Forum: Karriere
Quiz zum Umgang mit schwierigen Kollegen: Überstehen Sie die Büro-Hölle?
Getty Images

Laute Telefonate, ständige Besserwisserei, Ideenklau in Konferenzen: Was kann man gegen nervende Bürokollegen tun? Testen Sie Ihre Konfliktstrategien für den Arbeitsalltag.

klara_sprudel 05.10.2018, 13:17
1. und dann ... ?

Diese Tipps und Verhaltensvorschläge lese ich immer wieder, aber was ist, wenn ich dies bei meinen Kollegen/Chef in Ruhe und höflich angesprochen habe und sich trotzdem nichts ändert !? Sie glauben gar nicht, wie viele Kollegen resistent sind und sich trotzdem so weiter verhalten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 05.10.2018, 14:56
2. ....

Zitat von klara_sprudel
Diese Tipps und Verhaltensvorschläge lese ich immer wieder, aber was ist, wenn ich dies bei meinen Kollegen/Chef in Ruhe und höflich angesprochen habe und sich trotzdem nichts ändert !? Sie glauben gar nicht, wie viele Kollegen resistent sind und sich trotzdem so weiter verhalten!
Ich habe seinerzeit sehr zum Frust des Vorgesetzten sein mich ärgern, heute wohl mobbing, konsequent ignoriert und ihn stets freundlich angelächelt. Irgendwann gab er auf und meinte ich sei ein sturer Bock, der nichts merkt. Ich konnte ihn nur wieder anlächeln und meinte, mir ist so etwas zu blöd um darauf zu reagieren. Bei der Seefahrt war seinerzeit nach 4 Monaten Ablöse also war man mit Idioten nur begrenzte Zeit zusammen.Das konnte man aushalten.
Das kann schon Horror sein so ewas jahrelang ertagen, aushalten zu müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansgustor 05.10.2018, 15:07
3. Aggressiver

Leider funktioniert die Theorie in der Praxis nicht. Egoisten reagieren auf keine noch so wohl formulierte Kritik sondern sehen es immer als Kampfansage. Die einzige Möglichkeit ist mitzuspielen (d.h. aggressives Auftreten, gute Ideen blockieren bis man eine Gegenleistung bekommt, ...) oder direkt den Vorgesetzten einbeziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lisa_can_do 06.10.2018, 08:20
4. sehr naive Konstellationen

es hat den Anschein als ob dieser Mensch immer schon ein Chef war und aus dieser Position heraus sich diese Konstellationen ausdenkt. Und auch dieser "Coach" macht natürlich keine Unterschiede zwischen Mann und Frau, dabei gibt es Unterschiede. Und irgendwie wirkt dieser Coach wie ein YY-Typ für den es nirgends irgendwelche Probleme gibt und immer nur Lösungen, die Superman natürlich immer und sofort präsent hat. Jemand, der sich alles nimmt. Und jetzt eben sein Buch verkaufen will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
großwolke 06.10.2018, 10:07
5. Härte funktioniert besser

Beim Durchklicken der Fragen sieht man als halbwegs belesener Mensch natürlich sofort, welches die "richtigen" Antworten sind. Meine persönliche Erfahrung hat mir jedoch gezeigt, dass es besser und schneller wirkt, wenn man die nicht ganz so lieben Kollegen auf die unangenehme Tour angeht, bevorzugt vor versammelter Mannschaft. Egal ob sie begreifen, was sie falsch gemacht haben, sie lernen meistens sehr schnell, dass sich unangenehme Situationen am besten vermeiden lassen, wenn man mit mir ausgesucht höflich und rücksichtsvoll umgeht. Was dann natürlich auch sehr leicht auf die gleiche Art zu erwidern ist, denn wie man in den Wald hineinruft... . Klappt in der Regel auch mit Ranghöheren, solange es sich nicht gerade um den eigenen Chef handelt. Man sollte sich natürlich sicher sein, dass man Situation und Etikette gut genug umreißt, um moralisch auf der richtigen Seite zu sein, sonst kann sowas schnell zum Bumerang werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren