Forum: Kultur
41.000 Prozent Absatzplus: Der Krimi ist von J.K. Rowling? Kauf ich!
AP

Der Marketing-Coup ist perfekt: Joanne K. Rowling hat unter falschem Namen einen Krimi veröffentlicht. Und kaum ist dies enthüllt, schnellen die Verkaufszahlen des Buchs auch schon in die Höhe.

Seite 1 von 3
pefete 24.07.2013, 14:23
1.

ist das frau, die die kinderbücher geschrieben hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
io_gbg 24.07.2013, 14:30
2.

Zitat von sysop
Der Marketing-Coup ist perfekt: Joanne K. Rowling hat unter falschem Namen einen Krimi veröffentlicht. Und kaum ist dies enthüllt, schnellen die Verkaufszahlen des Buchs auch schon in die Höhe.
Warum fällt mir dazu das Nestroy zugeschriebene Bonmot "Der Mensch ist guat, nur die Leut san a Gsindl." ein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mclmeo 24.07.2013, 14:36
3. Die Marke macht das Produkt...

Was zählt schon Qualität? Hauptsache, es kommt von jemand bekanntem. Die Musikindustrie hat das schon längst erkannt und Pseudo-Musiker-Stars installiert. Bei den koffeinhaltigen Erfrischungsgetränken ist das auch längst ein alter Hut. Schade eigentlich. Ich kann die Autorin verstehen, wenn sie nicht als die "Macherin von Harry Potter" im wahrsten Sinne des Wortes geBRANDmarkt werden will. Ein beschämender Einblick in die Marktmechanismen unseres "Geschmacks" :\

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herr voragend 24.07.2013, 14:38
4. uff die wieder...

genau deshalb, wird es das Buch nie zu mir schaffen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudolf_mendt 24.07.2013, 14:45
5. A Show Of Hands

In jeden Fall muss man den Hut vor der "Sunday Times" ziehen. Hätten die Kollegen nicht nach knallharter, entbehrungsreicher Recherche die Sensation enthüllt, wer weiß, was uns entgangen wäre.

Trotzdem, tolle journalistische Leistung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Europa! 24.07.2013, 14:50
6. Verständlich

Zitat von sysop
Der Marketing-Coup ist perfekt: Joanne K. Rowling hat unter falschem Namen einen Krimi veröffentlicht. Und kaum ist dies enthüllt, schnellen die Verkaufszahlen des Buchs auch schon in die Höhe.
Auch wenn es bitter ist für unbekannte Autoren: Dass sich ein Buch nur aufgrund seiner Qualität durchsetzt, kommt zwar oft vor, dauert aber meist ziemlich lange. Die Anfangsverkaufszahlen der ersten Bücher von Böll, Lenz, Walser waren sehr, sehr niedrig und haben sich erst mit der Bekanntheit der Autoren gesteigert. Natürlich orientieren Leser und Leserinnen sich an den positiven Leseerfahrungen, die sie früher gemacht haben. Und im vorliegenden Fall soll der Krimi ja sogar gut sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mcx 24.07.2013, 15:04
7.

Zitat von pefete
ist das frau, die die kinderbücher geschrieben hat?
Das kann man so nicht beantworten, es gibt ja jede Menge Frauen, die Kinderbücher geschrieben haben. Und die, um die es hier geht, hat auch schon mindestens ein Buch für Erwachsene geschrieben. Geht's net a bisserl genauer? Sie werden sich doch noch an mehr erinnern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joey55 24.07.2013, 15:05
8.

Zitat von Europa!
Auch wenn es bitter ist für unbekannte Autoren: Dass sich ein Buch nur aufgrund seiner Qualität durchsetzt, kommt zwar oft vor, dauert aber meist ziemlich lange. Die Anfangsverkaufszahlen der ersten Bücher von Böll, Lenz, Walser waren sehr, sehr niedrig und haben sich erst mit der Bekanntheit der Autoren gesteigert. Natürlich orientieren Leser und Leserinnen sich an den positiven Leseerfahrungen, die sie früher gemacht haben. Und im vorliegenden Fall soll der Krimi ja sogar gut sein.
Auch der erste Harry Potter war zunächst kein Verkaufsschlager.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
artusdanielhoerfeld 24.07.2013, 15:05
9. Die Leute kaufen und lesen...

...jeden Dreck, so lange nur ein bekannter Namen drauf steht.
Vielleicht sollte ich Amok laufen, dann würden sich meine Bücher sicher auch fabelhaft verkaufen...
Nee, natürlich nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3