Forum: Karriere
Gehaltsvergleich: So gut verdienen Sie wirklich
Corbis

Top-Verdiener oder schlecht verhandelt? Wie gut Sie beim Einkommen tatsächlich abschneiden, verrät Ihnen nur ein Vergleich mit anderen Beschäftigten. Kein Problem mit unserem interaktiven Gehaltsrechner.

Seite 1 von 8
ogg00 03.11.2014, 16:58
1. Diversifizierung im oberen Bereich

Wenn knapp 1/4 alle Männer im obersten Gehaltsbereich sind, hätte man diesen weiter aufgliedern müssen. Offenbar ist 4.500€ kein ungewöhnlich hohes Gehalt mehr sondern nahe am Mittelschichtstandard.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon72 03.11.2014, 17:14
2. Auch ne Idee...

...um an gesetzlich hoch empfindliche Daten zu kommen! Einfach den teutonischen Neid auf Andere als Basis nehmen, einen "Gehaltsrechner" anbieten und auf Grundlage ungenauer Schätzungen das Leser-Ego befeuern, um entweder schon morgen beim Chef mehr zu verlangen oder sich wenigstens etwas wohler in seinem Sklevenverhältnis zu fühlen. Ich selbst bin mit meinem Gehalt samt Job zufrieden, da brauch ich keinen Vergleich, schon weil ich nicht über meinen Verhältnissen lebe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Soordhin 03.11.2014, 17:22
3.

Das Einkommensspektrum müsste weiter nach oben aufgefächert werden. 4500€ ist ja nun kein so dolles Einkommen das man da schon die oberste Kategorie ansetzen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
desertmole 03.11.2014, 17:45
4. 1000-1500 max auf'm Dorfe

hier bei uns auf dem Lande sind wir noch nicht einmal beim Mindestlohn angekommen. Wir schweben alle so an der Hartz4 Grenze vorbei und daher entvölkern sich diese Landesteile in Windeseile. Grösster Arbeitgeber sind die Alten-Pflegeversorgungsbetriebe oder Fabriken mit 400 Euro Jobs wo zusammengeleimt wird was das Zeug hält um den Made in Germany Stempel zu bekommen.
Wo kann ich über 2500 Euro bekommen als Architekt Schwerpunkt Visualisierung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gloobass 03.11.2014, 17:50
5. Das irren Sie sich ganz gewaltig

"3200 Euro brutto im Monat. Ist das viel? Kommt drauf an: Ihr Chef bekommt vielleicht das Vier- oder Fünffache, seine Putzhilfe muss dafür zehn Monate feudeln. "

Eine Industrieputzfrau im Reinluftbereich bekommt mehr als 3.200 Euro brutto im Monat. Die kommt auf 50.000 Euro/Jahr.

Also wesentlich mehr als ein Journalist. Dafür muss die aber auch arbeiten. Und sie kann sich nicht so ungeheurer wichtig tun, weil sie die Krümel vom Tische der der Mächtigen auflecken darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NewYork76 03.11.2014, 17:50
6. Oberste Kategorie

Stimme den vorhergegangenen Kommentaren zu. Die oberste Kategorie müsste weiter aufgefächert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anonymius 03.11.2014, 17:53
7. Merkwürdige

..da müsste nicht nur beim Gehalt weiter nach oben differenziert werden sondern auch beim Alter weiter nach unten und auch bei den Berufsgruppen. "Büro" ist ja keine Berufsgruppe, hier sind die unterschiedlichsten Berufe gemischt. So ist kein Gehaltsvergleich möglich der annähernd aussagekräftig wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
megaptera 03.11.2014, 18:10
8.

Zitat von desertmole
hier bei uns auf dem Lande sind wir noch nicht einmal beim Mindestlohn angekommen. Wir schweben alle so an der Hartz4 Grenze vorbei und daher entvölkern sich diese Landesteile in Windeseile. Grösster Arbeitgeber sind die Alten-Pflegeversorgungsbetriebe oder Fabriken mit 400 Euro Jobs wo zusammengeleimt wird was das Zeug hält um den Made in Germany Stempel zu bekommen. Wo kann ich über 2500 Euro bekommen als Architekt Schwerpunkt Visualisierung?
Vergessen Sie die Architektur. Nach diesem posting sollten Sie Komiker werden.
Mein Zwerchfell hat sich wieder erholt.

Die Zahlen kommen aber nur zustande, weil sehr viele Ag noch mit Uralt-Erträgen unterwegs sind.

Wer heute neu einsteigt muß, wenn er nicht gerade zu dem 1%igen-High Potential gehört erhebliche Abstriche machen.
Das mag sich in eine paar Jahren ändern (Geographie ähh Demographie).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Überfünfzig 03.11.2014, 18:18
9. Genau so....

Zitat von ogg00
Wenn knapp 1/4 alle Männer im obersten Gehaltsbereich sind, hätte man diesen weiter aufgliedern müssen. Offenbar ist 4.500€ kein ungewöhnlich hohes Gehalt mehr sondern nahe am Mittelschichtstandard.
...ist es. 4,5 KEuro bedeutet je nach Kinderzahl so round about 3100 - 3400 Netto. Mit Frauchens 450er Job + KG ist man dann so bei etwas über 4 bis 4,2 KEuro. In einem Fernsehbericht wurde so eine Familie befragt, was man sich davon so leisten kann. Nun Haus im unteren Preissegment, NeuPkw der unteren Mittelklasse auf Latte. Und wenn man den Kinder Hobby, Nachhilfe, Urlaub etc. bezahlen will, dann nur noch noch Essen hauptsächlich vom Discounter und Klamotten von KiK, C & A und Co.
Allerdings sparen für den Alltag und die kleinen finanziellen Katastrophen, ist dann fast nicht mehr möglich. Und mit Immobilie ist dann so ein Haushalt mit rund 150.000 - 200.000 in der Kreide. Also unterm Strich wahrlich kein müheloser Wohlstand. Hoffnung auf Besserung: Nur wenn die Kinder frühzeitig aus dem Haus sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8