Forum: Karriere
"Meistertitel so viel wert wie Studium": Chef verteidigt Wurstverkäuferin auf Faceboo
Kzenon/Getty Images

In einem bayerischen Supermarkt soll sich eine Kundin despektierlich über eine Mitarbeiterin hinter der Fleischtheke geäußert haben. Der Chef des Ladens ließ sich im Netz darüber aus. Die Reaktionen überraschten ihn.

Seite 6 von 33
sj_comment 31.05.2019, 19:27
50. Wertschätzung!!!

Wertschätzung, sich selbst und aber auch anderen gegenüber findet in Deutschland kaum bis gar nicht mehr statt! Ich bemerke das stets, wenn ich vom Ausland zurückkehre - da benötigt man echt Eingewöhnungszeit! Warum ist das so? Warum sind hier alle so überheblich und arrogant geworden? Liegt es vielleicht doch am Wohlstand?

Beitrag melden
ThomasGhedinian 31.05.2019, 19:29
51. Ebenso respektlos und schlecht informiert

Zitat von GustavN
Erstmal ist Franken nicht Bayern und zweitens ist es lachhaft einen Meistertitel mit einem Studium gleichzusetzen. Nichts desto trotz ist die Reaktion des Marktleiters (?) für eine derartige Respektlosigkeit absolut nachvollziehbar und verständlich.
Nur arrogante bayerische Nicht-Franken behaupten Franken würde nicht zu Bayern gehören. Und nein, auf Grund dessen, was danach noch kommt glaube ich nicht an einen (schlechten) Witz, den außerhalb Bayerns eh' kaum jemand versteht.

Auch wenn es für Sie selbstverständlich zu sein scheint den Meistertitel als lachhaft gegenüber einem Studium zu bezeichnen sind Ihre Ausführungen inhaltlich falsch. Ein Blick in den sog. Deutschen Qualifikationsrahmen und sie könnten sehen, dass sowohl der Meister als auch der Bachelor sowie teilweise Diplom und Staatsexamen der Stufe 6 zugeordnet werden - und zwar nicht ohne Grund.
Sie haben mit der jungen Mutter aus dem Supermarkt offensichtlich mehr gemeinsam, als Ihnen lieb sein dürfte.

Beitrag melden
wallabyxxxx 31.05.2019, 19:30
52. toll gemacht

vom Marktleiter eine tolle Reaktion. Schade das er die Kundin nicht direkt angesprochen hat und ihr direkt Hausverbot erteilt hat. Einen Meistertitel mit einem Hochschulabschluss gleichzusetzen ist schon etwas gewagt, da es von Grund auf zwei verschiedene Ausbildungen sind. Mir ist aber im beruflichen Leben ein gestandener Meister (der aufgrund des Ausbildungsweges auch mehr Lebenserfahrung mit sich bringt) allemal lieber als ein hochnäsiger Master der noch nicht einmal weiß wie man vernünftig pinkelt. Aber so ist das ja heute. Jeder muß Abitur haben, und wenn man es sich notfalls einklagt, anschließend studieren und möglichst viele sinnlose Praktikas machen. Und die gleiche Klientel regt sich dann auf wenn man auf einen Klempner länger warten muß als auf einen Termin beim Facharzt.

Beitrag melden
MisterD 31.05.2019, 19:31
53. Auch das ist leider nicht korrekt...

Zitat von mantrid
Die Verkäuferin hinter dem Verkaufstresen finanziert mit ihren Steuern u.a die Schule, die das Kind besucht, die Feuerwehr, die Polizei, die Universität, die Lehrer für die Schulen ausbilden usw. Natürlich macht sie das nicht allein, sondern zusammen mit vielen anderen Menschen, die arbeiten und Steuern bezahlen. Diese Menschen machen unser Bildungswesen erst möglich. Darum sollte man ihnen auch entsprechenden Respekt zollen.
denn als Fleischwarenfachverkäuferin liegen Sie bei einem Brutto von um die 2.000 EUR. Mit diesem Gehalt zahlen Sie kaum Einkommenssteuer, konkret in STK1 etwa 180 EUR im Monat.
Jemand der 4.000 EUR Brutto verdient, zahlt schon knapp 690 EUR Einkommenssteuer... wer 8.000 EUR verdient stolze 2.200 EUR...

Wenn man so rechnet, ist es eher anders herum. Die Gut- und Besserverdiener bezahlen die Infrastruktur für diejenigen mit, die wenig verdienen.

So ist das auch gewollt, deswegen gibt es die Steuerprogression und Steuern auf Kapitalerträge, usw.

Aber drehen Sie das bitte nicht um, es stimmt einfach nicht...

Beitrag melden
TheBit70 31.05.2019, 19:31
54. Die Abschlüsse...

