Forum: Karriere
So geht Bluffen: "Dann haben wir Bonnie and Clyde gespielt"
DPA

Erfundene Mitbewerber, gefälschte Produkte: Wer Verträge für seine Firma aushandelt, muss bluffen, ohne rot zu werden. Im Interview verrät ein Spezialist für Preisverhandlungen die raffiniertesten Tricks.

Seite 1 von 4
rational_bleiben 23.10.2014, 13:01
1.

Man könnte es auch so formulieren: wie man richtig verarscht, sich besser macht als man ist etc. Das, was neuerdings in der Laberfächern sogar an Unis gelehrt wird ist sicherlich nicht das, was Deutschland in die Zukunft führt.Es ist einfach nur Gelaber, Bullshit. Die Regel ist ganz einfach: Wenn sie Qualität liefern, überleben sie und machen Gewinne, wenn nicht, sind sie irgendwann weg. Auch wenn hierzulande mittlerweile viele meinen, ein marketingorientiertes Wirtschaften sei wichtiger als das Produkt selbst, so regieren langfristig letztlich doch die qualitätsorientierten Unternehmen, die nie mehr liefern als was sie versprechen, aber dafür eben auch nie weniger.

In der Pharmaindustrie sind mittlerweile 5 von 6 neuen Produkten Scheininnovationen, jegliche Versuche der Unterbindung schmettert die Lobby wegen "Wettbewerbsfähigkeit" ab. Sie wollen uns sagen, wer nicht verarschen darf, ist nicht wettbewerbsfähig. Klar, so gestalten wir sicherlich Deutschlands Zukunft. Stellen Sie sich vor, es gäbe ein Pharmaunternehmen, das weniger Gewinn macht, aber nur echte Innovationen (mehr Schmerzlinderung, mehr Genesung etc) auf den Markt bringt. Raten Sie mal, welches der Unternehmen es in 100 Jahren noch gibt.

Streicht die Laberfächer endlich aus den Vorlesungslisten, ich kann es nicht mehr hören.

Beitrag melden
gehmlich 23.10.2014, 13:03
2. Bluff-serie

Ich mag den Link zur Bluff-Serie. Er bringt uns direkt zur SPON!!!!

Ich habe schon länger das Gefühl, das die uns Leser verblüffen ;)

Beitrag melden
imlattig 23.10.2014, 13:10
3. so blufft..

man auch arbeitnehmer bei tarifverhandlungen, firmenuebernahmen usw.

Beitrag melden
d.m.aus-g. 23.10.2014, 13:26
4. Schöne neu Welt

Es ist wie meistens, wenn Politikern und Eliten etwas, was moralisch Fragwürdig ist, gerade nützlich wird: Die Sache bekommt einfach einen Neuen

Beitrag melden
Wirbelwind 23.10.2014, 13:29
5. Vorspiegelung falscher Tatsachen

Wenn Trickbetrüger derartige Methoden gegenüber alten Omis anwenden, ist jeder zurecht empört. Aber im Geschäftsleben scheinen viele Grundregeln menschlichen Zusammenlebens ihre Gültigkeit zu verlieren. Da gelten dann plötzlich Menschen als tolle Hechte, die Psychologen in Persönlichkeitstests kaum von Soziopathen unterscheiden können.

Beitrag melden
heinz_becker 23.10.2014, 13:34
6. Gähn...

... das hat man mit meiner Firma auch mal versucht. Wir sind dann einfach aufgestanden und sind gegangen. Der betreffende Kunde hat bis heute kein passendes IT-System. Aber wer nicht will...

Beitrag melden
karend 23.10.2014, 13:37
7. Zugegeben

Ich bin beim Bluffen eine absolute Niete. Es gibt durchaus Momente, in denen dieses wirklich bedauerlich ist.

Beitrag melden
ID Fake 23.10.2014, 13:39
8.

Zitat von gehmlich
Ich mag den Link zur Bluff-Serie. Er bringt uns direkt zur SPON!!!! Ich habe schon länger das Gefühl, das die uns Leser verblüffen ;)
Hauptsächlich natürlich mit der Aussage, es wäre Qualitätsjournalismus. ;)

Beitrag melden
sebastian.teichert 23.10.2014, 13:40
9. Bescheuerter Artikel!

Ganz ehrlich.
Da steht nichts besonderes drin. Und trotzdem tut man hier als wenn man einen Top Secret Menschen hat der gelüncht wird, wenn es raus kommt.

Marge eines Sportwagens. Tut mir leid. Aber da ein Sportwagen heute ab 40.000 Euro zu haben ist, denke ich eher das keine Namen gebebt werden WEIL die Person 5 cm mit gut groß ist. Ein Wichtigtuer. Nichts weiter.

Beitrag melden
Seite 1 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!