Forum: Karriere
Englisch im Alltag: Warum wir ständig "sorry" sagen
Corbis

Können wir uns jemals so gut entschuldigen wie die Engländer? Sie sagen andauernd "sorry" - weil sie Probleme haben, die wir uns beim besten Willen nicht vorstellen können.

Seite 3 von 13
p-r 20.10.2015, 10:54
20. p-r

Den Artikel kann ich bestätigen, das Phänomen gibt es schon länger. Es gab in den siebziger Jahren in England eine Kinoreklame einer bekannten Gin - Marke, die die sorry-Manie anhand eines Theaterbesuchs wundervoll geschildert hatte. Man sah ständig Theaterbesucher, die sich nach Beendigung der zahlreichen Pausen
unter ständigen Versicherungen, so sorry zu sein, durch die Reihen quälten. Schlusspunkt war: Sorry. We are so British

Beitrag melden
Moonshine42 20.10.2015, 11:01
21. unlesbarer Artikel, sorry

Ich lese beruflich viele englische Texte, muss aber hier passen. Entweder Englisch oder Deutsch - alle paar Wörter umschalten müssen ist anstrengend. Oder will der Artikel gerade das zeigen? Dann hätten zwei Absätze völlig ausgereicht!

Beitrag melden
Celegorm 20.10.2015, 11:03
22.

Zitat von Softship
Das Wort "sorry" kann man nicht ausschließlich mit "(bitte um) Entschuldigung" übersetzen. Je nach Situation kann es auch z.B. "leider", "ich bedauere".
Mit einer effektiven Bitte um Verzeihung hat das, wie im Artikel verwendet, natürlich sowieso nichts zu tun. Beiläufig hingeworfen entspricht ein "sorry!" halt einem "'Tschuldigung!" oder "Verzeihung!", das man reflexartig wiederholt während man sich ohne schlechtes Gewissen an den Leuten vorbeirempelt.

Wie dominant solche Umgangsfloskeln sind hängt dann von der regionalen (sprach-)kulturellen Entwicklungsgeschichte ab. Die Engländer sind da ja keineswegs eine Ausnahme, schon gar keine extreme. Im Vergleich zum Japanischen etwa, wo man fast standardmässig überall eine Entschuldigung einflechtet, ist das eher noch harmlos.

Die andere Frage ist, ob das wirklich so nervig ist. Immerhin wird damit ja ein Mindestmass an Respekt oder zumindest Wahrnehmung dem Gegenüber ausgedrückt, selbst wenn das oberflächlich und floskelhaft erfolgt. Dass das Gegenteil, das sich in manchen anderen Kulturen finden lässt, angenehmer ist, möchte ich jedenfalls nach meiner Erfahrung bestreiten. Wenn Leute auf der Strasse regelmässig quasi durch einem durchlaufen, aber weder sich entschuldigen noch grüssen oder irgendwie sonst einen als menschliches Wesen anerkennen, dann wünscht man sich jedenfalls schnell mal ein "sorry!" herbei, selbst ein schnoddrig dahin gemurmeltes..

Beitrag melden
rainere.kirsten 20.10.2015, 11:09
23.

Sorry, lieber Peter Littger, Sie verkennen leider völlig die tiefenpsychologische Funktion des "Sorry". Ich würde gern wissen: Wie entschuldigen Sie sich wohl (wenn Sie es denn mal nötig hätten …)? "Ich entschuldige mich!"? - Geht nicht, man kann sich nicht selbst von Schuld entschuldigen. "Ich bitte um Entschuldigung!"? Ist doch viel zu devot, und das Geschehene wird - völlig unnötig - aufgewertet, wenn man einen vollständigen Satz daran verschwendet! Aber ein lässig dahingeknautschtes "Sorry", so ganz "en passant": Damit zeigen Sie Ihrem Kontrahenten doch, dass Ihr Fauxpas einer Entschuldigung eigentlich nicht bedürfe, dass Sie im Übrigen darüber stehen, ja, dass Sie es eigentlich schon vergessen haben - und dass Sie vorschlagen, Ihr Gegenüber möge das doch auch, wenn er nicht als kleinkarierter Spießbürger dastehen will. - Ich hoffe, Herr Littger, sie haben kapiert, was ich meine, und empfinden dieses S…Wort nicht mehr als Zumutung! Sorry!

Beitrag melden
Gela2006 20.10.2015, 11:11
24. Mache ich nicht...

...und werde ich auch nicht. Ich hasse dieses dämliche Wort in deutschen Sätzen - und jede denglischerei.

Beitrag melden
lagermeister17 20.10.2015, 11:12
25. Wie bitte?

Ich habe kein Wort verstanden. Muß man, wenn man über eine Fremdsprache redet, sich dieser Fremdsprache bedienen? Machen Sie das mal als Engländer...

Beitrag melden
karldhammer 20.10.2015, 11:16
26. Unlängst in der Eisenbahn

streifte ein junger Mann meinen Kopf mit seinem Rucksack. Er darauf: „Sorry!" Ich darauf: „Ich sehe vielleicht nicht so aus, aber ich kann Deutsch.“ Er (zerknirscht): „Entschuldigung!", ich: „Geht doch!"
Im Abteil allgemeines Gelächter.

Beitrag melden
tchantchès 20.10.2015, 11:34
27. Die eigentliche Funktion von

...ist vor allem, dass dann aber gefälligst Ruhe zu sein hat. Letztens hatte ich, gerade frisch von der Fähre gekommen, kein Kleingeld für den Parkscheinautomaten. Der Mensch an der Info bei ASDA meinte, das Unternehmen hätte eine Politik, die es ihm verbietet, meinen 10-Pfund-Schein in Münzen zu wechseln. Und er sei natürlich ausgesprochen sorry. Bei meinem Hinweis, das würde mir auch nicht helfen, ging er hoch wie eine Rakete. "I said, I'm sorry!!!"

Beitrag melden
badbeardxb 20.10.2015, 11:36
28. Also...

...ein kurzes "Sorry, diese Woche fällt mir wirklich überhaupt nichts ein!" hätte eigentlilch auch gereicht.

Beitrag melden
syracusa 20.10.2015, 11:52
29. im Deutschen keine Entsprechung

Der englische Begriff "sorry" hat im Deutschen keine wirklich passende Entsprechung, und das zeigt einen sehr deutlichen kulturellen Unterschied auf. Es gibt Unterschiede bei der sozialen Interaktion, und in der Bewertung des Gegenüber. Diesen Aspekt hätte der Autor bei seinem sonst sehr interessanten Artikel stärker herausstellen können.

Beitrag melden
Seite 3 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!