Forum: Karriere
Verfehltes Marketing: Wie eine Idee garantiert zum Flop wird

Windows Vista, Cola C2 oder Segway: Selbst große Konzerne vermasseln regelmäßig die Einführung neuer Produkte. Fünf krasse Fehler führen sicher ins Fiasko. Zum Beispiel, wenn ein Countrystar für einen Duftspender wirbt - und die Kundschaft denkt, das Gerät spielt auch Musik.

Seite 1 von 2
ancoats 22.09.2011, 15:15
1. Selbstgefälligkeit

Dass solche Binsenweisheiten überhaupt aufs Papier gebracht werden müssen, stimmt bedenklich für die Professionalität der entsprechenden Abteilungen in den Firmen. Nach meiner Erfahrung ist vor allem in großen Unternehmen oft eine ungeheure Selbstgefälligkeit, gepaart mit realitätsverweigernder Selbstbezüglichkeit, am Werke. Im Zweifel werden dann z.B. die Ergebnisse auch guter Marktforschung und Beratung schlicht per ordre de mufti als "falsch" bezeichnet - merke: was nicht in den Kram - beziehungsweise "our brand philosophy" - passt, kann eben einfach nicht stimmen. Und dann werden munter Unsummen einfach so verbrannt. Aber schön klingende Berufsbezeichnungen haben sie wenigstens alle, die Senior Executives of Brand Development Wisdom...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrankDr 22.09.2011, 15:49
2. segway

Der Neupreis des Segway liegt bei etwa 8750 €. DA lag das Problem. Ein produkt, welches am ehesten ein Fahrrad ersetzt, zum Preis eines Kleinwagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 22.09.2011, 16:02
3. ...

Coke Zero = Coke light in schwarzer Flasche, mehr nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JaguarCat 22.09.2011, 16:34
4. Teuer

Zitat von FrankDr
Der Neupreis des Segway liegt bei etwa 8750 €. DA lag das Problem. Ein produkt, welches am ehesten ein Fahrrad ersetzt, zum Preis eines Kleinwagen.
In der Tat. Zudem auf langen Strecken ein Pedelec (Fahrrad mit elektrischem Hilfsmotor) einfach angenehmer ist als das Stehen auf einem Segway. Ganz abgesehen davon, dass man mit dem Pedelec auch mit leerem Akku weiterfahren kann, mit dem Segway nicht.

Letztendlich müssen wir abwarten, bis die Patente auslaufen. Bis dahin bleibt der Segway ein Luxusspielzeug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
runawaygirl 22.09.2011, 16:51
5. -

Zitat von Crom
Coke Zero = Coke light in schwarzer Flasche, mehr nicht.
Wo ist die Flasche denn schwarz? Überhaupt: Schon mal probiert? Zero schmeckt nicht wie light.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomaswalter 22.09.2011, 16:55
6. Die meisten scheitern an der eigenen Eitelkeit

Die Flop-Klassiker, die hier im Artikel angeführt sind, sind zwar schön und gut (fehlt noch der Ford Pinto, der wird auch immer gerne genommen)

Viel dramatischer sind die aktuellen Flops bzw. die zukünftigen. Neuestes Beispiel: Der Opel Ampera. Ein Super-Auto. Ein Durchbruch. Aber die Werbung arbeitet wegen Eitelkeit und/oder Inkompetenz der Werber fast völlig am Produkt vorbei. http://ansichteneinesdinosauriers.blogspot.com/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carranza 22.09.2011, 19:22
7. Windows Vista?

Zitat von sysop
Windows Vista, Cola C2 oder Segway: Selbst große Konzerne vermasseln regelmäßig die Einführung neuer Produkte. Fünf krasse Fehler führen sicher ins Fiasko. Zum Beispiel, wenn ein Countrystar für einen Duftspender wirbt - und die Kundschaft denkt, das Gerät spielt auch Musik.
Also bei der Betaversion von Windows7 hätte man auch mit besserer Werbung nichts reißen können. Es verbreitete sich doch wie ein Lauffeuer dass die Weichware nichts taugte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WernerS 22.09.2011, 22:30
8. segway

wenn heute die sicherheitsnadel erfunden würde, hätte sie 3 mikrochips, windows 8.x, und bräuchte jeden monat einen bios update und einen virenscanner. freiherr von drais hat bereits 1817 erkannt, dass man zwei räder am besten und einfachsten hintereinander anbringt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
capitain_future 22.09.2011, 22:57
9. Herr und Frau 80% Geschmacks Typen

Zitat von sysop
Windows Vista, Cola C2 oder Segway: Selbst große Konzerne vermasseln regelmäßig die Einführung neuer Produkte. Fünf krasse Fehler führen sicher ins Fiasko. Zum Beispiel, wenn ein Countrystar für einen Duftspender wirbt - und die Kundschaft denkt, das Gerät spielt auch Musik.
Ja,es gibt Sie!

Kennen Sie eigentlich Menschen welche sozusagen 80% der Bevölkerung darstellen?

Also Menschen, wo diese Firmen alles ausprobieren könnten ,was sie gerne auf den Makrt schmeißen würden?

Wie wäres wenn Sie unsere 4 Millionen Arbeitslose,durchsuchen eben nach diesen "Herr und Frau 80% Geschmacks" Typen?

Wie wäres wenn Sie diesen einen 1000€/pro Monat Job geben würden,bevor Sie Millionen Euros in den Wind blasen?

Dann wären viele Dinge bestimmt nicht so passiert oder erstmal weiterentwickelt worden.

Der andere Megaflop E10 soll da nur ein Beispiel sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2