Forum: Karriere
Großbritannien droht Ärztemangel: Brexit gelungen, Patient tot?
Getty Images/ UIG

Nichts wie weg hier: Der britische Gesundheitsdienst NHS beschäftigt Zigtausende Ärzte aus dem europäischen Ausland. Laut einer Umfrage könnten bis zu 40 Prozent von ihnen das Land bald verlassen.

Seite 15 von 15
g_bec 27.02.2017, 14:59
140. Zu Ihrer Info:

Zitat von john.bell.hello
Pure propaganda by the German press. Are you aware that we limit doctors and nurses from Australia, USA, Canada and all commonwealth counties because we try and keep migration figures down. We had no option but to employ from the EU. Now we .....
zu Ihrer Info: Die Quelle ist die britische Presse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulijoergens 28.02.2017, 07:51
142. Wo gehen die dann alle hin?

Es ist ja nicht so, dass woanders plötzlich tausende Mediziner gesucht würden respektive die Budgets dramatisch steigen. Von der in einer Umfrage bekundeten Absicht und der Realität liegen ja Welten, wie man seit Brexit-Abstimmung und den amerikanischen Präsidentenwahlen weis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
opinio... 01.03.2017, 04:54
143. Das Volk hat entschieden?

Und deshalb sind repräsentative Demokratien so wichtig. Im Idealfall wäre es ein Rat der Weisen, der Hitzköpfigkeit und Wutbürgertum abferdert und zu Vernunftbasierten Entscheidungen kommt.
Die Zunkunftsentscheidungen in einem Staat sind nix für Dummdödels.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
opinio... 01.03.2017, 04:59
144. Lesen

Zitat von pishtakko
wo sind dir Fakten.. oder zumindest die "alternativ" Fakten
Und nicht nur ein Käseblatt. Dem intelligenten Suchenden hilft nicht nur das Internet!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yossariania 06.03.2017, 21:36
145. Wenn

Zitat von opinio...
Und deshalb sind repräsentative Demokratien so wichtig. Im Idealfall wäre es ein Rat der Weisen, der Hitzköpfigkeit und Wutbürgertum abferdert und zu Vernunftbasierten Entscheidungen kommt. Die Zunkunftsentscheidungen in einem Staat sind nix für Dummdödels.
Sie sich mal ein wenig mit dem Brexit umd seiner Vorgeschichte beschäftigt hätten, würden Sie wissen, dass Ihre Thesen nicht viel mit der Realität zu tun haben.
Im vereinigten Königreich ist der Rat der Weisen gegen den Brexit eingestellt, das Volk aber dafür. Es geht selten gut, wenn die Weisen auf Dauer gegen das Volk regieren.
Und wenn Sie mal an Deutschland denken und sich Nahles, Kauder, Schulz und den ganzen Bundesvorstand der Grünen vor Augen halten, wird das Konzept eines Rates der Weisen noch fraglicher.

Im Übrigen kommt es in Demokratien nicht so sehr darauf an, was richtig oder falsch ist. Es wird nämlich nie eine Entscheidung geben, die von nahezu allen befürwortet oder abgelehnt wird. Demzufolge gibt es auch richtig oder falsch nicht in dieser Absolutheit. Entscheidend ist, ob eine Entscheidung von der Mehrzahl der Menschen akzeptiert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 15