Forum: Karriere
"Lehrende" statt "Lehrer": Hannover führt gendergerechte Sprache ein
DPA

Herr und Frau wird es als Anrede nicht mehr geben, Lehrer und Wähler auch nicht: Die Stadt Hannover wird E-Mails, Pressemitteilungen, Broschüren, Formulare, Flyer und Briefe künftig an genderneutral formulieren.

Seite 20 von 61
nadja_romanowa 22.01.2019, 15:02
190. Originalzitat von Harald Schmid (aus seiner Late Night Show)

Zitat von auweia
Nicht ist doofer als Hannover...
Wem Ratten, Hamster, Mäuse schmecken,
den kann auch nicht Hannover schrecken.

Und hier noch mal für die 11.000 Mitarbeiter*innen in Hannover:
Wem Ratten*innen, Hamster*innen, Mäuse*innen schmecken,
den*innen kann auch nicht Hannover schrecken.

Beitrag melden
wohin 22.01.2019, 15:03
191. Mir haben sich.....

....schon beim Begrüssen der "Rentnerinnen und Rentner" vor einigen Jahren die Nackenhaare aufgestellt (obwohl ich Frau bin), aber dieser Wahnsinn ist wahrscheinlich noch steigerungsfähig.....

Beitrag melden
haifasuper 22.01.2019, 15:04
192.

Zitat von calavera_berlin
... oder wie lautet dann die gegenderte allgemeine Brief-/Emailanrede?
Gudn Tach !

Beitrag melden
scsimodo 22.01.2019, 15:04
193. Oje

"Lehrer werden zu Lehrenden, Wähler zu Wählenden, Teilnehmer zu Personen - und aus dem Rednerpult wird das Redepult: Die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover setzt in Zukunft auf Gendergerechtigkeit. "

Gott sei Dank haben wir keine anderen Probleme, z.B. Altersarmut, Pflegenotstand, marode Infrastruktur etc. Deutschland wird einfach zu einer Bananenrepublik.
Wurde auch das Geschlecht "Divers" ausreichend berücksichtigt?

Beitrag melden
zinhh 22.01.2019, 15:04
194. Leider

hat das mit den 68ern implementierte Bildungsniveau dazu geführt, dass der Unterschied zwischen Genus und Sexus nicht mehr verstanden wird.

Beitrag melden
grabenkaempfer 22.01.2019, 15:04
195.

Zitat von brainchain
und absolut begrüßenswert. Wenn Alter Falter weiterhin der Leser sein möchte, solle er doch einfach einmal die Rollen tauschen: Möchten Sie als Mann "Leserin" genannt werden, selbst mit dem expliziten Hinweis, dass alle Geschlechter angesprochen werden sollen? Mir wäre das zuwider. Warum also sollte man dies Frauen und anderen zumuten?
Weil man es Frauen nicht zumutet? Schließlich gibt es eine Form explizit nur für Frauen >Leserin

Beitrag melden
fahrgast07 22.01.2019, 15:05
196. Sprachpanscherei

Nicht jeder Lehrer lehrt, und nicht jeder, der lehrt, ist ein Lehrer. Und das "Gendersternchen" ist nicht aussprechbar - warum heißt es dann "Sprache" und nicht "Schreibe"? Leute, die von Linguistik nichts verstehen, wollen uns was aufzwingen, absurder gehts nicht. Möge dieser Hype bald vorbeigehen.

Beitrag melden
Watschn 22.01.2019, 15:05
197. Man konjugiere gendergerecht :D

Ich gehe zum Backenden (Bäcker)
Du gehst zum Backenden
Er geht zum Backenden
Wir gehen zum Backenden
Ihr geht zum Backenden
Sie gehen zum Backenden

Der (Lust)Schrei des Jahres 2019! Die Kleider fliegen mir weg :D

Beitrag melden
jan07 22.01.2019, 15:05
198. Unsinn in Potenz bleibt Unsinn

Zitat von Fletsch
Vielleicht sollte die Stadt Hannover, als Alternative fuer alle Foristinnen die diesen Vorstoss absurd finden, einfach immer die feminine Ansprache benutzen. Vielleicht werden die Autorinnen der....
Dann muss die Stadt Hannover aber auch konsequenterweise künftig 'die' Mensch statt 'der' Mensch sagen. Oder vielleicht gleich alles auf Divers ändern, also 'das' Mensch?

Beitrag melden
sammilch 22.01.2019, 15:06
199.

Zitat von lesheinen
Ich habe in meinem bisherigen Leben - ich bin im fortgeschrittenem Alter - sehr gut ohne diesen gendermain.... auskommen können. Ich habe nie erlebt, dass in meinem Verwandten- und Bekanntenkreis .....
Lassen Sie mich raten - Sie sind ein Mann?
Natürlich wissen Sie dann nicht, wie sich Frauen in Ihrem Umfeld fühlen. Können Sie auch gar nicht.
Hören Sie auf Ihre Töchter, sollten Sie welche haben. jede Frau wird wenigstens verbal in Ihrem Leben benachteiligt sein. Das das sprachlich wenigstens versucht wird zu verinngern sollte Sie eher freuen als ärgern.

Im übrigen wäre ich in vielen Fällen für das generische Femininum - in Lehrerinnen steckt ja schon das Wort Lehrer, die Männern dürfen sich ja mitgemeint fühlen.
Und nein, liebe Männer, davon fällt Ihnen nicht der Penis ab.

Beitrag melden
Seite 20 von 61
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!