Forum: Karriere
Lego-Modellbau als Beruf: Stein auf Stein auf Stein
Dominik Wagner

Ein Bürojob? Das kam für Rene Hoffmeister nie infrage. Wie er es geschafft hat, Deutschlands einziger zertifizierter Lego-Modellbauer zu werden - und warum auch seine Arbeit richtig stressig sein kann.

Seite 1 von 2
shalom-71 25.06.2019, 09:43
1. Und ich dachte immer ...

... Lego sei für Kinder.
Wieder was gelernt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
powerbernd 25.06.2019, 11:16
2.

Zitat von shalom-71
... Lego sei für Kinder. Wieder was gelernt.
Lego macht mit Sicherheit einen ganz gewaltigen Teil seines Umsatzes mit Erwachsenen. Die ganzen teuren Technic Modelle, Star Wars UCS, Creator Expert usw. halt. Das ist auch gut so, denn jeder soll einfach das machen, was ihm gefällt und nicht, was irgendwelche Besserwisser o.ä. meinen vorgeben zu dürfen :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Furchensumpf 25.06.2019, 12:06
3. Ich habe...

Lego wirklich lange die Stange gehalten, aber das Geschäftsgebahren des Unternehmens in den letzten Monaten/Jahren will ich nicht mehr mittragen. Zuerst die Sache mit dem "Helden", jetzt der Umstand, dass LEGO sich in meinen Augen den Zoll zum Mitgehilfen macht, seine eigene Marktmacht zu erhalten und alles vernichten zu lassen, was irgendwie nach Klemmbaustein ausschaut - ohne es von einer neutralen Instanz überprüfen zu lassen.

Ich habe in diesem Jahr sicherlich 600-700 Euro für alternative Sets von Xingbao, Wange oder vor allem Cobi (ein polnischer Hersteller mit exzellenter Qualität) gekauft. Mal davon abgesehen, dass die Qualität der Steine der von LEGO in den meisten Fällen ebenbürtig ist (bei manchen Herstellern wie Sluban muss man noch auchpassen), kosten vergleichbare Sets nur die Hälfte.

Es werden dieses Jahr sicherlich noch ein paar Sets mehr werden.

Bei LEGO ist das Problem, dass in den letzten 10 Jahren dort das Managament wieder die Kontrolle übernommen hat und die Designer ausgebremmst werden. Das die großes Können besitzen, steht dagegen außer Frage. Aber das und die Arroganz des Unternehmens wird LEGO wieder da hinbringen, wo sie Ende der 90er schon mal waren - nur ob sie sich dann noch mal berappeln können?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arr68 25.06.2019, 13:01
4. nur LEGO?

oder nutzt er auch Klemmbausteine anderer Hersteller?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
badsachsa37441 25.06.2019, 14:10
5. Lego

ich mag es immernoch. Hab mir vor ein paar Jahren den DeLorean aus Zurück in die Zukunft und den Wagen der Ghostbusters gekauft und zusammengebaut. Stehen beide hier über meinem Monitor :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ford_mustang 25.06.2019, 18:17
6. Wohl doch stressiger, als dargestellt ...

wenn seine Kinder in einer Lego-freien Zone aufwachsen. So erzeugt man Legostheniker. Als von Lego zertifizierter Betrieb werden die sicherlich keine Steine von anderen Firmen verbauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pirx64 25.06.2019, 22:09
7.

Zitat von badsachsa37441
ich mag es immernoch. Hab mir vor ein paar Jahren den DeLorean aus Zurück in die Zukunft und den Wagen der Ghostbusters gekauft und zusammengebaut. Stehen beide hier über meinem Monitor :D
sorry, der DeLorean von Lego sieht einfach nur sch...e aus. Würde der Name nicht dabei stehen, wüsste man nicht, was es sein soll. Und dafür round about 200EUR?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ketzer3 25.06.2019, 22:24
8. Das Problem bei LEGO scheint mir,

dass es keine Möglichkeit gibt, ganz bestimmte Steine in größerer Menge zu kaufen sondern man darauf verwiesen wird, Sets zu kaufen. Das wird dann einerseits ziemlich teuer, andererseits hat man Steine rumliegen, mit denen man nichts anfangen kann.
Oder weiß hier jemand etwas?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Furchensumpf 26.06.2019, 06:40
9.

Zitat von ketzer3
Oder weiß hier jemand etwas?
Schon mal bei Bricklink.com geschaut?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2