Forum: Karriere
Umstrittene neue Regelung in Spanien: Arbeitszeiterfassung sorgt für Chaos
Juan Medina/ REUTERS

Eines der weltweit strengsten Gesetze zur Arbeitszeiterfassung ist am Sonntag in Spanien in Kraft getreten. Die Unternehmen dürfen mit Stechuhr, App oder Papierliste erfassen, doch an der Umsetzung hapert es.

Seite 1 von 3
jschm 14.05.2019, 13:57
1. Landestypisch

Da waren die Spanier aber schneller als die Deutschen. Nur die Umsetzung ist mal wieder landestypisch.
Ein Gesetz wird beschlossen und im Amzeiger verkündet. Damit ist für Politiker und Beamte die arbeit getan. Leider liest nicht jeder das Gesetzblatt und es gibt auch keine Informationen zur Umsetzung oder eine Diskussion in der Presse. Eine Woche vor Inkrafttreten wachen alle auf und es beginnt die iberische Improvisation. In der Zwischenzeit ist natürlich der Bußgeldkatalog fertig und Gewerkschafter liegen auf der Lauer um Firmen anzuzeigen. Das gleiche Trauerspiel gab es beim Gesetz gegen den Zahlungsverzug, das bis heute kein Mensch einhält, angefangen beim Staat!
Aber die Absicht war ja gut! Mal schauen wie es in Deutschland läuft.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saarkast 14.05.2019, 14:01
2. Danke - Wir hatten schon Angst...

... dass nach der Umsetzung der DS-GVO die Unternehmen nichts wichtiges mehr zu tun hätten!
Was machen die Spanier eigentlich, wenn sie mitbekommen, dass DS-GVO und andere EU-Vorgaben auch für sie gelten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mwroer 14.05.2019, 14:16
3.

Ich habe in den letzten 30 Jahren in keiner Firma gearbeitet in dem die Arbeitszeit nicht erfasst worden wäre und auch in meiner Firma wird die Arbeitszeit erfasst. Wo genau ist die Neuerung? Warum gilt das ganz als 'strengstes Gesetz weltweit'? Ich kann die Regelung leider nicht für mich übersetzen :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emm_ess 14.05.2019, 14:36
4. Vertrauensarbeitszeit

Zitat von mwroer
Ich habe in den letzten 30 Jahren in keiner Firma gearbeitet in dem die Arbeitszeit nicht erfasst worden wäre und auch in meiner Firma wird die Arbeitszeit erfasst.
Das ist aber nicht überall so. Ich habe 15 Jahre nach dem Prinzip der Vertrauensarbeitszeit mit selbstverwaltetem Überstundenpuffer gearbeitet und war sehr zufrieden damit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demokrit2012 14.05.2019, 14:47
5. Gestriges Denken

In vielen Berufen und ab gewissen Positionen verschwimmen Privatleben und Firma inzwischen zu unklaren Grenzen. Wie soll ich die Telefonanrufe erfassen, die ich noch angenommen habe, während ich in der KiTa warte, dass sich mein Kind umzieht? Oder die emails, die noch schnell beantworte, während ich in der Bahn sitze?

Vertrauensarbeitzeit ist doch etwas tolles und auch von vielen Arbeitnehmern gewünscht. Der Bonus für den Arbeitgeber ist, dass ich vermutlich einige unerfasste Überstunden leiste und außerhalb der offiziellen Arbeitszeit auch in dringenden Fällen zur Verfügung stehe. Der Bonus für mich ist, dass ich schnell mal aufspringen kann um kranke Kinder einzusammeln, von zu Hause arbeite - was möglich ist - wenn der Kindergarten mal wieder geschlossen hat, ohne einen Urlaubstag investieren zu müssen, etc...

Es sollte jeder das Recht haben, seine Arbeitszeit zu erfassen und bei Bedarf regelmäßig vom Arbeitgeber abzeichnen zu lassen. Aber eine generelle Erfassung halte ich in vielen Branchen für nicht angebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SusiWombat 14.05.2019, 14:48
6.

Zitat von emm_ess
Das ist aber nicht überall so. Ich habe 15 Jahre nach dem Prinzip der Vertrauensarbeitszeit mit selbstverwaltetem Überstundenpuffer gearbeitet und war sehr zufrieden damit.
Schön ist das da, wo es funktioniert. Unschön ist es da, wo Mitarbeiter hintergangen oder gar um ihre Arbeitszeit betrogen werden.

In Deutschland gabs auch dicke Krokodilstränen, weil man beim Mindestlohn die Arbeitszeit nachweisen muss. Wie schön war das, als man 8,50 für 40 Wochenstunden bezahlte, aber locker 42 Stunden Anwesenheit fordern konnte. Also für den Arbeitgeber...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jk1! 14.05.2019, 14:59
7. Überstunden?

Zitat von emm_ess
Das ist aber nicht überall so. Ich habe 15 Jahre nach dem Prinzip der Vertrauensarbeitszeit mit selbstverwaltetem Überstundenpuffer gearbeitet und war sehr zufrieden damit.
Wow, das es so etwas noch gibt - und dann auch noch bezahlt.
Habe 30 Jahre in Medien und Kultur hinter mir.
Grundsätzlich keine Arbeitszeiterfassung.
Grundsätzlich Vertrauensarbeitszeit.
Grundsätzlich war Mehrarbeit mit Gehalt/Honorar abgegolten.
Grundsätzlich hat niemanden ( inklusive Betriebsrat ) die Stundenzahl pro Tag ( gerne auch mal 14-18 ) oder Ruhezeiten zwischen zwei Einsätzen interessiert.
Grundsätzlich hat man bei Beschwerden die Motivation und Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter angezweifelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beat126 14.05.2019, 15:03
8. Ist Ihnen bewusst, dass Sie von Richtern regiert werden?

Warum gehen Sie zu Wahlen, wenn es Richter sind die das letzte Wort haben? Der EUGH spricht Recht über Verträge, weit unterhalb von Verfasungs- und Gesetzesrecht, das es beides in der EU nicht gibt. So darf der EUGH nur gegen die Deutsche Bank sprechen, weil sie Beklagte ist. Was der EUGH nicht darf, ist zu sagen "die Arbeitgeber der EU müssen ...".

"Juristen sind Edelhuren der Macht" sagte ein deutscher Intellektueller. Selten hat das dermassen gepasst.

PS: genau das ist der Grund warum die Briten gehen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glennwolf 14.05.2019, 15:18
9. Typisch deutsch

dieser Unterton in ihrem Geschreibe. Da kann man sich als Deutsche nur fremdschämen für diese widerliche Überheblichkeit. Ich lebe seit mehr als 40 Jahren in Spanien und kenne die Schwächen und auch vielen Vorteile der Mentalität hier.
Natürlich gibt es diese landestypische Schlamperei, wie jschm (1) beschreibt, ohne Ihre sarkastische Spitze. Sarkasmus sollten sich nur Personen mit Niveau leisten. Sonst ist es eher peinlich. Aber hier sind die Lente dagegen nicht so dämlich wie die Deutschen und geben ihre Stimme Vox, dem spanischen Pensante von der AfD, wenn es hart que hart kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3