Forum: Karriere
Kreuzfahrt-Jobs: Junge Leute zum Mitschippern gesucht

Der Kreuzfahrtbranche geht's prächtig, aber das Personal ist knapp. Einst konnte man Seeleute einfach mit Alkohol, List oder Gewalt rekrutieren - heute will die Crew mit Career-Days überzeugt werden. Köchin Luisa und Barkeeper Robert arbeiteten zur Probe auf einem Luxusliner.

Seite 1 von 7
Oachkatzlschwoaf 02.08.2011, 07:02
1. Trinkgeld

Zitat von sysop
Der Kreuzfahrtbranche geht's prächtig, aber das Personal ist knapp. Einst konnte man Seeleute einfach mit Alkohol, List oder Gewalt rekrutieren - heute will die Crew mit Career-Days überzeugt werden. Köchin Luisa und Barkeeper Robert arbeiteten zur Probe auf einem Luxusliner.
Jetzt wissen hoffentlich alle, warum auf den Schiffen Trinkgeld ein wichtiges Thema ist. Und wenn diese im Preis eingeschlossen sind, dann handelt es sich in der Regel um maue Routen, um mit Trinkgeld inklusive (und/oder Getränke) den Dampfer voll zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert Hut 02.08.2011, 07:58
2. Sklaverei

Arbeit auf den Kreuzfahrtschiffen ist moderne Sklaverei. Ein Hungerlohn, keine Versicherung - weil die Schiffe unter zypriotischer Flagge laufen-, kein Kontakt mit den Urlaubern ausserhalb der Arbeitszeit. Dafür aber ca. 10 Stunden Maloche am Tag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jocurt 02.08.2011, 08:07
3. Anständige Löhne zahlen

Zitat von sysop
Der Kreuzfahrtbranche geht's prächtig, aber das Personal ist knapp. Einst konnte man Seeleute einfach mit Alkohol, List oder Gewalt rekrutieren - heute will die Crew mit Career-Days überzeugt werden. Köchin Luisa und Barkeeper Robert arbeiteten zur Probe auf einem Luxusliner.
und nicht auf den Fun, Spass, Freizeit, ich bin jung und mach mich blöd Faktor hoffen, wie bei unseligen Game Shows.

Dann klappts auch mit dem Personal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lottozahl 02.08.2011, 08:12
4. Luxusliner

Bei Aida Schiffen handelt sich nicht um Luxusliner, eher um das Gegenteil. Man kann kaum von einem Kreuzfahrtschiff sprechen und sicher nicht von einem Luxusliner. Angeboten werden preisgünstige, schwimmende Club-Urlaube.

Kein Wunder das man dann auch am Personal sparen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bluesky2201 02.08.2011, 08:26
5. Nix Sklavenarbeit

So ein Blödsinn habe selber 7 Monate auf dem MS Berlin gearbeitet , man ist versichert und zwar Privat und verdient auch gar nicht mal so schlecht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bluesky2201 02.08.2011, 08:29
6. Sklaverei

Da muss ich widersprechen , ich habe selber 7 Monate auf dem MS Berlin gearbeitet, ja man arbeitet 7 Monate am Stück , aber man ist versichert und verdient gutes Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michlauslöneberga 02.08.2011, 08:39
7. und genau dass

Zitat von Robert Hut
Arbeit auf den Kreuzfahrtschiffen ist moderne Sklaverei. Ein Hungerlohn, keine Versicherung - weil die Schiffe unter zypriotischer Flagge laufen-, kein Kontakt mit den Urlaubern ausserhalb der Arbeitszeit. Dafür aber ca. 10 Stunden Maloche am Tag.
weiß jeder vorher und trotzdem gibt es genügenmd Bewerber.
Warum? Eben weil es für viele ein Traumjob ist und zudem sich die Zeit auf einem Kreuzfahrschiff in der Vita gut macht. Niemand wird gezwungen diese Tätigkeit anzunehmen und als Chance zu begreifen.
Und: Kontaktverbot mit Kunden außerhalb der Arbeitszeit ist ebenso absoluter Blödsinn, wie die Mär von der fehlenden Sozialversicherung. Wo haben Sie denn diese Horror-geschichten her. Mit einem gebe ich Ihnen recht, für den an einer möglichst baldigen Berufsbeamtung interessierten Amtsinspektor ist das sicherlich eher weniger interessant. In der Hotellerie und Gastronomie sieht das halt nun mal ein bisschen anders aus, hier sind Saisonarbeitszeiten mit entsprechend geringen Freizeiten an der Tagesordnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter Sonntag 02.08.2011, 09:00
8.

Demokratie und Gerechtigkerit:
Für jeden Volksgenossen muss eine Schiffsreise möglich sein.

Hier liegt ein ungeheures Abzock-Potential, in Hamburg wollen wir schon den dritten Kreuzfahrtschiffanleger bauen.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 02.08.2011, 09:32
9. Kreuzfahrtbranche

Zitat von sysop
Der Kreuzfahrtbranche geht's prächtig, aber das Personal ist knapp. Einst konnte man Seeleute einfach mit Alkohol, List oder Gewalt rekrutieren - heute will die Crew mit Career-Days überzeugt werden. Köchin Luisa und Barkeeper Robert arbeiteten zur Probe auf einem Luxusliner.
Hallo,

dann sollen die doch leute aus dem ausland nehmen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7