Forum: Karriere
Urteil: Urlaubsanspruch kann vererbt werden
DPA

Was passiert mit dem Resturlaub, wenn ein Arbeitnehmer stirbt? Bisher sind die Erben leer ausgegangen. Das dürfte sich durch ein Urteil des Arbeitsgerichts Berlin ändern.

Seite 1 von 4
suhlerin 01.12.2015, 23:58
1. Das ist aber nicht neu

war vor 19 Jahren bei der SOKA BAU schon gängige Praxis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zweibein 01.12.2015, 23:58
2. Es ist

nun mal erarbeitet worden und gehört zum Nachlass des Erblassers.Somit kann es vererbt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ajantis 02.12.2015, 00:00
3. was kommt als Nächstes?

Muss man bald dann auch noch den Erben weiter beschäftigen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TS_Alien 02.12.2015, 00:19
4.

Dann sollten auch Ansprüche an den Verstorbenen vererbt werden. Beispielsweise Geldstrafen, mögliche Steuerschulden (die Ermittler stellen beim Tod eines Verdächtigen die Ermittlungen ein), ... .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doccy 02.12.2015, 00:39
5. Deutschland im Jahre 2015 oder eher 1415??

Wie einst der Lehnherr das Lehen an den Nachkömmling des Lehnsknecht weiter gab, so vererbt sich nun auch der Urlaubsanspruch, herrlich!! Arbeitsgericht Berlin. ohje unsere Hauptstadt waltet wieder, das Vorbild für Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danreinhardt 02.12.2015, 00:46
6. Wow

Also manchmal ist mir der Europäische Gerichtshof dann doch dem Bürger gegenüber zu gutherzig. Wie war das Oma Prinzip nochmal? Was ihr einleuchtend ist meist richtig. Das hier ergibt aber nicht viel mehr als ein Fragezeichen. Klar hat ein Toter Ansprüche... Aber auf Urlaub? Kommt auf jeden Fall in meine Sammlung kurioser Sachen der Jurisprudenz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chjuma 02.12.2015, 00:46
7. Genau So was ist es, was unser

"Recht" pervertiert. Das geht mir eindeutig zu weit. Urlaub sollte doch eher was für die Lebenden sein und bleiben, wer tot ist, dem ist es, wie schon richtig bemerkt, egal. Alles darüber hinaus empfinde ich, gelinde gesagt, als elende, unwürdige Leichenfledderei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gustavsche 02.12.2015, 01:07
8. Absurd.

Wenn jemand bei 30 Urlaubstagen laut Arbeitsvertrag bereits 20 genommen hat, aber am 30. Juni stirbt, kann dann die Firma darauf insistieren, dass die Erben die fünf Tage zu viel genommen Urlaub zurückzahlen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
homeboy123 02.12.2015, 01:13
9. Albern

Ist Urlaub nicht Erholungsurlaub? Na den hat der Tote jetzt nicht mehr nötig... Mir wird unwohl wenn ich an all die skurrilen Tendenzen in der Gesellschaft denke...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4