Forum: Karriere
Heirat während Krankschreibung: Sie dürfen die Braut jetzt anheben
Corbis

Schön, wenn ein Mann seine Braut auf Händen tragen möchte. Aber bitte nicht nach einem Bandscheibenvorfall. Und während der Krankschreibung. Und mit Fotos davon auf Facebook. So etwa lag ein Fall, mit dem sich das Arbeitsgericht Krefeld beschäftigen musste.

Seite 4 von 4
regelaltersrentner 16.08.2013, 11:13
30.

Zitat von Vanagas
Ach , kommen Sie mir doch nicht mit einem kläglichen Einzelfall . Fakt ist , daß Millionen Arbeitnehmer von Ihren Arbeitgebern versklavt , entrechtet + beschissen werden und um dann auch noch bei der kleinsten Verfehlung ohne Abfindung entlassen zu werden . Oft nach jahrzehntelanger treuer Arbeit . Da Ihr beklagenswerter Fall nicht repräsentativ ist für den deutschen Arbeitnehmer nehme ich Ihn zur Kenntnis , mehr auch nicht ! Übrigens könnte man die Kranken - und Altenpflegesklaven auch mal leistungsgerecht bezahlen + nicht mit einem Taschengeld abspeisen . Wer weiß was das für positive Konsequenzen für die Arbeitsmoral hätte ? Obwohl - die Antwort kennen Sie !
Ach ja, die bösen Arbeitgeber, die ihre Arbeitnehmer versklaven, da ist es doch in Ordnung, wenn man nicht zur Arbeit kommt.

Dass das restliche Personal (2 Altenpflegerinnen auf Station) die Arbeit der krankmachenden Person noch mitmachen muss, dass kann man als Sklavenarbeit betrachten.

Ich könnte noch unzählige Fälle - aus Arbeitnehmersicht - hier Niederschreiben, als Versklavter Arbeitnehmer wird sie das nicht interessieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vanagas 16.08.2013, 12:28
31.

Zitat von regelaltersrentner
Ach ja, die bösen Arbeitgeber, die ihre Arbeitnehmer versklaven, da ist es doch in Ordnung, wenn man nicht zur Arbeit kommt. Dass das restliche Personal (2 Altenpflegerinnen auf Station) die Arbeit der krankmachenden Person noch mitmachen muss, dass kann man als Sklavenarbeit betrachten. Ich könnte noch unzählige Fälle - aus Arbeitnehmersicht - hier Niederschreiben, als Versklavter Arbeitnehmer wird sie das nicht interessieren.
Jetzt jammern Sie mal nicht !

1 . ) bezahlen Sie Ihre Leute anständig .
Klar , Sie bezahlen " Tarif " . Die 2 entscheidenen Fragen die sich Leute wie Sie , anscheinend Stationsleitung / Pflegedienstleitung / Management / Betreiber stellen sollten + zwar jeden Tag lauten :
a . ) würde ich selber zu diesem Gehalt arbeiten wollen ?
b . ) kann man mit diesem Gehalt eine Familie ernähren ?

2 . ) die Besetzung einer Station mit nur 3 Pflegekräften ( Ihr Fall ) ist vielleicht eine der Ursachen für die mangelnden Motivation ( Stich wort : " Arbeitsüberlastung " ) Ihrer Mitarbeiter . Ein hoher Krank heitsstand + unmotivierte Mitarbeiter sind ein typisches Merkmal schlechter Führung ( der Fisch stinkt halt vom Kopf zuerst ) .

Das Millionen Arbeitnehmer in Deutschland entrechtet sind , ausgebeutet + versklavt ( " working poor " ) werden in Deutschland zeigt doch alleine die Tatsache das es in Deutschland in kaum einer Branche einen Mindestlohn gibt .
Ich meine damit einen gerechten + menschenwürdigen Mindestlohn der zur aktiven , gleichberechtigten Teilnahme in unserer Gesellschaft gereicht !

Vielleicht sind das Wörter ( gerecht , menschwürdig , gleichberechtigt , motivierend , vielleicht auch noch fürsorglich ) die Sie im Umgang mit Ihren Mitarbeitern schon lange nicht mehr gedacht + benutzt haben .

Versuchen Sie es mal - Sie werden sich ( positiv ) wundern !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regelaltersrentner 17.08.2013, 11:41
32.

Zitat von Vanagas
Jetzt jammern Sie mal nicht ! 1 . ) bezahlen Sie Ihre Leute anständig . Klar , Sie bezahlen " Tarif " . Die 2 entscheidenen Fragen die sich Leute wie Sie , anscheinend Stationsleitung / Pflegedienstleitung / Management / Betreiber stellen sollten + zwar jeden Tag lauten : a . ) würde ich selber zu diesem Gehalt arbeiten wollen ? b . ) kann man mit diesem Gehalt eine Familie ernähren ? 2 . ) die Besetzung einer Station mit nur 3 Pflegekräften ( Ihr Fall ) ist vielleicht eine der Ursachen für die mangelnden Motivation ( Stich wort : " Arbeitsüberlastung " ) Ihrer Mitarbeiter . Ein hoher Krank heitsstand + unmotivierte Mitarbeiter sind ein typisches Merkmal schlechter Führung ( der Fisch stinkt halt vom Kopf zuerst ) . Das Millionen Arbeitnehmer in Deutschland entrechtet sind , ausgebeutet + versklavt ( " working poor " ) werden in Deutschland zeigt doch alleine die Tatsache das es in Deutschland in kaum einer Branche einen Mindestlohn gibt . Ich meine damit einen gerechten + menschenwürdigen Mindestlohn der zur aktiven , gleichberechtigten Teilnahme in unserer Gesellschaft gereicht ! Vielleicht sind das Wörter ( gerecht , menschwürdig , gleichberechtigt , motivierend , vielleicht auch noch fürsorglich ) die Sie im Umgang mit Ihren Mitarbeitern schon lange nicht mehr gedacht + benutzt haben . Versuchen Sie es mal - Sie werden sich ( positiv ) wundern !
1. Als Rentner bin ich kein Arbeitgeber.

2. Meine Frau ist eine von denen, welche die Arbeit der betreffenden Person auch noch erledigen musste.

Vielleicht haben sie das Glück, Bewohner eines Altepflegeheimes zu werden und wenn dann ein Teil des Personales der Arbeit fernbleibt, dann macht es ihnen nichts aus, den ganzen Tag in der Kakke zu zuliegen. Oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4