Forum: Karriere
Orgelbauer: Tüfteln am perfekten Klang

Viele Menschen behaupten, dass sie mit Pfeifen arbeiten. Orgelbauer tun es wirklich, mit Riesenpfeifen sogar. Im Dom von Speyer suchen sie gerade den richtigen Ton: In zwei Wochen steht die Weihe der neuen Orgel an - und dann soll das 30-Tonnen-Instrument mit den 5500 Pfeifen brillant klingen.

henrypimpernell 04.09.2011, 14:02
1. ...

Jede Pfeife wird von Hand "eingestellt", die Orgel füllte den Raum mit Bachkantaten ...
Au weia, lassen Sie Ihre Artikel über so ein Thema doch besser von jemandem schreiben, der Ahnung von der Materie hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomasl 04.09.2011, 22:10
2. Bach-Kantaten: Orgeltranskriptionen

Zitat von henrypimpernell
Jede Pfeife wird von Hand "eingestellt", die Orgel füllte den Raum mit Bachkantaten ... Au weia, lassen Sie Ihre Artikel über so ein Thema doch besser von jemandem schreiben, der Ahnung von der Materie hat.
ja, da hat sich aber jemand blamiert. Aber nicht der Spiegel Redakteur

Beitrag melden Antworten / Zitieren
probstheida 05.09.2011, 10:32
3. ...

Zitat von tomasl
ja, da hat sich aber jemand blamiert. Aber nicht der Spiegel Redakteur
Was denn? Er hat recht. Das "Einstellen" der Pfeifen nennt sich "stimmen". Also kann man das ruhig auch so nennen. Schließlich sind SPON-Leser im Schnitt intelligenter als BILD-Konsumenten. Und falls ihnen das dennoch neu war, wissen sie es hinterher - und laufen nicht mit der Fehlinformation herum, das Stimmen/Intonieren der Orgel wäre ein "Einstellen". Es ist nämlich sehr viel komplizierter.

Und die "Kantate" kommt von "cantare", also "singen". Es mag sein, daß Bach-Kantaten zuweilen mit Orgel begleitet werden, zwingend ist es aber nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henrypimpernell 05.09.2011, 17:33
4. so ein Quatsch

Zitat von probstheida
Was denn? Er hat recht. Das "Einstellen" der Pfeifen nennt sich "stimmen". Also kann man das ruhig auch so nennen. Schließlich sind SPON-Leser im Schnitt intelligenter als BILD-Konsumenten. Und falls ihnen das dennoch neu war, wissen sie es hinterher - und laufen nicht mit der Fehlinformation herum, das Stimmen/Intonieren der Orgel wäre ein "Einstellen". Es ist nämlich sehr viel komplizierter. Und die "Kantate" kommt von "cantare", also "singen". Es mag sein, daß Bach-Kantaten zuweilen mit Orgel begleitet werden, zwingend ist es aber nicht.
Nein, das ist nicht korrekt.
Das "Einstellen" der Pfeifen heißt in der Orgelbau-Fachsprache Intonieren, und nichts anderes.
Und Bach-Kantaten werden NIE auf der Orgel gespielt, schon gar nicht auf einem modernen symphonischen Instrument wie der neuen Speyerer Domorgel.

Sorry für die Korrektur, aber ich bin - offenbar im Gegensatz zu den anderen Schreibern - "vom Fach".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Suppenelse 05.09.2011, 22:43
5. +

Zitat von henrypimpernell
Jede Pfeife wird von Hand "eingestellt", die Orgel füllte den Raum mit Bachkantaten ... Au weia, lassen Sie Ihre Artikel über so ein Thema doch besser von jemandem schreiben, der Ahnung von der Materie hat.
Da kann ich mich nur anschließen. Über die Formulierung "einstellen" mag man sich ja noch streiten, aber das mit den Bachkantaten zeigt, dass der Autor vielleicht doch nicht richtig zugehört hat... Das ist tatsächlich völliger Unsinn. Dass der Artikel nach wie vor nicht korrigiert ist, spricht für sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerjhg 06.09.2011, 23:16
6. Was für Fachleute ...

Zitat von Suppenelse
Da kann ich mich nur anschließen. Über die Formulierung "einstellen" mag man sich ja noch streiten, aber das mit den Bachkantaten zeigt, dass der Autor vielleicht doch nicht richtig zugehört hat... Das ist tatsächlich völliger Unsinn. Dass der Artikel nach wie vor nicht korrigiert ist, spricht für sich.
Völliger Unsinn? Von den 200 erhaltenen Bach-Kantaten sind zahlreiche auch mit Orgel besetzt! (z.B. "Wir danken dir, Gott, wir danken dir" - BWV 29 mit ausgesprochen virtuosem Solopart für die Orgel.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
werists 06.09.2011, 23:20
7.

Zitat von henrypimpernell
Das "Einstellen" der Pfeifen heißt in der Orgelbau-Fachsprache Intonieren, und nichts anderes.
Das hier ist aber kein Orgelbau-Fachblatt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_mokusch 06.09.2011, 00:19
8. von Musiker zu Musiker (oder Orgelbauer?)

"Und Bach-Kantaten werden NIE auf der Orgel gespielt, schon gar nicht auf einem modernen symphonischen Instrument wie der neuen Speyerer Domorgel.

Sorry für die Korrektur, aber ich bin - offenbar im Gegensatz zu den anderen Schreibern - "vom Fach".[/QUOTE]"
Auch ich bin vom Fach, und ja, Bachkantaten werden sehr wohl auch auf Orgeln gespielt, zumindest ist sie wesentlicher Bestandteil des Orchesters, die Begleitung der Rezitative fällt meistens dem Continuo, in der Praxis also dem Cello und der Orgel zu. Und hin und wieder hat die Orgel ordentlich zu tun. Empfehle Ihnen, sich einmal BWV 29 - "Wir danken dir, Gott, wir danken dir." einmal anzuhören, die haben wir letzten November aufgeführt, da können sie hören, welch dominante Rolle Bach der Orgel zuteil werden lässt...

Ich persönlich denke, der Autor wollte seinen Artikel einfach etwas poetisch beschließen.
Ehrlich gesagt ist es doch vollkommen überflüssig, sich über diese beiden belanglosen Fehler streiten zu wollen (und ebensowenig mag ich mich jetzt darauf einlassen, ob man Bach nur auch Barockorgeln spielen darf, bitte)...
Hauptsache, es werden noch Orgeln gebaut, gell?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Suppenelse 13.09.2011, 22:55
9. -

Es ist und bleibt Unsinn - bin mal gespannt, was hier noch so für Experten aufschlagen. BWV 29 ist eine der extrem wenigen Ausnahmen in Bach-Kantaten, wo die Orgel solistische Funktion hat. Typisch ist dagegen die Orgel als Bestandteil der Continuo-Gruppe. Beides, aber vor allem letzteres hat mit der sinfonisch disponierten Orgel, die im Artikel erwähnt wird, so ziemlich überhaupt nichts zu tun. Die ist nun wirklich für ALLES gebaut, aber nicht für Bach-Kantaten.

Auf den Unterschied zwischen Continuo- und sinfonischer Orgel wurde aber bereits in Post Nr. 5 hingewiesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren