Forum: Kultur
Abschied von Stefan Raab: "Ich hoffe, Sie hatten ein bisschen Spaß"
ProSieben

Das war's, aber wirklich: Stefan Raab hat mit der letzten Ausgabe von "Schlag den Raab" seine TV-Karriere beendet. Was von dem Abend bleibt? Ein überforderter Gewinner, eine Rentier-Party und der wohl unsympathischste Kandidat in der Geschichte der Spielshow.

Seite 4 von 11
xxjay_jordanxx 20.12.2015, 10:40
30. Stefan Raab

Danke für Deine Shows, und dass Du damit eine große Menge der Menschheit unterhalten hast.
Natürlich hat man als einer der erfolgreichsten Moderatoren und Chef einer Gelddruckfirma immer Neider, Nörgler und Hater, die Du mit Sicherheit weißt auszublenden.
Genieße Dein Leben und sei für Deine Familie da.
Sei stolz auf all das was Du für uns getan hast.
Dein XxJay JordanxX

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernd74 20.12.2015, 10:51
31. Danke!

Raab Du warst einfach großartig!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pagode 20.12.2015, 10:52
32.

Zitat von mikado17
bei soviel Werbung schaltet ,an einfach um oder besser ab! Ich glaub, Pro7 war wohl nie bewusst, wieviel Zuschauer sie durch den Werbeterror verloren haben!
Dagegen gab es immer ein gutes Rezept, nennt sich Festplattenrekorder. Kann man gut am Sonntag Morgen schauen. Und wenn man zwei Drittel davon im Suchlauf wegspult, blieb immer ne Menge Spaß übrig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
turbomix 20.12.2015, 10:53
33.

Zitat von derpif
ernsthafte Dinge im musikalischen Bereich? Maschendrahtzaun, Wadde hadde Dudde da, Böörti Böörti Vogts, den Lena Schrott, was genau meinen Sie denn bloß?
Klar sind Sie der Besserwisser hier, stimmt's? Lena Schrott? Ganz Europa ist zu blöd, und nur Sie haben die dicke Ahnung. Sie wären so ein Fall für Stefan Raab gewesen. Wie heißt denn Ihre lieblings Heavy Metal-Band? Oder ist es Andrea Berg ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derpif 20.12.2015, 11:03
34.

Zitat von xxjay_jordanxx
und dass Du damit eine große Menge der Menschheit unterhalten hast. Dein XxJay JordanxX
Er hat bitte was? eine große Menge der Menschheit unterhalten? Entschuldigen Sie wenn es mich nicht wundert das Sie ein Fan sind Mr. XxJay JordanxX

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Enguerrand de Coucy 20.12.2015, 11:04
35. Wat?

Zitat von xxjay_jordanxx
Danke für Deine Shows, und dass Du damit eine große Menge der Menschheit unterhalten hast.
Hatte der fünf Milliarden Zuschauer? Oder sechs?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_default 20.12.2015, 11:06
36. Bye Bye Live TV

Das war es dann wohl mit der großen Live-Show Unterhaltung des deutschen Fernsehens. Oder kann jemand weitere Live-Formate nennen, die ähnlich erfolgreich sind oder waren? Stirbt das Live-TV, stirbt das Fernsehen komplett. Alte zensierte Aufzeichnungen will doch niemand mehr sehen. Wie kann man bitte eine Bambi Verleihung oder den Deutschen Fernsehpreis nicht live zeigen? Die TV Anstallten erhängen sich doch alle selbst mit ihrem Langweiler-TV. Und Internet TV bedeutet doch nur "Clip-TV" (for the Moment), bei dem sich die jungen (ADHS-)Menschen nur noch wenige Sekunden konzentrieren müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
calexico55 20.12.2015, 11:09
37.

Sicher hat Raab ne Menge Trash gemacht und Ja, Pro7 kann ne durchschnittliche Sendung durch zuviel Werbung entgültig ruinieren.
Dennoch war gerade "Schlag den Raab" ein riesen Erfolg! Sowohl national (in einer Zeit in der z.B. "Wetten dass..." schon lange nur im Zombie-Modus weiter machte) als auch international: als "Beat your host" in viele Länder verkauft (ähnlich wie D "Wer wird Millionär" eingekauft hat).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FeiHung 20.12.2015, 11:14
38. Sie tun mir

Zitat von merrailno
Ob Raab oder Böhmermann Unterhaltung für unterbelichtete Zeitgenossen. Subtile Indoktrination durch ein hedonistisch konservatives Weltbild welches den Moderatoren, der Redaktion dieser Formate innewohnt und sehr alten (konservativen) Wein in neuen Schläuchen verkauft. Ebenso wie Bento, die BILD, der Boulevard für die 18-35 Jährigen. Das Bollwerk gegen Differenzierung, gegen Reflektion für eine gleichgeschaltete entpolitisierte, sich nur noch durch Gesellschaftsnetzwerke definierende Öffentlichkeit.
wirklich aufrichtig leid. Ganz ehrlich, das ist absolut mein Ernst. Wer immer nur in den intellektuell höchsten Ebenen fliegen muss, verpasst mindestens 90% des Lebens. Wer das auch noch krampfhaft tut und sich selbst abverlangt, voller Verachtung auf alles andere zu blicken, der hat ein bemitleidenswertes Leben - sehr viel bemitleidenswerter übrigens, als die von ihm so verachteten "unterbelichteten Zeitgenossen".

Raab hat natürlich kein intellektuelles Fernsehen gemacht. Wollte er auch nicht. Er wollte die Menschen unterhalten, ihnen einfach mal nur für wenige Stunden eine gute Zeit liefern. Und das hat er vor allem mit seinen Samstagabend-Shows auch geschafft. Über Jahre. Er hat mir häufig einfach Spaß bereitet. Das ist wesentlich mehr, als die meisten anderen Menschen von sich behaupten können. Und deshalb bin ich ihm sehr dankbar. Vielen Dank, Stefan Raab! Mach es gut. Viel Spaß ab jetzt, du hast es dir verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antelatis 20.12.2015, 11:24
39. Irgendwie schade...oder doch nicht?

Schlag den Raab war das letzte, was ich mir im TV noch angeschaut habe, was durch Werbung unterbrochen wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 11