Forum: Karriere
Päpstliche Schweizergarde: Nachwuchssorgen im Vatikan
Alessandra Tarantino / AP

Sie sind 1,74 Meter groß, ledig, katholisch und Schweizer? Im Vatikan sind etliche Jobs frei, der Schweizergarde geht der Nachwuchs aus. Und der Papst verspricht: In fünf Jahren dürfen Sie sogar heiraten.

Seite 1 von 2
frenchie3 06.05.2019, 15:02
1. Ich hätte da eine Idee

Wie wäre es mit einer Frauenquote?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thedenell 06.05.2019, 15:35
2. Ach, dieses anachronistische ...

... System gehört doch alsbald auf den Sondermüllhaufen der Geschichte. So wie auch das ganze Brimborium drumherum. Folklore ist das, für Touristen aus aller Welt. Ich hoffe, daß es bald auch im zentralen Rom einen Weg ins 21. Jahrhundert geben mag, ohne Unfrieden zu säen. In dem Sinne: Glückauf!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
remedias.cortes 06.05.2019, 16:00
3.

Zitat von frenchie3
Wie wäre es mit einer Frauenquote?
Zumindest bin ich 1,74 cm groß und katholisch. Aber warum müssen in der Schweizer Garde wirklich alles Schweizer sein? Würde man sie für andere Nationalitäten öffnen, könnte sie sich vor Bewerbungen wohl nicht retten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 06.05.2019, 16:20
4.

Zitat von remedias.cortes
Zumindest bin ich 1,74 cm groß und katholisch. Aber warum müssen in der Schweizer Garde wirklich alles Schweizer sein? Würde man sie für andere Nationalitäten öffnen, könnte sie sich vor Bewerbungen wohl nicht retten.
"Aber warum müssen in der Schweizer Garde wirklich alles Schweizer sein? "

Die einzige logiche Antwort ist: Tradition. Warum findet die Kroenung des neuen Koenigs von Thailand so statt, wie sie eben stattfindet? Oder die Uebernnahme des Kaiserthrones in Japan?

Frueher hiess es, dass die Schweizer Gardisten in Rom die Rekrutenschule der Schweizer Armee erfolgreich abgeschlossen haben muessen. Dass sie mit ihren Sturmgewehren bewaffnet tatsaechlich den Papst im Vatikan veteidigen wuerden, wenn die italienische Polizei zu spaet kommt oder zu schwach ist. Heute sollen sie eine Ausbildung im Vatikan als Bodyguard durchlaufen. Wer weiss, was da im Vatikan alles los ist? ;-)
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Layer_8 06.05.2019, 16:59
5.

Zitat von remedias.cortes
Zumindest bin ich 1,74 cm groß und katholisch. Aber warum müssen in der Schweizer Garde wirklich alles Schweizer sein? Würde man sie für andere Nationalitäten öffnen, könnte sie sich vor Bewerbungen wohl nicht retten.
Schweizer sind ja bekanntlich zu allem neutral und können trotzdem effektiv zuschlagen. Daher ist die Aufstellung einer Schweizer Garde für feudalistische Potentaten die politisch korrekte Entscheidung in Hinsicht der Besetzung einer Leibwache. Die Idee stammt aus der Renaissance und so mancher Kollege des Papstes besaß so eine Truppe. Die zweitbekannteste Schweizergarde war mutmaßlich die der französischen Könige bis um das Jahr 1789.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siryanow 06.05.2019, 17:20
6.

Nachwuchs-Sorgen im Vatikan . Mein Gott , um was soll sich der arme Papa Franscesco nicht noch alles kuemmern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yvowald@freenet.de 06.05.2019, 17:49
7. Gleichberechtigung in vatikanischen Gemäuern

Es dürfte auch eine Frage der Bezahlung sein, Nachwuchs zu finden. Allerdings sollte sich auch der Vatikan um Geleichberechtigung von Frauen und Männern bemühen und - so wie es heute Ministrantinnen gibt - auch junge Frauen als Mitglieder in die Schweizer Garde aufnehmen. Es müssen nicht unbedingt Models mit Gardemaßen sein, ansonsten sollten die Normen für männliche Bewerber gelten. Ob sich Papst Franziskus zu einer solchen Neuerung durchringen kann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 06.05.2019, 17:58
8. Schweizer Buerger, GLAEUBIGER Katholik, mindestens 21, Berufsabschluss

Schweizer Buerger, GLAEUBIGER Katholik, mindestens 21, Berufsabschluss, erfolgreiche Beendigung der Rekrutenschule, Verpflichtung fuer mindestens 2 Jahre, ist ausser der Vorschrift GLAEUBIGER eingentlich kein Thema, wenn die Bezahlung stimmt und wenn in der Zeit als Gardist eine zusaetzliche Ausbildung, z.B. zum Personenschuetzer, absolviert werden kann.

Und wenn es keine Schweizer Gardisten im Vatikan mehr gibt, geht die Sonne dann im Westen auf? Oder fotografieren die Touristen dann was Anderes?
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
St.Baphomet 06.05.2019, 18:45
9. Schon hart

die Probleme des Vatikan.
Sollen die eigentlich auch demnächst 2 Prozent vom BIP für Rüstung ausgeben?
Oder steht der Vatikan nicht unter dem Schutz von Trumps gewaltiger Militärmaschinerie?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2