Forum: Karriere
Englisch im Alltag: Warum wir ständig "sorry" sagen
Corbis

Können wir uns jemals so gut entschuldigen wie die Engländer? Sie sagen andauernd "sorry" - weil sie Probleme haben, die wir uns beim besten Willen nicht vorstellen können.

Seite 1 von 13
sok1950 20.10.2015, 07:04
1. vorauseilender Gehorsam...

Selbst in einem Text über denglisch muß vermerkt werden, dass keine Sprache frei von "fremden" Einflüssen ist.

Mag sein, aber auf seine Sprache, seine Kultur stolz zu sein und diese zu Pflegen, ja zu fördern und aktiv zu erhalten sollte schon möglich sein.

Das der Text schlicht nicht lesbar ist, das interessiert in diesem Zusammenhang wohl gar nicht.

Beitrag melden
marthaimschnee 20.10.2015, 07:13
2.

Da ist aber reichlich Interpretationsspielraum. Zunächst mal ist Sorry oder auf Deutsch ein genuscheltes "nschuldigung" eben jenes, eine Entschuldigung. Das ist recht unpräzise, denn genauer gesagt bittet man ja um Entschuldigung. Der Fluch des sorry ist, daß es an vielen Stellen gar keinen Grund gibt, sich zu entschuldigen, weil man gar nichts dafür kann, wie der Flugkapitän, der sich über Verzögerungen durch technische Pannen. Die Krankenschwester hat es dagegen ziemlich nötig, um Entschuldigung zu bitten, nicht weil keine Liege da ist, sondern für den dämlichen Spruch "Ein anderes Mal gerne". Ich selber hab festgestellt, daß ich sorry vor allem dann sage, wenn gleich ein richtig dickes Ding kommt, so quasi das Gegenüber schon mal vorsorglich um Entschudligung zu bitten, daß er sich jetzt gleich tierisch angepißt fühlen wird. Das klingt dann meist wie "Sorry, aber davon halte ich gar nichts". Hier kommt ein weiterer Knackpunkt hinzu, nämlich daß wir vielfach einfach nicht offen zueinander sein können. Oder warum werden Arbeitszeugnisse derart verschwubbelt geschrieben, daß kein normal denkender Mensch damit was anfangen kann? Da müßte eigentlich auch sorry drunter stehen, Entschuldigung für den Mist der da verzapft wird!

Beitrag melden
sekundo 20.10.2015, 07:19
3. Es scheint so

als würde die englische Sprache in Deutschland
neu erfunden. Nur geht das komplett daneben.
Sorry!

Beitrag melden
visionqq 20.10.2015, 07:25
4. Nicht dieses Wort

Sondern der schwache Artikel ist eine Zumutung. Allein über dieses Thema in einem solchen Umfang zu berichten zeugt davon, dass eine grundlegende Problematik bezüglich der Beurteilung von wichtigen Themen besteht.

Beitrag melden
naklar261 20.10.2015, 07:37
5. informativ

interesanter artiklel, bisher habe ich ueber den Gebrauch des Wortes Sorry wenig nachgedacht, wobei meine Amerikanischen Kollegen staendig darueber beschweren das Japaner sich fortlaufend entschuldigen.

Beitrag melden
Brandolino 20.10.2015, 07:54
6. Danke für den aufschlussreichen Artikel!

Und den link auf den Anglo-EU-Translation-Guide, sehr nützlich und erheiternd.
In London bin ich (mehrfach, aber unabsichtlich) Leuten in der U-Bahn im Gedränge auf den Fuß gestiegen, wobei sich die meisten bei mir (!) mit einem "sorry" entschuldigten, bevor ich es tun konnte...

Beitrag melden
kumi-ori 20.10.2015, 08:28
7.

Es gibt im Deutschen etwas, das noch schwachsinniger ist als das Dauer-Sorry: "Wir bitten um Ihr Verständnis"

Beitrag melden
omegaalpha 20.10.2015, 08:31
8. Sorry = leider

Das englische "sorry" bedeutet gar keine Entschuldigung, ebensowenig wie das deutsche "leider".

Beitrag melden
U. Haleksy 20.10.2015, 08:37
9. Und sonst so?

Okay, Anglizismen nerven. Aber das war jetzt weder neu, noch aufschlussreich noch lustig, sondern nur langatmig. Sorry.

Beitrag melden
Seite 1 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!