Forum: Karriere
Zertifikate der Business Schools: Die MBA-Medaillen
REUTERS

AACSB, AMBA, EQUIS - alles verstanden? Wer auf der Suche nach einer guten Business School ist, muss erst einmal durch einen Wald aus seltsamen Zertifkatnamen. Wir erklären, welche Gütesiegel Mogelpackungen sind und wohinter ein echtes MBA-Studium steckt.

Seite 3 von 3
Stalking by Schwertfeging 23.03.2013, 00:44
20. Verleumdung oder üble Nachrede?

Kann beim Spiegel mal jemand prüfen, von wem diese Frau noch bezahlt wird? Und bitte gleich auch die Tatbestände, die das obsessive Schlechtschreiben der im vorletzten Absatz erwähnten Schule erfüllen. Ich studiere gern dort, von Skandalen keine Spur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1242909707812 23.03.2013, 09:47
21. Nicht nur die Mannheim Business School

So viel ich weiß, hat die ESCP Europe Business School in Berlin auch die Triple Crown Akkreditierung!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
criticalsitizen 23.03.2013, 18:02
22. MBA, BWL, Master of business administration, alles kaufmännische Lehre (leere)

und gefährliches Schmalspurdenken, das zu neuen und weiteren Krisen führt.
Dagegen helfe eie MBA-/BWL Steuer, die jeder Absolvent zahlen müsste in der Höhe, wie sein aus schmalspurigem Denken und rücksichtslosen kurzsichtigen Verhalten der allgemeinheit Schaden zufügt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n+1 23.03.2013, 18:15
23. Sie erahnen schon die richtige Anwort

Zitat von Micael54
Typisch für all diese Studiengänge ist die Tatsache, dass die meisten, die dafür bezahlen, aber auch die Theoretiker in den Personalbüros, die dahinterliegende Marketingstrategie nicht durchschauen. Und die staatliche Bildungsbürokratie muss sich fragen, was sie falsch macht, dass eine 2-jährige US-Ausbildung angesehener ist als eine 5-jährige Ausbildung in Deutschland. Was machen die in den USA in 2 Jahren richtig, was die in Deutschland in 5 Jahren falsch machen? Eigentlich müsste es doch umgekehrt sein. Schließlich wird von Deutschland aus fast aller Welt Geld angefordert. Man könnte nun die deutsche Wirtschaftsausbildung als internationale Top-Ausbildung verkaufen: Kommt alle nach Deutschland und lernt selber, wie man Geld macht – hier ist das Anmeldeformular, und hier ist die Kontonummer, auf die ihr eure Studiengebühren überweisen könnt.
Eigenmarketing. Während in Deutschland der unwiderstehliche Drang herrscht, die eigenen Errungenschaften möglichst mies zu machen, sind Amerikaner und Franzosen, aber auch Briten Meister der Selbstvermarktung.
Ein MBA entspricht ungefähr einer kaufmännischen Ausbildung hier.
Nein, mehr nicht.

Die "großen Schulen" in Frankreich haben schon alles mögliche bewirkt - nur keine wettbewerbsfähige Wirtschaft.
Oxford und Cambridge sind schon toll - aber nicht mit einer deutschen TU zu vergleichen. Da fehlt noch viel. Dafür haben sie tolle Innenhöfe in denen man im Kreis rumrennen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ellole 23.03.2013, 21:53
24. Wohl wahr, aber...

Zitat von n+1
Eigenmarketing. Während in Deutschland der unwiderstehliche Drang herrscht, die eigenen Errungenschaften möglichst mies zu machen, sind Amerikaner und Franzosen, aber auch Briten Meister der Selbstvermarktung. Ein MBA entspricht ungefähr einer kaufmännischen Ausbildung hier. Nein, mehr nicht. Die "großen Schulen" in Frankreich haben schon alles mögliche bewirkt - nur keine wettbewerbsfähige Wirtschaft. Oxford und Cambridge sind schon toll - aber nicht mit einer deutschen TU zu vergleichen. Da fehlt noch viel. Dafür haben sie tolle Innenhöfe in denen man im Kreis rumrennen kann.
Das ist Wahres dran, denn die deutschen Unis bieten eine großartige Ausbildung und treten international viel zu bescheiden auf.

Aber man darf eines nicht vergessen: Der MBA wird zum einen auch von sehr guten deutschen Unis angeboten (z.B. Mannheim, TU München) und ist kein volles Erststudium, sondern hat eher den Charakter von dem, was man in Deutschland früher ein Aufbaustudium nannte. Und er ist eben in erster Linie nicht für BWLer, sondern Ingenieure, Naturwissenschaftler oder Juristen gedacht, die nicht wissenschaftlich arbeiten, sondern eine Managementposition bekleiden wollen/sollen. Vor diesem Hintergrund versteht man nur schwerlich die unsachlichen und polemischen Kommentare zu diesem Thema hier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ellole 23.03.2013, 22:21
25. Von Skandalen keine Spur?

Zitat von Stalking by Schwertfeging
Kann beim Spiegel mal jemand prüfen, von wem diese Frau noch bezahlt wird? Und bitte gleich auch die Tatbestände, die das obsessive Schlechtschreiben der im vorletzten Absatz erwähnten Schule erfüllen. Ich studiere gern dort, von Skandalen keine Spur.
Von Skandalen keine Spur? Dann sei beispielhaft die Lektüre von Handelsblatt.de empfohlen: "Die EBS kämpft seit zwei Jahren mit einem Untreue-Skandal, der den Ruf der Hochschule sehr beschädigt hat."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ellole 24.03.2013, 11:45
26. ESCP eine deutsche Business School?

Zitat von spon-1242909707812
So viel ich weiß, hat die ESCP Europe Business School in Berlin auch die Triple Crown Akkreditierung!!!
So viel ich weiß, wurde die ESCP vor fast 200 Jahren in Frankreich gegründet, hat dort immer noch ihren Hauptsitz und ist mit ihren vielen Campi in verschiedenen Ländern bestenfalls eine europäische Hochschule, wie auch der Name ESCP Europe schon sagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schr2012 25.03.2013, 12:00
27. Triple Crown

Die WHU besitzt ebenfalls die 3fach Akkreditierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ellole 25.03.2013, 16:22
28. Stimmt nicht...

Zitat von schr2012
Die WHU besitzt ebenfalls die 3fach Akkreditierung.
Der WHU fehlt AMBA (d.h. sie hat "nur" AACSB und EQUIS).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3