Forum: Karriere
Fallen im Vorstellungsgespräch: Wer ist stärker? Spiderman oder Batman?
Corbis

Wie viele Cappucinos werden täglich in Manhattan getrunken? Manche Fragen im Bewerbungsgespräch sind besonders knifflig. Und so sollten Sie mit den sogenannten Brainteasern umgehen.

Seite 17 von 17
BernhardEnzinger 02.08.2018, 10:23
160.

Holz wird nicht "abgeholzt", sondern Bäume. Holz ist der Rohstoff, der durch das Abholzen von Bäumen gewonnen wird. Wahrscheinlich ist die Frage deshalb so schwer. Jemand der so einen Quatsch serviert, hat sich als Arbeitgeber disqualifiziert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abcd63 02.08.2018, 13:42
161.

Wer bei so einem Schwachsinn mitmacht ist selbst schuld. Angeblich soll ja in D Fachkräftemangel herrschen, da braucht man sich solchen Quatsch auch nicht gefallen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
botschinski 02.08.2018, 14:19
162. Batman oder Spiderman?

Dass ist sehr leicht zu beantworten. Keiner, denn die beiden befinden sich in verschiedenen Universen. Marvel und DC, somit kann es gar nicht zu einem Kampf kommen.
Sollten die beiden Universen dereinst fusionieren, würde ich allerdings auf Batman tippen, denn Spidi vertritt die spassige Seite, Batman die Dunkle und die selbstdeklarierte beste Band der Welt singt schliesslich: Das Böse siegt immer (el Cativo) und denen glaub ich.

Aber im Endeffekt stellt sich doch einzig die Frage, warum sollten sich die beiden den bekämpfen? Gilt es doch das Gute und Böse zu verbinden gemäss der fernöstlichen Weissheit YingYang. Alles klar? Hab ich die Stelle?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gerdd 02.08.2018, 18:46
163. Ganz anders ...

Zitat von jhea
13 Millionen Einwohner, 2 Personen m Haushalt 13mio /2 = 6,5 mio Haushalte eine Wohnung hat im Schnitt 60 m² für einen qm Parkett brauch ich 1*1*0,05 m³ Ein Baum hat, wenn er 20 m hoch und 1 m breit ist, jetzt ca 0,5*3,14159² *20 m³ Holz. der einfachkeit halber ist Pi = 3 also haben wir 0,5 * 9 *20 = 90 m³ Holz pro Baum. Demnach benötige ich jetzt.... pro Wohnung 60*0,05 = 3 m³ Holz. 1 Baum liefert also Genug holz für 30 Wohnungen. 6,5 mio gibt's also brauch ich nun ca 216.666 Bäume um alle Wohnungen in NRW zu parkettieren. Wäre jedenfalls mein Lösungsweg, die genauen Zahlen kenn ich nicht, daher hab ich die einfach selbst unterstellt und das halt im Kopf berechnet. yadda, yadda, wenn ich laut denken darf, darf er mir dnan zuhören wie ich die 5 Minuten brauche um auf diese lösung zu kommen. Dabei schneide ich womöglich noch lustige Grimassen wennich gewagte aussagen treffe (wie Pi = 3 ;D )
Also, bei mir wird kein einziger Baum im Schwarzwald dran glauben muessen. Es gibt mit Sicherheit anderswo - im Ausland - besser geeignete Hoelzer fuer so etwas, die auch noch billiger sind und womoeglich auch noch als "erneuerbar" bezeichnet werden koennen. In KwaZulu-Natal, Mpumalanga und Limpopo in Suedafrika zum Beispiel gibt es vom Klima und von der Landschaftsgestaltung her Zonen, wo Holz in Plantagen fuer die Ernte angebaut wird - zum grossen Teil fuer die Papierindustrie, aber auch fuer andere Zwecke. Da wuerde ich mal ansetzen. Die benoetigte Menge kann ich dann immer noch ueberschlagsmaessig berechnen - so aehnlich wie Sie das da beschreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mens 23.04.2019, 15:13
164. Abteilung Dreist

Leider musste ich feststellen, dass die Personen, die diese Fragen stellen, selber Gescheiterte oder fachlich Überforderte der jeweiligen Branche sind. Lassen sich über Bewerber und Angestellte aus die um ein Vielfaches wertvoller für das Unternehmen sind als sie selbst. Trotzdem spielen sie Gott, z.B. Freelancer gegenüber. Es werden unbezahlte Überstunden verlangt, selber fährt die HR den Rechner pünktlich immer 10 MIN VOR runter. Home Office wird selber genutzt, aber Angestellten verweigert etc. Die schlimmste Abteilung in jedem Unternehmen. Mein Respekt: Null.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernie86 23.04.2019, 16:42
165. In Anlehnung an Nummer 1

Da kein Bewerber aufgrund von Hautfarbe, Geschlecht, sexueller Orientierung, Religion oder politischer Gesinnung abgelehnt werden darf und die Phrase "Leider haben wir unter unseren durchweg guten Bewerbern jemanden gefunden, der für die Stelle geeigneter ist als Sie, wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg" mittlerweile einen Bart hat wie der Prophet, sind diese Nonsens-Fragen vermutlich willkommene Möglichkeiten, den Bewerber darüber im Unklaren zu lassen, ob es Spontanität, Schlagfertigkeit, Wissen oder Out-of-the-Box-Thinking war, wo er/ sie überboten wurde...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 17