Forum: Karriere
Entscheidung im Bundeskabinett: Nostalgie siegt, der Paternoster bleibt
DPA

Reinspringen, hochrumpeln, rausspringen: Jetzt dürfen Bürger auch ohne Fahrstuhl-Führerschein wieder Paternoster fahren. Nach heftigen Protesten hat das Bundeskabinett seine Verordnung aufgehoben.

Seite 1 von 7
"Armenhaus" 24.06.2015, 20:06
1. Vater unser ..:) ..

Wow -welch wichtiges Sommerlochthema, der Paternoster
bschädigt also doch keine Beamte -ist okay.- Und wer ist
jetzt dieses Nahles ( Nahles, Andrea) ?? ..-

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holdost 24.06.2015, 20:11
2. Bitte um Hilfe

Seit meiner Kindheit benutze ich Paternoster. Ich habe gar nicht gewusst, was alles passieren kann. Ich bitte dringend um Unterstützung der Regierung anlässlich meines nächsten Autokaufs. Verkäufer sollten verpflichtet werden, die Unfallstatistiken der letzten 60 Jahre auszuhändigen. Und wenn ich für meine Frau das Mittagessen koche? Darf ich das ohne Kenntnisnahme all der Gefahren, die mit der Nahrungsaufnahme verbunden sind? Sie könnte sich verschlucken! Ein bekanntes Phänomen. Sie könnte sich verbrennen! Merken die Regierenden nicht, wie lächerlich sie sich machen?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirkozoid 24.06.2015, 20:12
3. Natürlich gefährlicher

Paternoster sind natürlich gefährlicher als normale Aufzüge und zudem nicht behindertengerecht. Sich aus nostalgischen Gründen an nicht zeitgemäße Technik zu klammern, zeugt einfach nur von großer Dummheit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
melmag 24.06.2015, 20:19
4. Pater Noster

Bedeutet "Vater unser". Was besseres kann man angesichts der Nahles nicht empfehlen. Nackter Wahn...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oldhenry49 24.06.2015, 20:19
5. Jetzt wäre

es noch schön,wenn man Politikern die Kosten solchen Unsinns aufbürden könnte.
Demnächst wäre dann auch Herr Dobrindt fällig,wenn die EU die deutsche Maut abschmettert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HighFrequency 24.06.2015, 20:21
6.

Zuerst, als die Nahles viele Sachen energisch anpackte, hatte ich den Eindruck, die Frau ist ja recht helle.
Nach dem Paternoster-Ding beschlichen mich da doch so allerhand Zweifel...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirkozoid 24.06.2015, 20:29
7. @holdost

Merken Sie, wie lächerlich es ist, Paternosterfahren mit dem Mittagessen zu vergleichen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
francesco_meint 24.06.2015, 20:36
8. oh mann

Ich bin noch nie Paternoster gefahren und nehme das jetzt in die Liste der Sachen auf, die ich in meinem Leben unbedingt noch machen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clkr 24.06.2015, 20:59
9. Der ganze Mist fing damit an,

daß ein paar Lobbyisten des organisierten "Vertikalpersonenförderanlagenbaus" sich beim zuständigen Ministerium einwanzten. 600 Paternoster ersetzen hätte sicher den einen oder anderen Hunderttausender Topmanagersalärszuwachs abgedeckt; man gönnt sich ja sonst nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7