Forum: Kultur
Abschied von Stefan Raab: "Ich hoffe, Sie hatten ein bisschen Spaß"
ProSieben

Das war's, aber wirklich: Stefan Raab hat mit der letzten Ausgabe von "Schlag den Raab" seine TV-Karriere beendet. Was von dem Abend bleibt? Ein überforderter Gewinner, eine Rentier-Party und der wohl unsympathischste Kandidat in der Geschichte der Spielshow.

Seite 5 von 11
derpif 20.12.2015, 11:28
40.

Zitat von turbomix
Klar sind Sie der Besserwisser hier, stimmt's? Lena Schrott? Ganz Europa ist zu blöd, und nur Sie haben die dicke Ahnung. Sie wären so ein Fall für Stefan Raab gewesen. Wie heißt denn Ihre lieblings Heavy Metal-Band? Oder ist es Andrea Berg ;-)
Also Raab hat Unterhaltungsmusik gemacht, das ist noch eine Kategorie unter Schlager. Unterhaltungsmusik ist genau das. Ganz Europa? Mitnichten. "Ganz Europa" hat nicht vorm Fernseher gesessen, und erst recht nicht hat "ganz Europa" gewählt, das ist vollkommen lächerlich. Es hat sich nur ein verschwindent geringer Teil der europäischen Gesamtbevölkerung diesen Song Contest angetan. Und aussagen tut so eine Wahl gar nichts. Eine Billigwaschmaschine für €250 verkauft sich auch häufiger als die Miele für €1000, qualitativ besser ist sie deswegen ganz gewiss nicht. So so, und in ihrer Welt gibts also nur Stefan Raab, Heavy Metal und Andrea Berg...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mantrid 20.12.2015, 11:39
42. Platz für Neues

Den größten Einfluss hat er ausgerechnet bei den Öffentlich Rechtlichen ausgeübt und das ausgerechnet bei einem Ur-Thema, dem ESC. Erst deutschen Humor ins Ausland gebracht (Guildo Horn), dann mit Lena die Sensation schlechthin geschafft und die beste ESC-Eröffnungsshow aller Zeiten abgeliefert (genial die Hillybilly-Version von Satellite). er hinterlässt eine Reisen-Lücke. Das ist die Chance, Unverbrauchte Leute neue Dinge angehen zu lassen. Nur Mut, liebe Programm-Direktoren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flosse66 20.12.2015, 11:39
43. Von wegen Alles Fake

knut_bernhard_heinz irrt, wenn er vermutet, Raab habe die Spiele vorher geübt, was vermutlich daran liegt, dass er die Sendung nicht regelmäßig gesehen hat. Das Spiel hatte es schon vor einigen Raab-Ausgaben einmal gegeben, wurde auch bei Schlag den Star eingesetzt.
Klar gibt es bei der Show ein Drehbuch, meist wurde dem Kandidaten ein Spiel auf den Leib geschneidert: Basketballkörbe werfen für einen Basketballer, Elfmeterschießen für einen Fußballer, aber beim Rest der 15 Spiele bin ich mir sicher, dass man da einfach geschaut hat, was Spass machen könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M. Michaelis 20.12.2015, 11:43
44.

Zitat von knut_bernhard_heinz
Das ganze "Schlag-den-Raab"-System beruht doch darauf, dass Raab die Spiele vorher schon kennt und teilweise geübt hat. Gestern sagte er z.B. auf dem drehenden Wagen mit den Bällen: " Das dreht sich aber heute schnell...". Gute Show, aber mit Drehbuch.
Beim gestrigen Schlag den Raab wurden Spiele und Equipment verwendet das mindestens schon einmal in der Show waren, daher hat es Raab natürlich schon gekannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
enni3 20.12.2015, 11:44
45.

Zitat von knut_bernhard_heinz
Das ganze "Schlag-den-Raab"-System beruht doch darauf, dass Raab die Spiele vorher schon kennt und teilweise geübt hat. Gestern sagte er z.B. auf dem drehenden Wagen mit den Bällen: " Das dreht sich aber heute schnell...". Gute Show, aber mit Drehbuch.
Wenn man keine Ahnung hat, ....

Das Spiel gab es schon mal, in einer anderen Ausgabe von "Schlag den Raab". Und darauf bezog sich die Aussage.

Und nein. Raab ist viel zu ehrgeizig zum schummeln. Außer dass irgendwas mit Autos oder fahrbaren Untersätzen kommt und "Kassieren oder Blamieren", weiß der auch nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
turbomix 20.12.2015, 11:45
46.

Zitat von FeiHung
wirklich aufrichtig leid. Ganz ehrlich, das ist absolut mein Ernst. Wer immer nur in den intellektuell höchsten Ebenen fliegen muss, verpasst mindestens 90% des Lebens. Wer das auch noch krampfhaft tut und sich selbst abverlangt, voller Verachtung auf alles andere zu blicken, der hat ein bemitleidenswertes Leben - sehr viel bemitleidenswerter übrigens, als die von ihm so verachteten "unterbelichteten Zeitgenossen". Raab hat natürlich kein intellektuelles Fernsehen gemacht. Wollte er auch nicht. Er wollte die Menschen unterhalten, ihnen einfach mal nur für wenige Stunden eine gute Zeit liefern. Und das hat er vor allem mit seinen Samstagabend-Shows auch geschafft. Über Jahre. Er hat mir häufig einfach Spaß bereitet. Das ist wesentlich mehr, als die meisten anderen Menschen von sich behaupten können. Und deshalb bin ich ihm sehr dankbar. Vielen Dank, Stefan Raab! Mach es gut. Viel Spaß ab jetzt, du hast es dir verdient.
Ich stimme Ihnen zu. Und Stefan Raab war der einzige Entertainer der sich getraut hat Idioten auch als Idioten zu bezeichnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ansv 20.12.2015, 11:47
47. Also mir hat er immer Spaß gemacht

Es zwingt einen ja niemand, Stunden vor dem Fernseher zu hocken. Ich mochte seine Ideen, seinen Humor und die Art, wie er sich selbst für nichts zu schade war.

Für die Samstagabendshow ist die Uhr m.E. ohnehin abgelaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
team_frusciante 20.12.2015, 11:49
48.

Zitat von meinmein
... und ich die mit dem Kauf von Cornflakes und Zahnpasta mitbezahle, ärgert mich dann doch.
Kleiner Tipp: Sie brauchen Produkte aus der werbung nicht kaufen, wenn Sie Werbung nicht bezahlen wollen. Es gibt genügend Corn Flakes und Zahnpasta, für die nicht im Fernsehen geworben wird. Wenn Sie die im Regal gar nicht wahrnehmen und automatisch zu den aus der Werbung bekannten und vertrauten Produkten greifen, hat die Werbung bei Ihnen funktioniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
radioeh 20.12.2015, 11:56
49. Untergang des Abendlandes

Der kulturelle Niedergang Deutschlands begann mit der Einführung des Privatfernsehens durch Helmut Kohl. Ich denke seitdem geht's auch mit den Medien ( Spiegel) bergab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 11