Forum: Kultur
Abgehört - neue Musik: Vom Leben begossener Königspudel

Der Berliner Sänger Dagobert macht Ernst mit Schlager und Gefühlen - und es ist toll. Außerdem: Neue Alben von UK-Rapperin Little Simz, Straßen-Poetin Alice Phoebe Lou und Songwriterin Stella Donnelly.

Seite 1 von 5
ambulans 05.03.2019, 16:05
1. jau,

mal wieder vom feinsten: dagobert aus helvetien (ich erinnere mich da noch an diesen "erfinder" aus berlin ...), damals bereits in der hauptstadt sachkundig als "schnulzen-eremit aus den bergen" tituliert (stimmt - vor allem, wenn hier noch jemand den unvergessenen dieter meier von yello kennen sollte); als nächste gibt stella wohltönenden jingle-jangle pop a la "byrds" zum besten (na ja); wenn little simz einfach einmal mit neneh cherry ("rip rip and panic") sprechen würde, z.b. über "the pop group" aus bristol (übrigens vor kurzem wieder veröffentlicht) - nun, dann wäre vielleicht einiges einfach nur ein wenig klarer ...; und dann - alice (keine miesen hier witze über "alice ...", klar?): was passiert, wenn heutzutage noch klassisch-astreine hippiness mit ausgewachsenem waldorf-möbiliar kollidiert? meine hoffnung: das jahr ist noch jung, und - inshallah - wenns der herr vielleicht doch noch richten könnte ... dr. ambulans (alle kassen)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddykruger 05.03.2019, 19:16
2. @ambulans

Hallo Dock, brich bitte nicht in Tränen aus. Keine Diskusion heute mit dir (lach). Die hier vorgestellte Musik ist so langweilig und bedeutungslos das ich noch nichteinmal meckern kann. Also mal wieder auf nächste Woche hoffen. Noch ein Tip. Neues Paul Weller Live Album. Erscheint kommenden Freitag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambulans 05.03.2019, 20:04
3. >hi freddy,

Zitat von freddykruger
Hallo Dock, brich bitte nicht in Tränen aus. Keine Diskusion heute mit dir (lach). Die hier vorgestellte Musik ist so langweilig und bedeutungslos das ich noch nichteinmal meckern kann. Also mal wieder auf nächste Woche hoffen. Noch ein Tip. Neues Paul Weller Live Album. Erscheint kommenden Freitag.
hey, chef - freut mich, dass du gut beieinander bist (der pott hat ja z.zt. so seine seiten, wie du sicher weißt ...). ehrlich: dieses sujet (oben) war ja auch eher mäßig; deshalb gabs eben halt nur die halbe dröhnung. thanx für paules neueste leistung (live ist er ein tier!); ansonsten, mein heutiger tipp (für dich, wie immer, rezeptfrei): brainville UK, ca. 1999, daevid allen, hugh hopper, pip pyle - klingt genauso, wie du es dir vorstellst. canterbury/jazz/punk, einfach abgedreht, usw. ist ne richtige expedition (unter youtube, ca. 50 min.) wert; ansonsten: mardi gras rules! ... bis demnächst, dr. ambulans (alle kassen)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddykruger 05.03.2019, 20:31
4. @ambulans

brainville 99 kenn ich. Daumen hoch. Sollte vorhin natürluch Hallo Doc heißen.
Bis demnächst. freddykruger elm st Privatkasse

Beitrag melden Antworten / Zitieren
popeypope 05.03.2019, 22:27
5. @ambulans

Was wurde von der Pop Group wiederveröffentlicht? Die alten Scheiben sind nach wie vor super, auch die "Cabinet Of Curiosities" mit Alternativ-Aufnahmen aus der alten Zeit kann man bedenkenlos empfehlen; die beiden neuen Alben sind im Fall "Citizen Zombie" noch ganz guter PostFunkPunk, im Fall "Honeymoon On Mars" dagegen ein ziemlicher Rohrkrepierer, trotz Beteiligung von Hank Shocklee und Dennis Bovell.

