Forum: Kultur
15 Minuten Joko und Klaas: Menschlichkeit statt Mumpitz
ProSieben / Andreas Franke / DPA

Wenn Joko und Klaas, die Extrem-Klamauker von ProSieben, ihrem Haussender 15 Minuten Sendezeit abtrotzen, erwartet man zuerst einmal: mehr Klamauk. Die beiden Entertainer nutzten ihre Viertelstunde allerdings ganz anders.

Seite 1 von 4
geotie1 29.05.2019, 23:23
2.

Habe deren Sendung mal für 5 Minuten gesehen und dann nie wieder, aber wenn ich Zeit habe und auch die Möglichkeit, werde ich auf jeden Fall reinschauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felimd 29.05.2019, 23:25
3. Respekt

Das hätte ich von den beiden so gar nicht erwartet. ich ziehe meinen Hut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Korken 29.05.2019, 23:49
4. 1:2

Das war eine absolut super Idee von den beiden, Leute mit einer wichtigen Message zu Wort kommen zu lassen. Es gäbe da einiges, was noch angesprochen werden sollte. Schade, dass man da einen Platz gleich zu Beginn vergeudete.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lordnephilim 29.05.2019, 23:49
5. Danke Pro 7

für sinnvoll verwendete Sendezeit !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Watchtower 30.05.2019, 00:24
6. Ganz großes Kino!

Beeindruckend, aufrüttelnd, motivierend...das Beste seit langem....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whumpscut 30.05.2019, 00:24
7.

Tolle Aktion, gerne mehr davon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klapo 30.05.2019, 00:33
8. Man darf die Leude

... eben nie unterschätzen. Die allermeisten Klamaukvögel haben Sinn für Soziales. Empathie ist ja auch Grundvoraussetzung für Humor. Gutes Statement. Wir als EU müssen ja auch einiges endlich anpacken. Das geht nur mit öffentlichem Druck und klaren Ansagen der Medien. Sie können uns noch am besten dazu bringen, hin und nicht weg zu sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
temporärunkreativ1200 30.05.2019, 00:43
9. Mein Kommentar

Diesen Kommentar hab ich auch 1 zu 1 unter das Youtube Video von Prosieben zu dem Thema geschrieben:

Ich Weiss nicht was ich von dem Video halten soll. Zum einen gehe ich davon aus das es mit Prosieben abgesprochen war oder zumindest gewisse Rahmenbedingungen gegeben waren. Ausserdem haben es Persönlichkeiten wie Rezo oder Greta Thunberg vorgemacht das man mit dem ansprechen von Skandalen (zurecht) Popularität und gewissermaßen Profit erreichen kann, ich hoffe zwar nicht das dies die Intuition hinter dem Video war weiss aber auch nicht was ich darüber denken soll. Falls es um Popularität und Profit geht, ist es aber trotzdem enorm positiv und erwähnenswert das dies surch eine gute Sache mit einem Wert für die heutige Gesellschaft passiert, weshalb man die Absichten des Videos von eurer Seite aus an eine hintere Stelle setzen kann. Alles in allem eine gute Aktion aber ein skeptischer Hintergedanke bleibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4