Forum: Karriere
Japan: Frauen sollen im Job weiter stöckeln - sagt der Minister
Kim Kyung-Hoon/REUTERS

Tausende Menschen in Japan verlangen ein Ende der vielerorts geltenden Pflicht, hochhackige Schuhe im Job zu tragen. Doch aus der Regierung kommt Widerstand - von einem Mann.

Seite 1 von 3
peaceonearth 06.06.2019, 17:35
1.

High Heels heute ist wie Korsett damals. Sie sind doch nur dazu da die Frau sexy aussehen zu lassen. Und das sollen die Frauen sich im Job gefallen lassen müssen? Das geht gar nicht. Die Herren dürfen gerne mal einen Tag lang in High Heels laufen und sich abends mit Rückenschmerzen plagen. Vielleicht würden sie dann anders denken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_rookie 06.06.2019, 18:05
2. Hm

Wie ist eigentlich die Situation in Deutschland: unter welchen Umständen darf ein Arbeitgeber Mitarbeiterinnen High Heels vorschreiben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SasX 06.06.2019, 18:44
3.

Zitat von der_rookie
Wie ist eigentlich die Situation in Deutschland: unter welchen Umständen darf ein Arbeitgeber Mitarbeiterinnen High Heels vorschreiben?
Gute Frage. Aber zumindest können sie immer wieder Männern lange Hosen, Hemd und Krawatte vorschreiben, während die Kolleginnen deutlich luftiger im Sommer unterwegs sein dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl_idstein 06.06.2019, 21:39
4. High Heels?

Das auf dem Foto sieht nicht gerade wirklich nach High Heels aus. Dafür aber nach ziemlich einheitlicher, quasi uniformer Kleidung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taramani 06.06.2019, 22:08
5.

Dauerhaft high heels zu tragen ist ungesund, außerdem kann man damit nicht wirklich schnell laufen und ist so in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Letztlich dienen sie nur dazu, die Beine optisch zu verlängern und so zu einem netteren Hingucker für die Herren zu machen. An alle Ladies, die sie nichtunbedingt selbst zragen möchten, weg damit!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sueme 06.06.2019, 23:47
6.

Zitat von taramani
Dauerhaft high heels zu tragen ist ungesund, außerdem kann man damit nicht wirklich schnell laufen und ist so in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Letztlich dienen sie nur dazu, die Beine optisch zu verlängern und so zu einem netteren Hingucker für die Herren zu machen. An alle Ladies, die sie nichtunbedingt selbst zragen möchten, weg damit!!!
Uhm es soll Frauen geben die schaffen die 100m in 14,53s auf High Heels. Was schaffen Sie so in Sportschuhen auf 100m?
Aber ansonsten haben Sie recht, niemand sollte zum tragen von High Heels gezwungen sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DracheNimmersatt 07.06.2019, 00:42
7.

Zitat von karl_idstein
Das auf dem Foto sieht nicht gerade wirklich nach High Heels aus. Dafür aber nach ziemlich einheitlicher, quasi uniformer Kleidung.
Selbst Pumps mit 3-5 cm Absatz können einem den Tag oder gar den Arbeitsweg zur Hölle machen. Knickfuß, für einen höheren Schwierigkeitsgrad auf Kopfsteinpflaster - macht "Spaß". Und dann am besten täglich.

Wie man das auf 8-15 cm erträgt... nun, nicht wenige Damen, die sowas regelmäßig tragen, werden dafür bezahlt. Ihre Schmerzen, ihr Bier. Ich muss da nur mal an Heidi Klums Ortho-Latschen und ihre furchtbaren Zehen denken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hw7370 07.06.2019, 01:12
8.

Ich war in einem Konzert im Theater, ein Matinee. Herein kam unter anderem ein Mann aus den USA, in Shorts, Sandalen, Haweihemd und einer Papiertuete von MacDonalds in der Hand. So ein Konzert dauert seine Zeit, da muss man schliesslich was futtern,um nicht geschwaecht zusammen zu brechen.Shorts und Sandalen, ich lebe in Lateinamerika, tragen die Gringos mit Vorliebe und Deutsche auch. Ich meine, warum soll ich nicht in Shorts und Sandalen und Hawaihemd ins Konzert gehen und mir was zu Futtern in die Visage stecken? Aendert das etwas am Konzert? Kann ich diese Musik nicht auch mit einem Hamburger geniesen?
Alles schoene hat seinen Preis, alter Spruch. Die US-Amerikanisierung, naemlich die simpplifizierung, nimmt in der Welt fortschritte, Baseballkappen, herunterhaengene Hosen damit jeder meine Unterhoe sieht, komische Bewegungen und Sprechrythmen als Gesang, das nenne ich mal gelungene Verbreiung. Und wenn die japanische Frauen in Zukunft in Badelaatschen laufen wollen, finden sich garantert tausende von Menschen (warum wird hier von Menschen geschrieben? Warum nicht von Frauen? Haben auch Maenner Einspruch eimgelegt?) die es per Petition verlangen. In Zukunft sollte auch der Dirigent kein Stoecklein mehr haben es koennte ihm Gelenkreuma bringen. Es koennte jedem auch ein Meteor auf den Kopf fallen. Am besten man laest sich erst gar nicht gebaehren , damit wir ja nie Beschwerden und Krankheiten bekommen.Die Damen schminken sich ja auch und keine fragt, ob der Hase, dem die Gifte ins Auge getraeufelt wurde um festzustellen ob der Liedschaden schaedlich ist, schmerzen hat. Someine Damen und Herren nun duerfen Sieueber meine Ansichtherziehen. Seien Sie gewiss, ich bin fuer Damenshuhe mit hoeheren Absaetzen, das macht die Dame eleganter und ich bin fuer ein elegantes Auftreten von Maennern und gegen Hamburger im Konzertsaal. Was wohl unser guter Oscar Wilde dazu sagen wuerde wenn es ihn noch gaebe?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Akira 07.06.2019, 05:00
9. So ist es...

"Aber zumindest können sie immer wieder Männern lange Hosen, Hemd und Krawatte vorschreiben, während die Kolleginnen deutlich luftiger im Sommer unterwegs"

Und dann schwitzt man sich in Anzug und Krawatte im Büro tot, während die Kollegin im luftigen, kniekurzen Rock und ärmelloser Bluse die Klimaanlage auf 27°C dreht, weil es ihr zu kalt ist. Aber wehe man sagt was dagegen, sofort folgt ein Besuch bei der weiblichen Gleichstellungsbeauftragten mit dem Vorwurf der Geschlechterdiskriminierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3