Forum: Karriere
Heirat während Krankschreibung: Sie dürfen die Braut jetzt anheben
Corbis

Schön, wenn ein Mann seine Braut auf Händen tragen möchte. Aber bitte nicht nach einem Bandscheibenvorfall. Und während der Krankschreibung. Und mit Fotos davon auf Facebook. So etwa lag ein Fall, mit dem sich das Arbeitsgericht Krefeld beschäftigen musste.

Seite 2 von 4
olymp666 15.08.2013, 16:42
10. Kein Titel

Zitat von AusVersehen
Eine Chefin, die in ihren Angestellten nichts anderes erkennen kann als Arbeitsroboter, verdient auch keinen liebenden Ehemann.
??????

Was hat das eine mit dem anderen zu tun ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olymp666 15.08.2013, 16:43
11.

Zitat von AusVersehen
Ja, wenn man selber eine schlechte Ehe führt und dazu noch ein äußerst mißgünstiger Mensch ist, kann man sogar eine Hochzeitsfreude zum Anlaß einer Kündigung nehmen. Da kann man nur hoffen, dass diese Chefin den Ehemann bekommen hat, den sie verdient. Also jemanden, der sie niemals an ihr einen Bruch heben würde.
Da schreiben Sie von Missgunst ???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juttakristina 15.08.2013, 17:02
12. AusVersehen,

eine Frau, selbst ein Hungerhaken, ist schwerer als eine Getränkekiste. Und wenn man nun einmal wegen der Bandscheibe krankgeschrieben ist, dann hat man nichts Schweres zu heben oder sonst die Genesung möglicherweise verzögernde Aktionen durchzuführen. Darauf hat auch ein Arbeitgeber ein Anrecht, immerhin gibt es ja auch Lohnfortzahlung und der AG muss zusehen, wie er die fehlende Arbeitskraft überbrückt oder ersetzt. Was, wenn der sich jetzt dabei so verletzt hätte, dass das praktisch von vorne anfängt? Wenn man wegen Sehnenscheidenentzündung krankgeschrieben wurde, hat der Arbeitgeber auch ein Anrecht darauf, dass man die Hand schont und nicht für jemand anderes z. B. beidhändig die Doktorarbeit tippt. Man hat eben auch ein paar Pflichten als Arbeitnehmer. Und vor allen Dingen, wenn ich mich schon nicht daran halte und eine Verschlimmerung riskiere, dann stelle ich das nicht auch noch online!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thor1708 15.08.2013, 18:44
13.

Naja, wer so blöd ist. Das kommt davon, wenn man soziale Netzwerke als Teil seinen Lebens sieht. Der konnte bestimmt nicht abwarten das Bild reinzusetzen. Furchtbar solche Schadensfreunde:)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vanagas 15.08.2013, 19:10
14. Er soll sich auf der Arbeit krumm schuften

Zitat von sysop
Schön, wenn ein Mann seine Braut auf Händen tragen möchte. Aber bitte nicht nach einem Bandscheibenvorfall. Und während der Krankschreibung. Und mit Fotos davon auf Facebook. So etwa lag ein Fall, mit dem sich das Arbeitsgericht Krefeld beschäftigen musste.
Eigentlich ist das so gemeint ,
daß er sich verdammt nochmal auf der Arbeit den Rücken krumm schuften soll + nicht im Privatleben .

Ein Witz das Ganze .
Ebenso das Urteil .
Wieder einmal ein Arbeitsgericht auf seiten der Arbeitgeber !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vermincaster 15.08.2013, 21:37
15. @vanagas

Urteil? Was für ein Urteil ? Außergerichtlich geeinigt !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regelaltersrentner 15.08.2013, 21:55
16.

Zitat von Vanagas
Eigentlich ist das so gemeint , daß er sich verdammt nochmal auf der Arbeit den Rücken krumm schuften soll + nicht im Privatleben . Ein Witz das Ganze . Ebenso das Urteil . Wieder einmal ein Arbeitsgericht auf seiten der Arbeitgeber !
So eine Einstellung hatte vermutlich auch eine Arbeitskraft in einem Altenpflegeheim.

Diese Arbeitskraft legte eine Krankmeldung für eine Woche vor.

Den Arbeitsbeginn nach der Krankmeldung nicht an, sie war nicht erreichbar.

Nach einer Woche legte sie eine Krankmeldung für 3 Wochen vor.

Merkwürdigerweise teile sie in ihrer Abwesenheit der ganzen Welt - über Facebook mit, wie schön es derzeit in Italien wäre.

Wenn diese 31 Jährige ihren Arbeitsplatz verliert, wird sie auch über ihren Arbeitgeber klagen, aber nicht daran denken, dass der Rest der Altenpflegerinnen ihre Arbeit noch miterledigen mussten.

Frei nach der Devise:

Warum verdammt nochmal soll ich auf der Arbeit den Rücken krumm schuften, das können doch die anderen tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gandalf_guevara 15.08.2013, 22:08
17.

Zitat von sysop
Schön, wenn ein Mann seine Braut auf Händen tragen möchte. Aber bitte nicht nach einem Bandscheibenvorfall. Und während der Krankschreibung. Und mit Fotos davon auf Facebook. So etwa lag ein Fall, mit dem sich das Arbeitsgericht Krefeld beschäftigen musste.
Was ich mich frage... Woher wußte die Chefin dass der Mann einen Bandscheibenvorfall hatte ?

Die Diagnosen gehen den Arbeitgeber nichts an, er bekommt die neutrale AU-Bescheinigung ohne Diagnose und die Krankenkasse ist dem Datenschutz verpflichtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pteranodon 15.08.2013, 22:29
18. unglaublich

wer sich gut genug fuehlt, um zu heiraten oder in den Zoo zu gehen, hat keinen Grund, sich krankschreiben zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wupdidu 15.08.2013, 22:56
19. Wie Bitte?

Zitat von gandalf_guevara
Was ich mich frage... Woher wußte die Chefin dass der Mann einen Bandscheibenvorfall hatte ? Die Diagnosen gehen den Arbeitgeber nichts an, er bekommt die neutrale AU-Bescheinigung ohne Diagnose und die Krankenkasse ist dem Datenschutz verpflichtet.
Naja, in Arbeitgeber/ Arbeitnehmer Verhaeltnissen die ich kenne fragt man schon mal nach was dem anderen denn fehlt wenn er krank ist. Im Normalfall passiert das nicht mal aus niederen Gruenden sondern weil man ein wenig Mitgefuehl hat.
Ich als Arbeitgeber wuerde ziemlich mistrauisch werden wenn ich keine Antwort bekaeme.
Sie scheinen dagegen ein besonderes Verhaeltniss zu ihrem Arbeitgeber zu haben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4