Forum: Karriere
Rätsel der Woche: Welches Streichholz muss umgelegt werden?
SPIEGEL ONLINE

Die aus Streichhölzern gelegte Gleichung 185 + 15 = 270 stimmt nicht. Wenn Sie aber nur ein Hölzchen umlegen, geht die Rechnung auf. Welches müssen Sie nehmen?

Seite 5 von 9
permissiveactionlink 28.07.2019, 16:40
40. #39, dasfred

Korrekt ! Eigentlich müsste es ja "ein X für ein V vormachen" heißen, denn im ursprünglichen lateinischen Alphabet fehlten die Buchstaben G, J, U, W, Y und Z. Das muss man beachten, auch für die von Cäsar genutzte Chiffre ! Betrüger nutzten die Möglichkeit, aus Schulden mit V darin höhere Schulden mit X zu machen. Fällt aber im Schriftbild sofort auf...Aber nun zu dem Problem : VI = II. Können Sie auch das durch Umlegen eines Hölzchens lösen ? Es muss eine korrekte mathematische Gleichung entstehen. Ist aber schon ein alter Hut....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schufti 28.07.2019, 17:02
41. schuftis Variante

Diese Variante hat bei den Lesern hier kein Interesse gefunden. Trotzdem:

Die Variante: Lege bei 185+15=229 einen Streicholz um, so dass die Gleichung stimmt.

Loesung: Man lege die Hoelzchen fuer 185+15=229 vor sich auf den Tisch. Geh dann um den Tisch herum zur gegenueberliegenden Seite. Von dort gelesen lautet die Gleichung: 622=51+581 (bitte ausprobieren). Dann mache durch Umlegen eines Hoelzchens die erste 2 von 622 zu einer 3, also 622 zu 632, und die Gleichung stimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saschad 28.07.2019, 17:11
42. Mea culpa

Zitat von permissiveactionlink
Nein, habe ich nicht. ;-) Denn XIII bedeutet 13 und nicht 8 (VIII). Also nochmal : Da steht die falsche Aussage 50 - 10 = 13 * 5.
Bitte um Verzeihung. War wohl ein Fall von temporärer (hoffentlich) geistiger Umnachtung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
archie21 28.07.2019, 17:15
43.

Also an sich gibt es da viele Lösungen. Insbesondere kann man das untere Hölzchen vom Gleichheitszeichen wegnehmen und an eine geeignete Ziffer anlegen. Schon geht die Rechnung auf. Z. B. 785 +15 - 270, das ist 530, geht also auf.

Dagegen würde 189 + 15 - 270 nicht aufgehen, denn das Ergebnis wäre „negativ“, also etwas Irreales, und negative Hölzchen kann es nicht geben. So gesehen wäre dann 785 + 15 - 270 schon die einzige Lösung dieser Art.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 28.07.2019, 17:19
44. Zu Nr. 40 permissiveactionlink

Das Rätsel ist echt fies. Dazu muss man aus dem römischen Zahlzeichen für 5 ein Zeichen für Wurzel aus bilden. Und zwar mit einem Hölzchen von rechts. Dann ist die Wurzel aus 1 gleich 1. Da muss man schon um ein paar Ecken mehr denken. ; ).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
permissiveactionlink 28.07.2019, 17:47
45. #44, dasfred

So ist es. Gut, die alten Römer kannten das Wurzelzeichen ja auch noch nicht. Aber es stimmt : wenn man sich zu sehr auf die Grundrechenarten konzentriert, ist es nicht zu schaffen. Umso verblüffender, wenn man dann die Lösung sieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klekih_petra 28.07.2019, 17:48
46. Noch eine ....

... wobei ich nicht nachgeprüft habe, ob sie schon vorher genannt wurde:
185 + 15 < 270

Beitrag melden Antworten / Zitieren
UliBreimaier 28.07.2019, 17:49
47. Nein, der Weg kann offenbar nicht immer das Ziel sein!

@grmblfix @schufti: Irhe Bigeräte wearn die egtizenisn(!) lerwtenessen! OL2=51+581 ; 6L2=51+581 ([!]L=3[!]) - mit zewi Hechzöln 1012=51+961...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
h.weidmann 28.07.2019, 18:50
48.

Zitat von schufti
Diese Variante hat bei den Lesern hier kein Interesse gefunden. Trotzdem: Die Variante: Lege bei 185+15=229 einen Streicholz um, so dass die Gleichung stimmt. Loesung: Man lege die Hoelzchen fuer 185+15=229 vor sich auf den Tisch. Geh dann um den Tisch herum zur gegenueberliegenden Seite. Von dort gelesen lautet die Gleichung: 622=51+581 (bitte ausprobieren). Dann mache durch Umlegen eines Hoelzchens die erste 2 von 622 zu einer 3, also 622 zu 632, und die Gleichung stimmt.
Sehr schön. Danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 28.07.2019, 19:54
49.

Nur schade, dass Herr Dambeck seine Lösung im Druck nicht so schreiben kann wie er sie mit Hölzchen gelegt hat. Denn dass er die Zahl 19575 mit einem unter dem Querbalken der 7 platzierten + zu 195 + 75 erklärt, zeigt das Problem, das seiner »Lösung« anhaftet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 9