Im übrigen Rip Ri_g_ & Panic hieß das Nachfolgemodell, und Neneh Cherry war da lediglich Sängerin; mit der Pop Group hatte sie nichts unmittelbar zu tun, dafür umso mehr mit den Slits (aber auch dort nur als Background-Sängerin) und den New Age Steppers auf On-U.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddykruger 06.03.2019, 13:24
6. @popeypope

So ein Pech aber auch. Komm gerade vom Dealer meines vertrauens, wollte mir die ersten beiden Pop Group Alben, Rip Ric & Panic und Pigback ordern. Seit 2013 gestrichen. Ärgerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 06.03.2019, 16:19
7. Wie Herr Borcholte die Welt sah (und seine Playlist)

Ja, ich habs mir wieder mal gegeben: Dagobert, die Rache der Schweizer Berge, Stella Donelly, die in den höheren Stimmlagen etwas bedrohlich wird. Die Mischung aus Rap und Neosoul von Little Simz. Not bad, but ...muß man .....?

Und am Schluss die ganz nette Musik von Alice Phoebe Lou. Angenehm, schön zum wegdämmern.

Und mein Fazit? Ach, Andreas, Du schreibst soooo gut. Du solltest Autor werden. Mit der Musik habe ich so meine Probleme. In Abwandlung des Spruches "Gibt es ein Leben nach dem Tod" denke ich immer, wie schön das Leben ist, wenn ich die Musik hier durchgehört habe. Ok, ich höre jetzt sofort auf, schwärme nicht wie meine Mitforisten über Musik aus vergangenen Zeiten (aus der Steinzeit ... lach ) und freue mich über die grundlos gute Laune an einem Aschermittwoch (trotz allem, lieber Andreas Borcholte, was Du mir mit Deinen diversen Playlist's so alles angetan hast). Eigentlich müßte ich jetzt was trinken, aber will es mal bei Tee belassen.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 06.03.2019, 16:27
8. Wanderung in die Vergangenheit

Zitat von freddykruger
So ein Pech aber auch. Komm gerade vom Dealer meines vertrauens, wollte mir die ersten beiden Pop Group Alben, Rip Ric & Panic und Pigback ordern. Seit 2013 gestrichen. Ärgerlich.
Ja, schade Freddy. Stelle gerade fest, das ich mir die Popgroup und Rip, Rig and Panic mal wieder anhören muß. Habe die mal in meinem früheren Leben öfters gehört. So wird man auf seine LP-Schätze förmlich gestossen. Habe gestern übrigens Tiny Tim getroffen. Schön bekloppt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
popeypope 06.03.2019, 16:41
9. @freddykruger

Zitat von freddykruger
So ein Pech aber auch. Komm gerade vom Dealer meines vertrauens, wollte mir die ersten beiden Pop Group Alben, Rip Ric & Panic und Pigback ordern. Seit 2013 gestrichen. Ärgerlich.
Ist bei dir auch das kleine "g" kaputt? ;)

Vinyl oder CD? "MassMurder" ist auf jpc oder amazon noch zu kriegen. Und die beiden andern ("Y" und "We Are Time") als CD auch noch, falls ich das richtig sehe.
Rip Rig & Panic waren mir immer zu konfus und jazzig, zu gewollt, da hat mir "God" eigentlich dicke gereicht. Dann wurden sie mit "I Am Cold" und dem Nachfolgealbum immer zahmer, und irgendwie war der Pep dann auch raus. Das anschließende Projekt Float Up CP - immer noch mit Neneh Cherry - wollte es in die Charts schaffen.
Und Pigbag? Die Single war ziemlich gut, das erste Album eine herbe Enttäuschung. Zu leutselig und angepaßt für meinen Geschmack.

Falls du dich da aber grad im Fahrwasser aufhältst, würde ich eher die Glaxo Babies ("Nine Months To The Disco", sehr experimentell, etwas krautig, aber auch funky; "Put Me On The Guest List", eher Punk) empfehlen. Und gleich mit das einzige Transmitters-Album "And We Call That Leisure Time", das an "Guest List" anschließt.
Auf einer anderen Schiene waren Teile der Pop Group auch an Maximum Joy ("Stretch") beteiligt, da gibt es auch echt gute Sachen neben eher Mediokrem.
Hab jetzt nicht einzeln nachgeforscht, aber bei discogs müßte so gut wie alles zu kriegen sein...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5