Forum: Kultur
"Ästhetischer Terror": Künstlergruppe will Liebesschlösser einschmelzen
Frankfurter Hauptschule

Schlösser an Brücken finden sie "widerlich und bekämpfenswert": Frankfurter Künstler gehen radikal gegen die Liebesbeweise vor.

Seite 3 von 22
unwichtig_0815 09.08.2016, 17:43
20.

Also...hätten diese selbsternannten Künstler die Schlösser selber entfernt...ich hätte deren Kunst gesucht und auch entfernt. Anderen Menschen ihre Ansichten von Kunst aufzwingen zu wollen ist...UNGLAUBLICH...und sowas von Intollerant...mir fehlen die Worte.
Ich finde die Schlösser zwar nicht schön...aber das ist meine Meinung. Ich tolleriere diese aber...weil es so ist und keinen anderen bedroht. Ich finde vieles an Kunst einfach nur daneben...aber deswegen so ein Fass aufmachen wg. Liebe/Schlösser/Eingesperrt?!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
71waldorf 09.08.2016, 17:43
21. Freiheit

in der Kunst? Es gibt also doch eine Künstlerpolizei mit alleiniger Deutungshoheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeroslammer 09.08.2016, 17:44
22. Und ich

werde die Skulptur als Terror ansehen. Sollte man dann einschmelzen. Gerade Künstler sollten toleranter sein. Ich sehe auch vieles was Kunst sein soll ist nicht als solche. Trotzdem toleriere ich sie. Aber der Name "Frankfurter Hauptschule" scheint dann ja passend gewählt zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walter Sobchak 09.08.2016, 17:45
23.

Bitte keine Auslassungen über den Namen dieses Künstler-Kollektivs jetzt, ok.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
culinarius 09.08.2016, 17:46
24. Denkmalliebe - denk mal Liebe

Gleiches recht für alle!

Wenn ich an einem denkmalgeschütztem Bauwerk etwas verändern oder anbringen möchte, brauche ich die Einwilligung der Denkmalpflege oder welcher Institution auch immer. Und das ist auch gut so! Viel zu viel ist schon verschandelt worden. Sogar die Farbe der Hausnummer wird oft vorgeschrieben . . .

Dieser Wildwuchs ist nichts anderes: Verschandelung von Kulturgut! Ein einzelnes Schloss ist sicher nicht weiter tragisch. Aber wenn es jeder macht . . .?

Ein Tip an die Rathäuser: Baut doch einfach überall kleine Gittertürmchen. Daran kann jeder seine Liebesbezeugung anbringen, ohne die oft denkmalgeschützten Einrichtungen zu behelligen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kolyakorruptis 09.08.2016, 17:46
25. Ich finde die Schlösser auch nicht schön...

...aber ich maße mir nicht an zu entscheiden, was sie bedeuten. Das können nur diejenigen sagen, die sie aufgehängt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
parkhauspete 09.08.2016, 17:47
26. Frankfurter Schule

klassischer Fall von Wichtigtuerei. Wieso muss man denn immer seine Werte, vermeintliche distinguiertheit und reflektiertheit aufdrücken? "Das Normative der konventionellen Beziehungsformen"... bitte...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 09.08.2016, 17:47
27. Eigentumsrecht

hier stellt sich die höchst komplexe Frage nach dem Eigentumsrecht.
Künstler sollten sich auch mit diesen schnöden, profanen Dingen beschäftigen.

Ausserhalb meiner Stadt Köln (Hohenzollernbrücke) finde ich sie auch völlig deplaziert.
Sieht aus, wie wollen aber nicht können.

Wir Kölner mögen diese Art Schlösserhängung zwar nicht erfunden haben, wir haben aber die tollste Sammlung dieses Alteisens.
Ich sehe dieses als eine Art Stiftung an die Stadt oder an die Bahn für schlechte Zeiten.
Dann könnte sie auf diese Wertschöpfung zurückgreifen und den ganzen Klumpatsch einschmelzen. Also sowas, wie Tafelsilber.

Künstler sollten in Köln gefälligst ihre Finger davon lassen.
Das wird als Diebstahl fremden Eigentums bei uns angesehen und empfindlich bestraft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Mank 09.08.2016, 17:47
28. Zustimmung!

Also dem kann ich nur voll und ganz zustimmen. Ich zumindest bekomme ja mittlerweile regelrecht Beklemmungen, wenn ich über den Eisernen Steg gehe: Dicke Trauben von unoriginellen Billigschlössern verkleben die Gestaltung und den Blick. Als Liebesbeweis ist das doch nur armselig. Rangiert bei mir auf der gleichen Crash-Ebene wie tätowierte chinesische Schriftzeichen im Nacken. Gruselig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wll 09.08.2016, 17:48
29. Kein Titel

Zitat von Marlena
Unsere Gesellschaft wird immer intoleranter...
Nicht unbedingt. Am Pariser Vorbild, dem Pont des Arts, ist wegen der hohen Gewichtslast 2014 ein Teil des Geländers kollabiert. Dort wurden daraufhin alle Schlösser aus Sicherheitsgründen entfernt. So ganz harmlos ist die Nummer mit den Schlössern also auch wieder nicht. Zumal, wie bereits angemerkt, die in den Fluss geworfenen Schlüssel ökologisch bedenklich sind...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 22