Forum: Karriere
Spieletesterin: Von neun bis fünf bin ich im Gott-Modus
Lisa-Marie Eckardt

Sie zerstört Raumschiffe und ballert auf Aliens - und der Chef findet's super. Maria-Ester Osborne Castro testet hauptberuflich Onlinespiele. Während der Arbeit ist sie unbesiegbar.

Seite 1 von 2
hahtse 15.09.2015, 10:58
1. Kein Traumberuf

Spieletester ist vieles, aber kein Traumberuf.
Wenn sie wissen wollen warum, dann schauen sie mal auf penny-arcade.com unter "The Trenches".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brehn 15.09.2015, 11:30
2. naja

Ah okay, das sind also diejenigen, welche für das IT-Personal die Arbeit machen, welche zu stupide und Zeitraubend ist um einen richtigen Programmierer dranzusetzen. Kann mir schöneres Vorstellen....Wenns ums Zocken geht zum Beispiel Redakteur bei einem Spielemagazin...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterPan95 15.09.2015, 11:38
3.

Hab selber als Spiele-Tester gearbeitet und kann nur bestätigen, dass es Arbeit ist und keine "Spielen". Natürlich macht es auch Spaß, aber das muss alles strukturiert und reproduzierbar durchgeführt werden und eben dokumentiert werden. Genaue Schritt-für-Schritt-Abfolgen wenn Fehler auftreten, zudem müssen Werte nachgerechnet und auf Plausibilität geprüft werden, Grafikfehler analysiert werden (also alles auf 10 verschiedenen Geräten/Systemen/Browsern testen) und natürlich bei Fehlern mehrere Iterationen mit den selben Elementen durchgespielt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000015195 15.09.2015, 11:58
4.

Zitat von brehn
Ah okay, das sind also diejenigen, welche für das IT-Personal die Arbeit machen, welche zu stupide und Zeitraubend ist um einen richtigen Programmierer dranzusetzen.
Als Programmierer verliert man zwangsläufig die Sicht der Endnutzer - man steckt viel zu tief im Programmcode und denkt irgendwann zu technisch, weshalb Programmierer einfach schlechte Spieletester wären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cosmose 15.09.2015, 12:26
5.

Wenn man sich in letzter Zeit Spiele wie z.B. Assassins Creed Unity anschaut, kann man davon ausgehen, das Spieletester ein aussterbender Beruf ist.

Getestet wird beim Kunden :(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isegrim der erste 15.09.2015, 13:01
6. Mein Fall wäre das nicht

Da verblödet man doch innerhalb kurzer Zeit, denn nur die wenigsten Spiele sind halbwegs intelligent. Das meiste ist die blanke Ballerei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Anne_Nym 15.09.2015, 13:23
7.

Die beschreibt den Job eines Softwaretesters. Nur in verbindung mit Spielen klingt das direkt attraktiver. Ich mach übrigens das gleiche. Nur für eine größere Firma und zwar Geräte, die jeder im Auto hat. Ist definitiv spannender.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
so-oder-so 15.09.2015, 13:28
8.

Früher Traumberuf, heute bin ich um jede Sekunde froh, die ich nicht vor dem PC/drinnen hocken muss und draußen sein/Sport machen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meineeine 15.09.2015, 13:29
9. ...und die Auswirkung aufs Gehirn?

...alles was der Mensch macht, hat eine Auswirkung auf's Gehirn, das ist dokumentiert und ein wissenschaftlicher Fakt. Die Auswirkungen von übermäßigen Fernsehkonsums oder anderer Mediennutzung, wie z.B. Computerspielen, ist noch nicht ausreichend erforscht, um detailliert ihre Auswirkungen voraussagen zu können - daher bleibt dem Leser die Freiheit, sich auszumalen, wie diese bei Ballerspielen sein könnten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2