Bachelor, Meister und staatlich geprüfter Techniker werden EU weit bezüglich der erworbenen Creditpoints als gleichwertig eingestuft. Somit kann man den Vergleich durchaus ziehen sofern die Dame hinter der Fleischtheke Metzgermeisterin ist. Das kommt in größeren Filialen gar nicht so selten vor

Beitrag melden
kreisklasse 31.05.2019, 19:32
55. Verwirrend

was hat der ehrenwerte Beruf einer Fleischereifachverkäuferin mit Handwerk zu tun?
wie kann das schlechte Benehmen einer jungen Mutter mit unbekanntem Hintergrund als Anlass dienen, mal so richtig die Minderwertigkeitskomplexe der Nicht-Akademiker herauszulassen? Nur am Rande. Auch Menschen mit Anstand, die es übrigens auch unter Akademikern gibt, wünschen für Ihre Kinder die bestmögliche Ausbildung. Beste Chancen bieten nun einmal Abitur und Hochschulstudium in den harten Fächern. Andere Wege führen auch zum Ziel. Die Erfolgswahrscheinlichkeit ist aber geringer. Wie viele miserabel verdienende Gesellen kommen auf einen erfolgreichen Meister? Und wie viele akademische Sachbearbeiter sind Geringverdiener? Verdammt wenig.
Aber bitte Weitermachen mit der Pflege von Minderwertigkeitskomplexen. Bin übrigens Arbeiterkind. Meine Eltern haben gedacht, aber nicht gehandelt, wie die junge Mutter.

Beitrag melden
Newspeak 31.05.2019, 19:34
56. ...

Das Problem in Deutschland ist doch nicht, ob Meister oder Bachelor/Master mehr wert sind, das sind zwei so unterschiedliche Dinge, dass man sie kaum sinnvoll vergleichen kann, sondern dass die Wertschaetzung gegenueber jeder Art von Bildung in Deutschland mies ist. Man kann in Deutschland Minister werden, ohne jede Sachkenntnis nachweisen zu muessen. Andererseits werden auslaendische Studienabschluesse in grossem Ausmass nicht anerkannt, obwohl die Leute wirklich etwas koennen, vor allem meisten schon lange Jahre auch praktische Berufserfahrung haben. DAS ist ein Problem.

Ich hoffe, dass die meisten Meister und Hochschulabsolventen sich nicht in diese unsolidarischen Kleinkaempfe gegeneinander verwickeln lassen, sondern mit ihrem Wissen ueber so etwas stehen, und sich gegenseitig anerkennen koennen. Die, die sich besser fuehlen muessen, weil sie das eine oder andere gemacht haben, sind meistens nicht die Kluegsten.

Beitrag melden
MisterD 31.05.2019, 19:35
57. Bin oft im europäischen Ausland unterwegs...

Zitat von sj_comment
Wertschätzung, sich selbst und aber auch anderen gegenüber findet in Deutschland kaum bis gar nicht mehr statt! Ich bemerke das stets, wenn ich vom Ausland zurückkehre - da benötigt man echt Eingewöhnungszeit! Warum ist das so? Warum sind hier alle so überheblich und arrogant geworden? Liegt es vielleicht doch am Wohlstand?
teilweise für mehrere Wochen am Stück. Ihre Erfahrungen kann ich nicht bestätigen. Auch in China, Südafrika oder Argentinien habe ich keine höhere Wertschätzung kennengelernt... keine Ahnung wo Sie gewesen sind...

Beitrag melden
MisterD 31.05.2019, 19:40
58. Ja...

Zitat von TheBit70
Bachelor, Meister und staatlich geprüfter Techniker werden EU weit bezüglich der erworbenen Creditpoints als gleichwertig eingestuft. Somit kann man den Vergleich durchaus ziehen sofern die Dame hinter der Fleischtheke Metzgermeisterin ist. Das kommt in größeren Filialen gar nicht so selten vor
das war von der EU ein sehr unglücklicher Kunstgriff, um die deutschen Abschlüsse überhaupt irgendwo reinzupacken. Außerhalb Deutschlands kennt man nämlich weder Meister, noch staatl. gepr. Techniker...

Das diese Gleichstellung lachhaft ist, können Sie alleine schon erkennen, wenn Sie sich mal die Ausbildungsdauer vor Augen führen...

Bachelor = min. 6 Semester Studium
Techniker = 2 Jahre Schule
Meister = 1 Jahr Schule

Selbst wenn der Stoff vom Niveau her derselbe wäre (was er nicht ist), würde das nicht hinkommen. Lassen Sie doch einen Handwerksmeister mal eine gewöhnliche Differenzialgleichung 2. Ordnung lösen, dann wissen Sie, wie gleichwertig das alles ist ;)

Beitrag melden
pwinky22 31.05.2019, 19:45
59. " Damen, die oft genug von Maennern ernaehrt werden" hah

hw737:"Haben sich auch die Maenner fuer die Maennerfeindkliche Edekawerbung auf Youtube bedankt? Davon abgesehen hat Herr Werner Recht und zeigt die Arroganz so mancher Damen, die oft genug von Maennern ernaehrt werden."

Wie bitte? In welchem Land lebst du denn? Solche Damen kenne ich nicht...ausser sie ziehen die Kinder auf. Denk mal nach Bursche.

Beitrag melden
Seite 6 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!