Forum: Karriere
Truppenbetreuung der Bundeswehr: Die Spaßkompanie
SPIEGEL ONLINE

Alexander Kleiszmantatis ist Truppenbetreuer bei der Bundeswehr. Er hält die Soldaten bei Laune, stärkt ihre Kampfmoral mit Comedy-Gastspielen und Xavier-Naidoo-Konzerten. Die Prominenten kommen gern - nur auf ihren Lieblingsstar warten die Kämpfer noch.

Seite 1 von 3
rawe385 09.10.2013, 11:45
1. Frage

Schönes Stück. Ich würde wirklich gerne wissen, woher der Offizier mit dem klangvollen Namen stammt bzw. seine Vorfahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lensenpensen 09.10.2013, 13:13
2. Also ich kann nur eine Vermutung...

Zitat von rawe385
Schönes Stück. Ich würde wirklich gerne wissen, woher der Offizier mit dem klangvollen Namen stammt bzw. seine Vorfahren.
äußern, aber bei der Nachnamenendung würde ich auf Griechenland tippen. Wenn man die griechische Form von Alexander nehmen würde, ergäbe sich "Aléxandros Kleiszmantatis", was griechisch klingen würde. Aber es ist ja auch egal.
Der Herr Major macht einen wichtigen Job, mit den ihm gegebenen Mitteln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heyheymymy 09.10.2013, 13:17
3. optional

Ich würde wirklich gerne wissen, warum Sie das so brennend interessiert. Ist es nicht völlig egal warum und in welchem Kontext ein Mensch seinen Nachnamen trägt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gsm900 09.10.2013, 13:17
4. Aus dem Nordosten

Zitat von rawe385
Schönes Stück. Ich würde wirklich gerne wissen, woher der Offizier mit dem klangvollen Namen stammt bzw. seine Vorfahren.
Verteilung des Namens "Kleiszmantatis" in Deutschland - verwandt.de

Auf den baltischen Wikipediaseiten ist der Name unbekannt:

Otsingu "Kleiszmantatis" tulemused - Vikipeedia, vaba entsüklopeedia
Mekl
Paie

ebenso in Polen

Wyniki wyszukiwania

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Manitou-01@gmx.de 09.10.2013, 13:39
5. Internet und Drahtfunk

Keine Frequenzen in der Türkei? Wozu gibt es Internet-Radio, damit könnte man auch Radio Andernach übertragen (ggf. verschlüsselt, Feind soll nicht mithören). Und im Objekt richtet man Drahtfunk ein, sozusagen den Vorgänger des Kabelfernsehens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xxbigj 09.10.2013, 13:52
6. optional

Schaut euch bei ZDF die Doku über den Afgahnistan Krieg an die gestern lief!!! Gibt es bestimmt online in der Mediathek. Da gibt es nichts zu lachen nur zum weinen!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OG77 09.10.2013, 14:02
7. Da soll nochmal jemand sagen...

...die Bundeswehr würde nur mit veraltetem Material arbeiten.

Zitat von
lässt Glasfaserkabel fürs W-Lan in Mali verlegen
Selbst für das berühmte W-Lan-Kabel wird zwschenzeitlich Glasfaser eingesetzt. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Plasmabruzzler 09.10.2013, 14:08
8.

Zitat von Manitou-01@gmx.de
Keine Frequenzen in der Türkei? Wozu gibt es Internet-Radio,
Voraussetzung dafür ist aber eben das Internet. Und wenn davon nur eine niedrige Übertragungsrate zu erwarten ist, sollte man sich mit solchem Luxus im Datenverkehr einschränken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Damits Wecht 09.10.2013, 14:33
9. Xavier-Naidoo ?

Ich wusste gar nicht, dass die Musik von Xavier Naidoo so schlecht ist. dass sie mittlerweile (in medizinischen Dosen?)
in der Traumaarbeit verwendet wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3