Forum: Kultur
About You-Awards bei ProSieben: Und wie lit ist dein Avocadotoast?
Matthias Balk/ DPA

Der TV-Sender ProSieben hat Influencer mit einem Preis ausgezeichnet. Anja Rützel hat sich das angeschaut, sich furchtbar fremd geschämt - und trotzdem noch einen Text abgegeben, zum Glück.

Seite 1 von 10
FrankZimmermann 19.04.2019, 08:10
1.

Verdammt, wo bekomme ich jetzt an Karfreitag eine Ananas her? Oder ist es auch ok, wenn ich mir eine Katze auf den Kopf setze? Bitte dingend um Antwort!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gruebi01 19.04.2019, 08:49
2. Man lernt nie aus.

Die Rützelschen TV Kritiken dienen mir nicht nur zur morgendlichen Unterhaltung, sie verhelfen mir auch zu (späten) Einsichten. Heute zB. habe ich gelernt, dass der aktuelle Begleiter der Frau Klum, die ehemalige Frontfrau der Gruppe Tokyo Hotel ist und heute einen Vollart trägt. Toll, ich fühle mich dem Puls der Zeit wieder ein Stückchen näher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toster 19.04.2019, 08:49
3. Liebe Anja,

Du hast mir mal wieder (wie doch so oft) den Morgen gerettet. Bwewundernswert! Beste Grüße und schöne Ostertage für Dich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lalito 19.04.2019, 08:52
4. Karfreitagmorgen

Gut, tanzen ist heut' nicht.

Lachen ging jedenfalls schon mal, wg. Entführung, und das gleich in der Früh. Fernsehen ohne solcherart Gülle sehen zu müssen. Über die Jahre eine feine Marktlücke gefunden und ausentwickelt Frau Rützel, so als Trash-TV-Berichterstatterin, auch und insbesondere da es bekanntlich ja keine schlechte PR gibt.

Diese PR für die Privaten hier ist zumeist witzig, gut und überaus verträglich für Augen, Ohren sowie auch für den Seelenfrieden ;-)).

Man braucht eben nicht in die Kanalisation um zu wissen was dort so läuft . . .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tim_taylor 19.04.2019, 08:53
5. Fernsehen

Wäre es nicht sinnvoll, wenn der ganze Quatsch verboten wird, und dafür 3 Sender geschaffen werden, auf denen naturwissenschaftliches Lernfernsehen, Informationen/Neuigkeiten und Dokumentationen laufen. Dann müssen wir auch nicht mehr darüber klagen, dass unsere Bildung nichts mehr Wert ist. Die Hochschulen können ihr Niveau wieder anheben, ein zweier Abi ist wieder was Wert und das Wichtigste: Diese Figuren aus dem Artikel verschwinden von der Bildfläche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thueringer 19.04.2019, 08:55
6. Danke Frau Rützel

Die Welt wird von Tag zu Tag immer unschlauer und wir schauen zu und schütteln den Kopf. Schöne Ostern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yippieh 19.04.2019, 09:08
7. Frau Rützel for

Mein Avokadotoast schmeckt nach Marmelade. Schade!
Kriegt Frau Rützel eigentlich auch Preise? Sie hätte fame verdient.
Authentisch as lit. Literweise. My kinda Komikerin.
Fremdscham kommt bei der Mehrzahl der social media Weltstars auf. Allgemeinbildung wie früher Hauptschule.
Schokohasi (formally known as Osterhasi)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Teutonengriller 19.04.2019, 09:11
8. Lit?

Kommt für mich von litter und ist für mich genauso ein Fehlwort oder Failwort wie i bims. Und dieses Rangeschmeiße an irgendwelche Teenis nervt total. Teenie ist der neue 50-jährige. Mit Lebenserfahrung von der sich die Erwachsenen mal eine Scheibe abschneiden können??? Und dann haben die auch noch eine durch Europa jettende Greta Thunberg. Wir 50 jährige haben so was nicht und können ja sowieso nix. Mittlerweile nervt das nur noch und man möchte jedem dahergelaufenen altklugen Teenie präventiv was aufs Maul hauen und deren alten Nachäffern sowieso

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mkdrsdn 19.04.2019, 09:15
9. Die demonstrative ironische Distanzierung ...

… als dauerhaften Taschenspielertrick genutzt, um ungeniert über Trash-Fernsehen berichten zu können. So auch regelmäßig bei jedem neuen Staffelstart vom "Dschungelcamp" und ähnlichem angewendet. Und gleich im Teaser darauf hingewiesen, daß es sich hier um eine Übung im Fremdschämen handle. Schließlich ist man selbst ja seriöse Spiegel-Journalistin und sieht sich solche Dinge lediglich aus beruflichen Gründen an. Dabei ist "Fremdschämen" nichts anderes als ein modern gewordenes Wort für verächtlich machen. Und weil hier lediglich verächtlich gemacht wird, taugen diese Artikel auch nicht als intelligente Fernsehkritik. Und wenn sie keine intelligente Fernsehkritik sind, sondern lediglich mit egal welchen Stilmitteln das Objekt der Betrachtung beschreiben, dann sagt der Spiegel nicht mehr, was ist, sondern der Spiegel sagt nur noch, was zu sein scheint. Und macht sich einfach mit dem Trash-Fernsehen gemein. Und dafür sollten Sie sich schämen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10