Forum: Karriere
Studie zu Homeoffice: Väter nehmen sich nicht mehr Zeit für ihre Kinder, selbst wenn
DPA

Väter machen Überstunden, Mütter auch - doch die kümmern sich auch noch um die Kinder. Eine Studie zeigt: Homeoffice und flexible Arbeitszeiten belasten Eltern. Und sie verstärken das Ungleichgewicht.

Seite 9 von 9
paretooptimum 07.03.2019, 10:57
80.

Klarstellung: 5 Stunden pro Woche mehr arbeitet und der andere Partner in diesen 5 Stunden Freizeit hat...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hifimacianer 07.03.2019, 12:13
81.

Zitat von carlm
heißt eben nicht Kinderbetreuung, sondern arbeiten. Dass viele Mütter sich bei dieser Abgrenzung schwerer tun wundert mich nicht.
Sie scheinen den Inhalt des Artikels nicht verstanden zu haben.
Die Frauen betreuen die Kinder nicht während der Arbeitszeit, sondern sie nehmen sich nach der Arbeit einfach mehr Zeit für die Kinder - während die Männer lieber länger im Homeoffice arbeiten, anstatt die gewonnen Zeit (Wegfall des Pendelns) mit den Kindern zu verbringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haarer.15 07.03.2019, 13:39
82. Home-Office und flexible Arbeitszeiten ...

...sind in einer modernen, zukunftsweisenden Arbeitswelt jedoch unabdingbar. Dem starren Status Quo würde ein Gegenmodell gegenüberstehen, welches sowohl Vätern wie Müttern dienlich wäre. Viele, die ich kenne und es praktizieren, sprechen nur positiv davon. Und es wäre der heutigen Zeit längst angemessen. Andere Länder eilen uns auch in diesem Punkt davon, nur weil wir hierzulande nicht flexibel denken und handeln. Von daher begrüße ich den Vorstoß der SPD, das zu fördern. Unser Land hegt und pflegt leider noch viel zuviel Stillstand. Aber es kann ja nur besser werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biba_123 07.03.2019, 19:35
83. @63

Mag sein. Dann würde es aber schon vor 40.000 oder mehr Jahren anerzogen. Jedenfalls ist es kein Unsinn, wie man in der Fachlteratur nachlesen kann, so man denn bereit ist, sich zu bilden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 9