 3:00 gearbeitet wird. Eine 80 Stundenwoche hatte ich auch mal. Geht gar nicht! Dem Lebenslauf zuliebe habe ich erst nach der Probezeit gekündigt und mich wegen bevorstehenden Burnout krank schreiben lassen. Zum Glück interessiert mich Werbung auch gar nicht mehr.

Beitrag melden
yeyo 07.10.2015, 10:16
223.

Der junge ist noch zu jung um den durchblick zu haben. Er prahlt nicht mit der dicken knete, die er absahnt, denn das ist tabu bzw. würde es ihn demaskieren und außerdem gehört es nicht in seine generation. Er prahlt lieber mit den 80h. Er prahlt mit seinen nebentätigkeiten, die er runterfahren könnte, um luft zu haben. Letztendlich ist er selbst schuld und hat seine wahre wahlmöglichkeit nicht erkannt, ergo arme wurst. No mercy.

Beitrag melden
Seite 23 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!