Forum: Kultur
Abgang einer Show-Größe: Das Gottschalk-Paradoxon

Er konnte nur verlieren - und hat dennoch gewonnen: Mit der Ankündigung seines Rückzugs aus "Wetten, dass..?" macht Thomas Gottschalk den Weg frei für den einzigen Nachfolger, mit dem die Sendung auch in Zukunft erfolgreich laufen kann: Thomas Gottschalk.

Seite 1 von 21
supergreg 13.02.2011, 08:03
1. geistlos

Wenn Pilawa kommt, schalte ich ab. "Herrlich geistlos" kann ich mir antun, "geistlos geistlos" aber nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
richard-kendel 13.02.2011, 08:25
2. typisch deutsch: eben umerzogen - auf angelsächsisch getrimmt

Zitat von sysop
Er konnte nur verlieren - und hat dennoch gewonnen: Mit der Ankündigung seines Rückzugs aus "Wetten, dass..?" macht Thomas Gottschalk den Weg frei für den einzigen Nachfolger, mit dem die Sendung auch in Zukunft erfolgreich laufen kann: Thomas Gottschalk.
Die Sendung dient in erster Linie dazu, Massen ruhig zu halten und weiter auf die schwer dominanten Angelsachsenländer auszurichten. Inzwischen sterben/starben die letzten deutschen bzw. deutschsprachigen Kulturträger aus der Unterhaltungsbranche (Peter Alexander/B.Eichinger).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yato 13.02.2011, 08:29
3. bitte kein rücktritt vom rücktritt

unsere gesellschaft ist zwar wesentlich älter als die in ägypten, was gut für "wetten dass" ist, aber fast alles was jünger ist, sieht mittlerweile lieber die lebendigeren "flaschen" bei dsds.

gottschalk ist ein klischee seiner selbst, ein denkmal eines dauerjugendlichen sonnyboys, der nur das licht und keinen schatten sehen will sozusagen. ein überbleibsel der heilen welt romantik des letzten jahrtausends. auch wenn er jetzt einen guten tag hatte, weil die last der verantwortung durch den rücktritt von ihm abfiel. in dem moment, in dem er vom rücktritt zurücktritt, ist diese last wieder da und wetten dass würde weiterhin zuschauer an rtl verlieren wie bisher.
bei pilawa wird das allerdings nicht anders sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
favela lynch 13.02.2011, 08:29
4. Einschläferung

Nur eines vielleicht: Das Gegenteil von Unterhaltung ist nicht Ernst, sondern Langeweile. Eine Gerichtsverhandlung, eine Messe, eine Oper, ein Gedicht, eine Debatte können hochgradig fesselnd und damit im besten Sinne unterhaltend sein. Es ist aber ein Zeichen der Generation des Autors, dass Unterhaltung identisch mit Bespaßung zu sein scheint. Nun, jedem, was ihm genügt.

Fein allerdings, dass gesehen wurde, dass dieses Fossil von einem Individuum Gottschalk niemals ersetzt werden kann durch einen spießigen Sprechautomaten wie Pilawa. Mit einem solchen hat Unterhaltung dann auch endlich jeden Überraschungsfaktor verloren. Volle Planbarkeit, volle Quote: die subtilste Form der Unterhaltung - Einschläferung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lalito 13.02.2011, 08:39
5. Gewöhnungseffekt

" . . . Wir mögen diesen Typen."

Ja, man kann mögen was die Nerven erreicht. Ein wirklich versierter "vor der Kamerastheher", der kann das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sveniss 13.02.2011, 08:46
6. Seltsam

All die Jahre über hat SPON Thomas Gottschalk und die Sendung lächerlich gemacht. Nun lese ich diese Lobpreisung. Wahrscheinlich braucht man das, um künftig den armen Pilawa verdammen zu können mit dem Hinweis auf früher, wo alles besser war...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerdrolf 13.02.2011, 08:46
7. Wetten dass...

Wetten dass allen Schreiberlingen die Schamesröte ins Gesicht gestiegen ist, die nach jeder "Wetten dass.."-Sendung mit Schaum vor dem Mund ihre Häme und Klugscheißerei über Gottschalk ausgeschütten haben (auch in diesem Blatt).
In der gestrigen Sendung hat er all diese selbsternannten Showexperten bis auf die Knochen blamiert. Denn er hat ihnen gezeigt, welch menschliche Größe er hat. Aber offensichtlich ist man in diesen Kreisen resistent. Der Nachfolger ist noch gar nicht bestimmt, da wird er auch schon wieder niedergemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GertL 13.02.2011, 08:47
8. ..

"Hallo Herr Gott!"

"Ich heiße Gottschalk!"

"Oh, das liegt wohl daran, dass ich immer sofort umschalte, wenn ich sie sehe."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
README.TXT 13.02.2011, 08:50
9. Hähä

wahre Worte...über den Nachfolger Pilawa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 21