Forum: Kultur
2020 läuft die letzte Folge: ARD stellt die "Lindenstraße" ein
imago/ APress

Nach 34 Jahren soll 2020 Schluss sein: Die ARD stellt die Kult-Serie "Lindenstraße" ein.

Seite 1 von 10
hoppla_h 16.11.2018, 12:30
1. "Endlich!"

Ich erinnere mich noch genau an die 0. Folge der Lindenstraße: "Welch ein Müll!" - SO wurde ich auch kein Lindenstraße-Fan. Habe ich was verpasst?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felix1961 16.11.2018, 12:42
2. Schade

"...Das Zuschauerinteresse und unsere unvermeidbaren Sparzwänge sind nicht vereinbar mit den Produktionskosten für eine solch hochwertige Serie.' Man kann darüber streiten, wie "hochwertig" diese Serie ist. Aber die Abschaffung mit "Sparzwang" zu begründen, wenn ein Intendant mehr verdient als die Bundeskanzlerin, wenn die GEZ- Zwangsabgabe auf Rekordniveau ist, das hat schon was. Und was kommt dann als Ersatz? Eine weitere Quizshow? Ein weiterer Polittalk mit immer den gleichen Gesichtern? Hofberichterstattung, Homestories unserer Spitzenpolitiker? Ich kann mir nicht vorstellen dass dem Zuschauerinteresse damit besser geholfen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marrymary 16.11.2018, 12:47
3. Eine Ära geht zu Ende...

Ich bin mit der Lindenstraße aufgewachsen, sie gehört einfach zum Sonntag dazu.
Schade, auch wenn es absehbar gewesen ist. Zogen sich früher Handlungsstränge teils über Jahre, so wird seit einigen Jahren jedes Thema huschhusch abgearbeitet - weil man nie weiß, wie viel Zeit noch bleibt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apoberzerk 16.11.2018, 12:47
4.

Ich weine der Serie bestimmt nicht nach, aber da ist ein Programmplatz frei geworden, der dann aus Kostengründen "billiger" gefüllt wird. Vielleicht weine ich dann später doch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Onkel Drops 16.11.2018, 12:51
5. ah ja...

aber Geld für daily soaps sind da ! wir kaufen lieber 4 mal billige Scheixe und anderen Schwachfug... aber Lindenstraße ist zu teuer. leider muss ich den "Denkern" der öffentlich rechtlichen auch noch den Lohn mit bezahlen. kann man sich auch sparen, schlechter kanns ja nicht werden... Zombie TV no brain no pain... Ruhigsteller für Senioren mit angepasster Werbung für Blasenschwäche, Hornhauthobel und blabla Tonikum. Bildung und Informationspflicht , ja wo denn? Merkel/Schulz Befragung war gestellt, aber nicht von Herrn Schulz!!! top Journalisten oder Propagandamaschine?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
te36 16.11.2018, 12:53
6. schade

Schaue die Serie zwar nicht regelmaessig, aber wenn ich da mal eine Folge sehe ist es immer eine schoene Erinnerung. Der Grundtenor von heiler Welt des Sozialstaates und Multikulti passt natuerlich nicht mehr zum heutigen Klima. Leider.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
galipoka 16.11.2018, 12:53
7. Na dann ist ja jetzt Geld da...

für die 263. Vorabend-Krimi- oder Krankenhaus-Serie. Glückwunsch WDR! Ob das dann eher dem Zuschauerinteresse entspricht...?!
Die Argumentation, es sei kein Geld da, ist für mich nicht stichhaltig. Da hätte man anderweitig einsparen können als ausgerechnet an der Urgroßmutter aller deutschen Vorabendserien. Anyway, bye bye Beimer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#4711 16.11.2018, 12:53
8. Wieviel Prozent

der Einnahmen fließen eigentlich in die Altersversorgung der ÖRs?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cora 62 16.11.2018, 12:54
9. Traurig

Schade, ich habe die Lindenstrasse von der ersten Folge an verfolgt. Die Charaktere sind zu alten Bekannten geworden. Lindenstrasse-Gucken war wie ein gemütliches Familientreffen am Sonntagnachmittag, man erfuhr den neuesten Klatsch und Tratsch aus der Nachbarschaft. Ich werde die Lindenstrasse vermissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10