Forum: Karriere
Junge Franzosen in Deutschland: "Alles ist besser, als in Frankreich zu sein"
Hanna Gieffers

Vom Spießerland zum Jobmagnet: Um der Arbeitslosigkeit in ihrer Heimat zu entfliehen, zieht es immer mehr junge Franzosen nach Deutschland. Doch nicht für alle geht der Traum vom festen Job in Erfüllung.

Seite 3 von 9
licorne 02.04.2014, 10:20
20. Fremdsprachen

Zitat von satissa
Bevor hier wieder das übliche Frankreich Fremdsprachen-Bashing losgeht, sei folgendes gesagt: In Frankreich hat man die Wahl zwischen Deutsch und Englisch als erste Fremdsprache und Fremdsprachen werden dort genauso gelernt wie in D. Während Deutschland kulturell von den Amerikaners kolonisiert wurde, hat Frankreich seine Eigenständig behalten und nicht falsche Anglizismen wie "Handy" geschaffen. Insofern hat das Englische im Alltag der Franzosen eine geringere Stellung als in D. Da Englisch im Prinzip nichts anderes als Deutsch vor der 2ten Lautverschiebung gemischt mit Französisch ist, hat ein Franzose der Deutsch als erste Fremdsprache wählt, einen gewaltigen Vorteil. Zu guter letzt: Welches G7 Land hat die niedrigsten Fremdsprachenkenntnisse: England oder USA?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MonacoMartino 02.04.2014, 10:25
21. pawlowscher Reflex

Zitat von powerranger
Und wer hat's verursacht? Genau... der Hollande und seine Sozialisten.....
Zu Ihrer Information: von 1995 bis 2012 regierten zwei konservative Staatspräsidenten. Unter Sarkozy stieg die Staatsverschuldung um 40%. Auch ein unterdurchschnittlich agierender Hollande fährt eine Volkswirtschaft nicht in weniger als zwei Jahre an die Wand. Die Weichen für den - weiteren - wirtschaftlichen Niedergang waren bereits gesetzt, die Ursachen sind vielfältig und parteiübergreifend.
Dies ist keine Verteidigung Hollandes, aber Sozialdemokraten/Sozialisten=inkompetent und Konservative=wirtschaftsweise ist durch diverse Beispiele ad absurdum geführt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
licorne 02.04.2014, 10:25
22. fremdsprachen

Zitat von satissa
Bevor hier wieder das übliche Frankreich Fremdsprachen-Bashing losgeht, sei folgendes gesagt: In Frankreich hat man die Wahl zwischen Deutsch und Englisch als erste Fremdsprache und Fremdsprachen werden dort genauso gelernt wie in D. Während Deutschland kulturell von den Amerikaners kolonisiert wurde, hat Frankreich seine Eigenständig behalten und nicht falsche Anglizismen wie "Handy" geschaffen. Insofern hat das Englische im Alltag der Franzosen eine geringere Stellung als in D. Da Englisch im Prinzip nichts anderes als Deutsch vor der 2ten Lautverschiebung gemischt mit Französisch ist, hat ein Franzose der Deutsch als erste Fremdsprache wählt, einen gewaltigen Vorteil. Zu guter letzt: Welches G7 Land hat die niedrigsten Fremdsprachenkenntnisse: England oder USA?
Ich unterrichte selbst Deutsch, Französich und Englisch sowohl in D als auch in F. Es ist leider so, dass in Frankreich der Fremdsprachenunterricht in den Schulen immer noch als Vehikel angesehen wird, um kulturelle Inhalte zu vermitteln, z.B. Die Literatur in der entsprechenden Sprache. Auf Alltagstauglichkeit und Kommunikation wird kaum Wert gelegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nemetz 02.04.2014, 10:30
23. deutsche Grammatik

es faenden sich bestimmt Viele bereit, kostenfrei deutsche Grammatik fuer junge Franzosen anzubieten. Muesste entsprechend organisiert und propagiert werden. Also, ich waere dabei!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sgt.Moses 02.04.2014, 10:37
24. ach powerranger!

Was soll der dumme Spruch schon wieder? Die französische Krise dauert nunwwirklich schon wesentlich länger als Hollandes Regierungszeit. Und davor waren dort die Konservativen an der Macht und waren dort genauso machtlos wie die Sozialisten.
Die Ursachen dort liegen tief vergraben in der gesamten Gesellschaft.
Aber schön, dass Sie sich mal wieder in ihrer simplen Welt bestätigt fühlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holm 02.04.2014, 10:42
25. Au revoir, Job-Tristesse?

Hoffentlich nicht... adieu wäre hier vielleicht die bessere Wortwahl gewesen! ;-)) *g*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fridericus1 02.04.2014, 10:42
26. Ich war mehrfach ...

Zitat von satissa
Bevor hier wieder das übliche Frankreich Fremdsprachen-Bashing losgeht, sei folgendes gesagt: In Frankreich hat man die Wahl zwischen Deutsch und Englisch als erste Fremdsprache und Fremdsprachen werden dort genauso gelernt wie in D. Während Deutschland ......
... in internationale Projekte mit Franzosen involviert. Es war jedes Mal ein Gewürge, weil die Franzosen ein grottiges Englisch sprachen. Leider hat auch der Stellenwert der französischen Sprache in Deutschland in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich abgenommen, mein Schulfranzösisch (4 Jahre) ist auch völlig von der Rolle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
csar 02.04.2014, 10:44
27. Die Probleme sind nicht neu

Für junge Leute ist es kaum möglich eine Festanstellung zu finden. Unter 30 gibt es i.d.R. CDDs, die entweder verlängert werden oder in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis umgewandelt werden können. Das passiert aber eher selten, die Unternehmen scheuen das Risiko einer Festanstellung, also werden neue Zeitverträge gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pepe_sargnagel 02.04.2014, 10:47
28.

Zitat von Sgt.Moses
Was soll der dumme Spruch schon wieder? Die französische Krise dauert nunwwirklich schon wesentlich länger als Hollandes Regierungszeit. Und davor waren dort die Konservativen an der Macht und waren dort genauso machtlos wie die Sozialisten. Die Ursachen dort liegen tief vergraben in der gesamten Gesellschaft. Aber schön, dass Sie sich mal wieder in ihrer simplen Welt bestätigt fühlen.
Haben Sie gestern auch die Überschrift "Die Aufgegebenen" (http://www.spiegel.de/schulspiegel/w...-a-961914.html) gelesen? Da steht einleitend "Ein Fünftel der 15-Jährigen scheitert im Alltag"

Wieso sollten es dann bei den Erwachsenen nicht gar weit mehr als die Hälfte sein?! Man darf das nur nicht laut sagen, denn das würde ja keine Kritik an einer Minderheit, sondern an der Mehrheit bedeuten. Und die darf sich schließlich immer wohlfühlen - weil man wegen der Nettigkeit schon mal nicht geneigt ist, die benötigten Denkanstösse zu liefern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karend 02.04.2014, 10:47
29. Sprache

Zitat von Nemetz
es faenden sich bestimmt Viele bereit, kostenfrei deutsche Grammatik fuer junge Franzosen anzubieten. Muesste entsprechend organisiert und propagiert werden. Also, ich waere dabei!
Meinen Sie privat Initiativen oder als eine, die das mit Steuergeldern finanzieren? Es gibt viele private Tauschbörsen, darunter auch Sprachkurse. Aber: Wenn ich mich - warum auch immer - entscheide, ins Ausland zu gehen, sorge ich dafür, dass ich die Sprache vorab ausreichend kann und dort vertiefe. Ich denke, dass viele es genauso sehen/machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 9