Forum: Karriere
"Lehrende" statt "Lehrer": Hannover führt gendergerechte Sprache ein
DPA

Herr und Frau wird es als Anrede nicht mehr geben, Lehrer und Wähler auch nicht: Die Stadt Hannover wird E-Mails, Pressemitteilungen, Broschüren, Formulare, Flyer und Briefe künftig an genderneutral formulieren.

Seite 6 von 61
alsterherr 22.01.2019, 14:23
50.

Und im Plural heißt es dann "DIE Lesenden" oder "Der Lesenden"? Kann ja nicht sein, daß im Plural auf einmal doch alles weiblich ist ... #sarkasmus

Beitrag melden
Olaf 22.01.2019, 14:23
51.

Schön wäre es ja, wenn der Bürgermeister auch noch etwas Energie für die Aufklärung der Affären in seinem Büro übrig hätte. Man muss halt Prioritäten setzten.
http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-S...oleiter-suchen

Beitrag melden
soldev 22.01.2019, 14:23
52. und wenn man ein Gendersternchenwort...

...aussprechen muss, so ist eine kurze Atempause vorgesehen.
Steht wohl so tatsächlich in den Vorgaben...
Fremdschämen ist angesagt

Beitrag melden
DerAndereBarde 22.01.2019, 14:25
53. Finde den Fehler

"Der Flyer" geht dann auch nicht mehr, nur noch "die Fliegenden".

Beitrag melden
pegdb 22.01.2019, 14:25
54. und was wird ...

dann aus 'Oberbürgermeister' ?
ein Oberbürgendmeisternder ?

Beitrag melden
HARK 22.01.2019, 14:25
55. Grammatikalischer Quatsch

Der Lehrende ist der, der augenblicklich lehrt, so wie etwa der Vortragende... Und es soll ja durchaus Studierende geben, die man nie beim Studieren beobachten konnte...

Beitrag melden
starsnake 22.01.2019, 14:25
56. Welt Online

bei Welt Online 1500 Kommentare innerhalb von 2 Stunden. Mehr Unmut war selten.

Beitrag melden
ftraven 22.01.2019, 14:25
57. Ja, das sind die wirklichen Probleme von Hannover

Nicht, dass Hannover 96 absteigt, der OB bei mehreren anhängigen Strafverfahren evlt. verurteilt wird und
die ehemals stolze Messe danieder liegt.
Sehr geehrter/e/es ES.....

Beitrag melden
K. Larname 22.01.2019, 14:25
58.

Englischsprachige haben es da wesentlich einfacher, weil "Gender" im Englischen deutlich seltener ist (z.B. "the officer" = "das Polizist", männlich, weiblich, divers - es gibt keine "officeress")

Franzosen geht es vermutlich ähnlich wie uns, kennt jemand den dortigen Stand von "gender correctness" in der Sprache bzw. im Amtsfranzösisch?

Ich persönlich finde sprachliches Umdenken teilweise sinnvoll und erforderlich, und teilweise schlägt "Sprachextremismus" m.E. auch über die Stränge.

Ja, gerade Amtsdeutsch, das immer auf Allgemeingültigkeit bedacht sein muss, darf m.E. schon derartige Überarbeitungen machen.

Aber im normalen Leben kann sich auch die "Malerin" mit dem "Maurer" unterhalten, hier müssen es keine "Handwerkenden" sein.

Beitrag melden
kkschiemert 22.01.2019, 14:26
59. Neue Grammatik

Es wäre einfacher die Grammatikregel für Mehrzahl zu ändern: Es gibt grundsätzlich nur eine einzige Mehrzahl für geschlechtsabhängige Wörter: Es gibt also "der Lehrer", "die Lehrerin" and "die Lehrer" für beide (oder mehrere!) Geschlechte.

Beitrag melden
Seite 6 von 61
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!