Forum: Karriere
Guter Klang für die Karriere: Schweizer erfindet Baby-Namen für 28.000 Franken
imago/Westend61

Hollywood-Promis nennen ihre Kinder Suri, Nahla oder Zuma. Hauptsache, sie sind die ersten, die so heißen. Der Schweizer Marc Hauser hat daraus ein Geschäft gemacht.

Seite 4 von 9
herr_forelle 09.05.2016, 12:13
30. arme Kinder

Erfundener Name mit erfundener Entstehungsgeschichte, damit das Kind optimal Karriere macht... Schlimm!
Liebes Kind, die Aggression, die du dir noch nicht bewusst eingestehen magst, weil deine Super-Eltern dich doch immer so optimal fördern, die ist echt und dein gesundester Anteil. Deine Eltern sind narzisstisch gestörte Klapsköppe und denken eigentlich nur an sich selbst. Versuch, auf Distanz mit ihnen auszukommen, aber rechen damit, dass es nichts wird - eigentlich hilft nur Flucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jueho47 09.05.2016, 12:16
31.

Zitat von silberwoelfin
Ich für billiger und schneller schaffen...
Darum geht es doch gar nicht.
Ich würde das auch machen wollen, dann aber für 40.000. Mit dem Hinweis dass meine Namen noch viel elitärer sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WwdW 09.05.2016, 12:17
32. Ein Beispiel oben war Zuma

Zuma war ein Beispiel oben. So würde ich mein Kind auch nennen: Zuma, wie bei Monte-Zumas Rache.

Oder um es mit einem Witz von Rüdiger Hoffmann auf den Punkt zu bringen: "Kommt eine Frau zum Arzt und fragt: Kann ich mit Durchfall baden?" Darauf hin der Arzt:"Ja, wenn sie die Badewanne voll bekommen."

Meine Haltung zum Thema Design-Namen dürften damit klar sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caligus 09.05.2016, 12:29
33. Stefan, Thomas, Sabine und Tanja

Mit solchen Namen hat man in seinem Leben keinen Stress. Trotzdem wollen junge Eltern immer wieder "das Besondere" für ihre Kinder. Eine Bekannte von mir ist deshalb z.B. genau in die Falle getappt: Levin musste der Kleine genannt werden ... und hat damit phonetische Ähnlichkeit zu Kevin erreicht. Jetzt versucht sie die Misere dadurch zu retten, dass der Name unendlich die Länge gezogen, zu einem "Leeehvin" gemacht wird - hilft nichts mehr. Zu spät. Levin ist allein zu Haus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unbekanntgeblieben 09.05.2016, 12:31
34.

Zitat von tiger56
von den Reichen u. Schönen wenigsten etwas Geld in den Wirtschaftskreislauf zurück. Mit diesen merkwürdigen Vornamen dürfen sich dann die Zöglinge rumschlagen:0)))
In die Schweiz?! Die mit den idealen Klimabedingungen für Geld?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reflexxion 09.05.2016, 12:41
35. Früher hat man so Autonamen erschaffen

Also Opel Ascona nicht mehr exotisch genug war, kam Vectra - ein Kunstwort. Der Nachfolger floppte als Signum und heute heißen die Gurken Insignia. Bei den Kleinwagen muß es dann offensichtlich billiger zugehen, die heißen Adam (aber bitte englisch aussprechen) und Karl. Auch Biersorten bekamen so ihren Naman, ich hab gerade vergessen welches alkoholfreie Bier das war. Nun also sollen Menschen mit Kunstvornamen bedacht werden, das sind kleine Menschen die sich nicht wehren können! Ich habe mit meinem noch regulär ausgesuchten Vornamen genug Probleme - da muß man nicht künstlich noch was alberneres finden.

"Und ein Junge, der nicht spätestens mit 15 mit einem Übernamen, Spitznamen oder zumindest ner Abkürzung oder Verballhornung seines Namens gerufen wird, hat nicht gelebt." Dem Satz kann ich nicht zustimmen, zu meiner Zeit hat man meine Freunde in der Schule fast alle bei ihrem normalen Namen gerufen, mich leider beim wenn auch unveränderten Nachnamen und sogenannten Spitznamen oder Abkürzungen gab es so gut wie gar nicht. Das einzige woran ich mich erinnere war eine Gabriele die Gaby und eine Cornelia die Conny gerufen wurden, aber die wollten das so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peletua 09.05.2016, 12:52
36. Chantalizer & Kevinizer

Zitat von bullfrog63
Mit www.chantalisator.de ist es billiger, das Ergebnis dürfte ähnlich sein. :-)
Danke, den Chantalisator habe ich natürlich sofort getestet – herrlich! ;-D
Allerdings kennt er etliche Namen nicht, die gebräuchlich und/oder traditionell, aber nicht alltäglich sind. Tja, liebe egoschwache, aber finanzstarke Elternschaft, so etwas gibt es tatsächlich auch!

http://chantalismus.tumblr.com ist auch sehr zu empfehlen. Hier erfährt man die neuesten Entgleisungen bei der Namensgebung und kann sich über den 'Kevinizer' bzw. den 'Chantalizer' die absonderlichsten Grusel-Kombinationen anzeigen lassen. Vielleicht sind ja ab und an auch Werke des pfiffigen Schweizers dabei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus_wienken 09.05.2016, 13:18
37.

Zitat von moneysac123
Niemand macht wegen seines Namens Karriere und wer was drauf hat wird nicht wegen seines Namens nicht beachtet.
Sicher.
Aber dass man es mit bestimmten Namen (z.B. Kevin, Chantal) schwerer hat ist unbestritten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noalk 09.05.2016, 13:24
38. noch ne Geschäftsidee

Für Menschen, die keine Zeit zum Urlauben haben: Für 14990 EUR/Monat zzgl. Spesen fahre ich zu Ihrem Traumziel und verbringe dort Ihren Urlaub. Dabei wird alle 10 min ein FB-Account so aktualisiert, dass Sie sehen können, was Sie gerade im Urlaub machen würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noalk 09.05.2016, 14:06
39. Regel Nr. 7

Zitat von Sibylle1969
Ansonsten genügen, so finde ich, bei der Namenswahl ein paar Grundregeln: [1-6]
7. Der letzte Buchstabe des Vornamens sollte nicht mit dem ersten Buchstaben des Nachnamens übereinstimmen. Negativ-Beispiel: Julian Nida-Rümelin (ehem. Bundesminister).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 9