Forum: Kultur
50 Jahre "White Album": Als die Beatles explodierten
AP

1968 war nicht nur der Hippie-Traum am Ende - auch die Beatles hatten sich voneinander entfremdet. Mit dem "Weißen Album" hinterließ die zerrissene Band einen Pop-Urknall, der bis heute ausstrahlt.

Seite 2 von 7
Watschn 10.11.2018, 14:31
10. Sehr schwer zu sagen....

M.E. als Beatles-Begeisterter gehören zu den absoluten Höhenflügen die Beatles-Alben: Revolver, Sgt. Pepper, White Album u. Abbey Road..die man evtl. so beschreiben könnte:;
....Revolver... vielleicht als das Progressivste, ...Sgt. Pepper...als das Psychedelischste, ....White Album....als das Experimentierfreudigste, .....Abbey Road.....als das kompaktste/bestproduzierte Album...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whoispaul 10.11.2018, 14:32
11. mir gefallen alle Alben

jeweils die Zeitepoche sehen. Wenn ich hier die Beatleshasser so lese: wer die Beatles nicht mag, der mag auch die Sonne nicht, also verschwindet wieder in eure Höhlen ihr Morlocks!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
three-horses 10.11.2018, 14:43
12. Keine Bereicherung.

Zitat von Papazaca
Wobei mir die RevolverLP noch besser gefällt. Und das psychedelische SGT. Pepper ist auch riesig! Dylan, die Stones gehören natürlich auch zu den Besten. Aber es gibt soviel gute Popmusik, auch skurrile, da kann man lange diskutieren. Vor allem komplet unterschiedliche. Wer will Nirvana mit Johnny Cash, Hendrix oder Massive Attack vergleichen? Nur die Beatles sind eine der wenigen Übergruppen, die über allen stehen, DIE Klassiker des Pop. Trotzdem ist es auch schön, so bekloppte Musik wie die von Aphex Twin zu hören. Oder Jay Z's "Empire State of mind", im Pop ist alles möglich. Leider sind wir gerade in einer Phase, wo es sehr viel Musik für Staubsauger und Mixer gibt. Da ist so ein Rückblick schon schön nostalgisch!
Ich fand die "Lieder" der Beatles nur überdreht und recht aufdringlich.
Die Beatles hatten immer die Taktik "ich". Das war wie ein Wind der über die Köpfe geht, eine Botschaft konnten die aber nicht hinterlassen. Nur die von Geld. Für die Musik waren die Beatles ein
Erlebnis der nicht sein musste/sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ginorossi 10.11.2018, 14:44
13. Naja

Der psychedelische Pseudo-Tiefsinn der späten Beatles hat mich damals doch sehr abgeschreckt, auch der Ausflug zu diesem "Yogi". Aber vielleicht bin ich nur einfach zu blöd, um solches Geschwurbel zu verstehen. - Und an den Berichterstatter: wenn ein Molekül in seine Atome zerfällt, entsteht in der Regel keine Strahlung, höchstens ausnahmsweise ein wenig Infrarot bei einem exothermen Zerfall. Was er meint, ist wohl der Zerfall von Atomen, der regelmäßig radioaktive Strahlung freisetzt. Aber dafür müßte man sich ja mit exakten Wissenschaften befassen und das ist bekanntlich äußerst uncool. Einfacher kommt man durchs Leben mit den Schwafelfächern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manicmecanic 10.11.2018, 14:48
14. political correctness

Überall,selbst hier kann sich der Autor es nicht verkneifen.Aber selbst die Wertung ist daneben...selbst wenn sie die wichtigste Band gewesen wären.Sie waren es,da können die hater hier ihren Quatsch schreiben wie sie wollen.Man hört in allen möglichen Bands seitdem ihren Einfluß,höchst anerkannte berühmte Musiker loben sie.Klar das sind alles dummies.Abgesehen davon waren sie sehr wohl für damalige Zeiten politisch,wer das bezweifelt hat wohl nie Lennon Interviews gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knossos 10.11.2018, 14:56
15.

Zitat von whoispaul
jeweils die Zeitepoche sehen. Wenn ich hier die Beatleshasser so lese: wer die Beatles nicht mag, der mag auch die Sonne nicht, also verschwindet wieder in eure Höhlen ihr Morlocks!
-Und nehmt Euch etwas Musik mit, um vielleicht noch zu erleben, was es außerhalb und vor zwei Takten Drum mashine und zwei Finger-Sampler-Loops an Klangwelt gegeben hat.
Arme Schlüsselkinder hinterm Mond.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DOC0511 10.11.2018, 14:56
16. Rubber Soul

Das beste Album war m.E. Rubber Soul. Das hat übrigens auch John Lennon so gesehen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whoispaul 10.11.2018, 14:56
17. Null Ahnung du hast...

Zitat von three-horses
Ich fand die "Lieder" der Beatles nur überdreht und recht aufdringlich. Die Beatles hatten immer die Taktik "ich". Das war wie ein Wind der über die Köpfe geht, eine Botschaft konnten die aber nicht hinterlassen. Nur die von Geld. Für die Musik waren die Beatles ein Erlebnis der nicht sein musste/sollte.
schon von Anfang an: she loves YOU! Wer sorgte dafür, das es keine Rassentrennung bei Konzerten mehr gab? Ja die Beatles.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karaokefreak01 10.11.2018, 15:03
18. Großartiges Album, großartige Band

Einm legendäres Album, ohne Frage. Allerdings höre ich persönlich die "Revolver" lieber.
Nebenbei: Immer wieder lustig zu lesen, wie manche Beatles-Hasser ihren völlig an den Haaren herbeigezogenen Quatsch vom Stapel lassen. Da muss ja ein Stachel tief stecken - ich gehe ja auch nicht herum und poste in irgendwelche Foren, wie wenig ich Abba mag. Außerdem muss man nicht alles mögen, aber man kann Dinge, die gut sind, respektieren. Ich mag Bruce Springsteen auch nicht sonderlich, aber ich weiß, dass er zu den "Großen" gehört und kann das auch akzeptieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 10.11.2018, 15:05
19. Können wir uns über Geschmack streiten? Klar! Oder doch nicht?

Muß jeder gerne Steak essen? Oder muß man Basquiat mögen?
Ich habe festgestellt, das, je mehr man sich in eine Sache vertieft, sich von dem Mainstream entfernt. Und Fans von Linsensuppe können wahrscheinlich oft nichts mit der Sterneküche anfangen. Deshalb ist eine Diskussion über Musikgeschmack müßig. Klar kann man immer mit der herrschenden Musikkritik argumentieren, zum Beispiel sagen, das das "White Album" für den ROLLING STONE in der Liste der besten 500 Alben die Nummer 5 ist. Gefällt es Ihnen dann besser? Nö.

Lassen wir einfach den Beatles-Fan Ihren Spass, den Spott, die Kritik oder die Häme anderer muß man immer aushalten. Bösartig wie ich bin, kann ich oft noch darüber schmunzeln. Nein, über Geschmack kann man sich nicht streiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7