Forum: Kultur
15 Minuten Joko und Klaas: Menschlichkeit statt Mumpitz
ProSieben / Andreas Franke / DPA

Wenn Joko und Klaas, die Extrem-Klamauker von ProSieben, ihrem Haussender 15 Minuten Sendezeit abtrotzen, erwartet man zuerst einmal: mehr Klamauk. Die beiden Entertainer nutzten ihre Viertelstunde allerdings ganz anders.

Seite 2 von 4
micbeh 30.05.2019, 03:10
10. super

gut und sinnvoll genutzte 15 Minuten Sendezeit. Daumen hoch an Joko und Klaas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wiescheid 30.05.2019, 07:15
11. Beeindruckend

Auch ich habe nur eingeschaltet, da ich wissen wollte, wie weit die beiden gehen und welchen Blödsinn sie sich ausgedacht haben. Um so beeindruckter war ich dann von der tatsächlichen Sendung, insbesondere auch von der konkreten Auswahl der Themen/Personen. Das war mal eine klare Botschaft der beiden! Daher aus tiefstem Herzen - Danke, Joko & Klaas!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hupert 30.05.2019, 07:35
12. Von Joko und Klaas...

...oder besser ihrem Humor kann man halten was man möchte, ich mag es über weite Strecken, kann aber nur zu gut nachvollziehen, dass es stark polarisiert.

Mit ein wenig Menschenkenntnis kann man sich jedoch selbst beim Beobachten der absurdesten Geschichten der Beiden zusammenreimen, dass da zwei integere, recht bodenständige und vor allem, intelligente junge Männer sind, die wirklich irgendwie das Beste aus ihrem Ruhm zu machen wissen. Was diese Aktion mal wieder zweifelsfrei beweist.

Ich mag die Zwei! :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anonlegion 30.05.2019, 07:38
13. Format anstelle von Format

Positiv überrascht lese ich eben diese Meldung zum aufwachen.
Zugegeben, ich habe noch nicht eine einzige Sendung von den Beiden gesehen.
Mir ist das Format Pro7 einfach nicht nahe.
Das Format das die Herren Umlauf und Winterscheid hier mit ihrer Verwendung teurer Sendezeit und ob des Sendeplatzes grosser Reichweite zeigen, finde ich großartig.
Und verantwortungsvoll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omabiggi 30.05.2019, 08:37
14. Überraschung

Das war eine große Freude. Ich danke Joko und Klaas für dieses Statement .Das rüttelt auf und sollte uns zum Nachdenken bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichliebeeuchdochalle 30.05.2019, 08:43
15.

Pro7-Einblendung Vorspann: "Hoffen wir das Beste."

Wie wäre es, den Beitrag heute abend noch einmal zu senden mit dem ergänzenden Abspann "Das war das Beste, das Pro7 seit seiner Gründung je gezeigt hat!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knützel 30.05.2019, 08:52
16. Großartig!

In 13 Minuten (nach Abzug der Anmoderation) haben die Gäste in drei Themenbereichen den aktuellen realen Wahnsinn in unserer "aufgeklärten" Gesellschaft ohne Effekthascherei auf den Punkt gebracht. Schade, der Beitrag vor der EU-Wahl, das ganz dann noch mit dem Rezo-Video, das wäre sehr interessant geworden.
Respekt an Joko und Klaas

Beitrag melden Antworten / Zitieren
argumentumabsurdum 30.05.2019, 09:18
17. Hoffen wir, dass so etwas möglich bleibt...

... denn wie gestern im Radio zu hören war, steigt Berlusconi in die Sat1-Pro7- Mediengruppe mit einem ordentlichen Anteil ein. Ich kann mir nicht vorstellen, dassdas den Sender besser macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leibdschor 30.05.2019, 09:31
18. Gute Idee

leider glaube ich nur, dass die, die sich dazu mal einen Kopf machen sollten wieder nicht erreicht werden. Die Einschaltzahl war mickrig, das Klientel die das hören sollten weiß sicher nicht, wie man es sich nochmal anschauen kann bzw. hat kein Internet auf dem ostdeutschen Land, bzw. glaubt eh, dass das bloß wieder gelenktes grünlinkes Staatsfernsehen ist. Leider. Trotzdem, die Idee war super.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sendungsverfolger 30.05.2019, 09:34
19. Das Übliche

Zitat von temporärunkreativ1200
Diesen Kommentar hab ich auch 1 zu 1 unter das Youtube Video von Prosieben zu dem Thema geschrieben: Ich Weiss nicht was ich von dem Video halten soll. Zum einen gehe ich davon aus das es mit Prosieben abgesprochen war oder zumindest gewisse Rahmenbedingungen gegeben waren. Ausserdem haben es Persönlichkeiten wie Rezo oder Greta Thunberg vorgemacht das man mit dem ansprechen von Skandalen (zurecht) Popularität und gewissermaßen Profit erreichen kann, ich hoffe zwar nicht das dies die Intuition hinter dem Video war weiss aber auch nicht was ich darüber denken soll. Falls es um Popularität und Profit geht, ist es aber trotzdem enorm positiv und erwähnenswert das dies surch eine gute Sache mit einem Wert für die heutige Gesellschaft passiert, weshalb man die Absichten des Videos von eurer Seite aus an eine hintere Stelle setzen kann. Alles in allem eine gute Aktion aber ein skeptischer Hintergedanke bleibt.
Man sollte nichts zu einem Artikel posten, den man nicht gelesen hat. Da stehen nähmlich die Informationen drin, damit Sie nicht "davon ausgehen" müssen, sondern es direkt von den Beteiligten erfahren.

"Ich gehe davon aus" ist die analoge Aussage zu "Ich weiß es nicht, behaupte es einfach mal so, weil es mir in den Kram passt und wenn jemand was dagegen hat, soll er mir das Gegenteil beweisen". Meist benutzt von schlechten Anwälten und Populisten.

Wenn Sie aber generell ein Misstrauen gegen alles und jeden haben, empfehle ich eine diesbezüglichew Theraphie.

Zur Sendung selbst: Bin schwer beindruckt. Über die Themen selbst kann man wie immer geteilter Meinung sein, über das Format sollte man aber zumindest staunen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4