Forum: Karriere
Wegen ungleicher Bezahlung: Männliche BBC-Moderatoren verzichten teilweise auf Gehalt
REUTERS

Sie wollen erreichen, dass Frauen endlich so viel verdienen wie Männer: Mehrere BBC-Moderatoren nehmen dafür freiwillig Gehaltskürzungen in Kauf. Zuvor hatte eine Korrespondentin ihren Job geschmissen.

Seite 1 von 3
cih 26.01.2018, 16:57
1. ahja

auf Lohn verzichten aber somit der BBC damit wieder mehr Geld zuzuschustern? :D vllt das verzichtete Geld auf die Mitarbeiterinnen verteilen würde mehr Sinn bringen ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manbleibtman 26.01.2018, 17:19
2. Ach

die Herren verdienen auch alle nicht das Gleiche.
Und nun verdienen alle weniger.
Das läuft ja super.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
el-loco 26.01.2018, 17:33
3. Klarer Fall

für die #me too Debatte. Die Herren halten die Damen wohl für zu schwach oder zu dumm oder beides, um selbst für eine anständige Entlohnung zu sorgen? Sexistische Machos!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
acitapple 26.01.2018, 17:42
4.

Zitat von manbleibtman
die Herren verdienen auch alle nicht das Gleiche. Und nun verdienen alle weniger. Das läuft ja super.
Und ganz genau so wird es kommen. Es werden nicht alle gleich viel bekommen, sondern alle gleich wenig. Ist auch Gerechtigkeit...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dodgerone 26.01.2018, 18:45
5.

Zitat von manbleibtman
die Herren verdienen auch alle nicht das Gleiche. Und nun verdienen alle weniger. Das läuft ja super.
Tja, moralische Grösse zählt in Deutschland halt als Schwäche.
Dabei zeigen die Herren wahre Grösse und sind moralisch Vorbild. Nun ist die BBC im Dilemma...absolut der richtige Weg.

Chapeau... nicht viele Männer haben soviel Eier! Die meisten sind ja eher Maulhelden (und das sage ich als Mann)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diorder 26.01.2018, 20:05
6. Abwärtzspirale -Tod des Feminismus

Gleichmacherei nach unten als "Gerechtigkeit" . Wie in Deutschland übliche Forderungen : Alle in die "Bürgerversicherung" - Angleichung nach unten . Beamtenbashing : Die sollen auch so wenig bekommen wie vergleichbare Angestellte. Pensionen kürzen wie die Renten. Umgekehrt würde ein Schuh daraus : Alle angleichen nach "oben"; denn nach der Angleichung nach "unten" wird keiner zufriedener sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mkalus 26.01.2018, 20:56
7.

Zitat von dodgerone
Tja, moralische Grösse zählt in Deutschland halt als Schwäche. Dabei zeigen die Herren wahre Grösse und sind moralisch Vorbild. Nun ist die BBC im Dilemma...absolut der richtige Weg. Chapeau... nicht viele Männer haben soviel Eier! Die meisten sind ja eher Maulhelden (und das sage ich als Mann)
Was hat das mit Moralischer Groesse zu tuen? Der einzige der hier gewinnt ist die BBC die jetzt mehr Geld behaelt.

"On-Air" Talent ist normalerweise auch kein "normaler" Angestellter sondern handelt einen Vertrag aus, meist ueber einen Agenten.

Vielleicht sollten die Frauen sich besser Agenten suchen und auch mal den Mut haben "Nein" zu sagen wenn Sie nicht das Geld bekommen das Sie wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ImZweifel 26.01.2018, 23:25
8. Ungleichbezahlung von Männern

Der Gehälter innerhalb der genannten männlichen Gruppe liegen zwischen 200.000 und 750.000 Britischen Pfund. Beruhen diese Unterschiede auf unterschiedlicher Leistung oder auf Diskriminierung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Criticz 27.01.2018, 02:46
9. Da hecheln einige Herren halt dem Zeitgeist hinterher

und wollen sich in ein gutes Licht rücken.

Derweil ist dieser Verzicht ein Offenbarungseid: Offensichtlich müssen nun schon Männer aktiv verzichten nur weil Frauen nicht in der Lage sind ordentliche Verträge rauszuhandlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3