Forum: Kultur
AfD im Bundestag: Lernt endlich, wie man mit Rechtspopulisten umgeht!
AFP

Vor einem Jahr wurde die AfD in den Bundestag gewählt. Was für eine Aufregung! Doch dann haben alle Parteien einfach weitergemacht wie bisher. Wie soll man das verstehen?

Seite 1 von 53
deroffenbacher 22.09.2018, 16:31
1. Es ist doch eigentlich so einfach...

Warum wollen viele die AFD rechtsüberholen? Man sollte die doch mit Ihrem Parteiprogramm konfrontieren, da findet sich wenig zu anderen Themn. Die Grünen könnten Gauland angreifen mit seiner Haltung das der Klimawandel nicht Menschengemacht sein und jedenfalls nicht von Menchenhand korrigiert werden kann. Aber es gibt ja auch so viel anderes wo dei AFD angreifbar ist, siehe Rentenpolitik, Frauenpolitik und sowieso weniger Sozialstaat. Wenn das die AFD-Wähler mal kapieren das so die Renten bestimmt nicht gesichert werden und der Sozialstaat abgebaut werden soll, na dann isses vorbei mit denen. Wovon soll denn der Schulabbrecher mit Hitlergruss dann leben wenn nicht von Hart IV? Die AFD ist wie die zwei Seiten einer Medallie, die eine ist für reiche Deutsche und die andere fürs deutsche Rei**... und dazwischen ist nichts.

Beitrag melden
spon_4_me 22.09.2018, 16:32
2. Sie verstehen nicht

was in den Parteien vorgeht? Sie beklagen, dass die Politiker über jedes Stöckchen springen, das die AfD ihnen hinhält. Ich dachte erst: Aha, das ist wieder so eine Atamansche Satire, deren Pointe ich nicht verstehe. Dann dachte ich: Kann nicht sein, die gute Frau muss doch nur mal im eigenen Haus durch die Fluren gehen, um zu verstehen, wie man der AfD interpretatorisch bei jeder Gelegenheit hinterherhechelt. Meines Erachtens können Sie das nicht ernst meinen. Seit Monaten ereifern sich SPON und Spiegel mit nibelungentreuer Verlässlichkeit über jeden oberflächlichen Quatsch, den diese Partei und ihre Funktionäre von sich geben. Meine These ist, dass Ihr genau wie die Wähler den einfachen, plakativen, banal-aggressiven Aussagen dieser Partei aufsitzt, unter anderem weil es so viel einfacher ist, sich wieder und wieder und wieder über Wortwahl und vermeintliche Nazi-Referenzen und den anderen von Medienprofis ersonnenen und kolportierten Quatsch aufzuregen, als sich mit den wirklichen und leider anstrengenden, Nachdenken erfordernden Herausforderungen dieses Landes zu beschäftigen. Es schein so viel relevanter, einen Journalisten in Flakweste in das Krisengebiet Sachsen zu schicken oder von Verschwörungen zu raunen, als saubere, intensive, kritische Recherche zu betreiben. Hier also meine Antwort, Frau Ataman: Die AfD ist so gegenwärtig trotz ihrer inhaltlichen Leere, weil Journalisten und Politiker zu bequem sind, ihren Job zu machen.

Beitrag melden
jeby 22.09.2018, 16:33
3.

Die Isolation der AfD findet zum Beispiel illegaler Weise in den Polittalkshows statt. AfD Vertreter sind dort extrem unterrepräsentiert. Dabei sind die öffentlich-rechtlichen Sender dazu verpflichtet, politisch neutral zu sein.

https://antipaganda.info/blog/wie_oft_parteien_talkshow_gaeste_seit_bundestagswa hl_24_09_2017.html

Es gibt auch keinen Grund zu fordern, dass Leute mit Islamisten und Linksextremisten reden. Da besteht ja kein Mangel. Nicht nur wird mit ihnen geredet, sie werden ständig gegen Kritik verteidigt und ein paar ihrer Vertreter sitzen sogar im Bundestag.

Beitrag melden
Saturn V 22.09.2018, 16:34
4. Frau....

.. Ataman kratzt - wie so oft - nur an der Oberflaeche. Viel wichtiger waere es, wieso den "Altparteien" die Waehler weglaufen und was ueber die letzten 10 Jahre passiert ist. Daran ist nicht die AfD schuldig, sondern alle Anderen. Und reden sollte jeder mit jedem koennen. Sie Frau Ataman grenzen aus !!!!

Beitrag melden
karlhans 22.09.2018, 16:35
5. Ich möchte in einem Deutschland leben, ...

... in dem sich der Autor dieses Artikels wohl und heimisch fühlt!

Beitrag melden
ernestobecker 22.09.2018, 16:35
6. Das Entscheidende

Das Entscheidende ist nicht der Umgang mit Rechtspopulisten, sondern mit deren Themen.

Die Rechtspopulisten kann man ignorieren, insbesondere wenn sie sich daneben benehmen. Deren Themen darf man dann nicht ignorieren, wenn sie dem Bürger wichtig sind.

Steht das im "Handbuch zum Umgang mit Rechtspopulisten"? Dann ist es ein gutes Buch.

Beitrag melden
vermeervandelft 22.09.2018, 16:39
7. Mich bewegt mehr die Frage

wie man mit den Wählern dieser Partei umgeht. Wie man das gesamte gesellschaftliche Klima rettet, so dass vernunftbasierte Diskussion überhaupt einen Stellenwert hat.

Beitrag melden
schinnerhannesx 22.09.2018, 16:41
8. Rassist und rechtsradikaler Greis

sind harte und beleidigende Vorwürfe. Diese sollte man begründen können. Ich habe in dem ganzen Artikel nichts gefunden, was diese Bezeichnungen rechtfertigt. Warum nicht ein oder zwei Äußerungen Gaulands zitieren, die ihn als Rassisten entlarven? Und wo findet sich bei ihm die Radikalität? Ist das jetzt radikalisierte Sprache?

Beitrag melden
mantrid 22.09.2018, 16:44
9. Gegen Extremismus von links und rechts!

Mit einer Partei, die früher mal PDS, davor SED hieß, für massenhaften Verstöße gegen die Menschenrechte verantwortlich ist, darunter Inhaftierung und Ermordung Andersdenkender, Zwangsadoptionen, Wahlbetrug, Menschenhandel usw., damit das diese Partei, die ein ganzes Volk eingesperrt und ein widerwärtiges Bespitzelungssystem errichtet hatte, sogar wieder Regierungsverantwortung hat, damit scheint Frau Ataman anscheinend keine Probleme zu haben. Ich habe damit genauso Probleme, wie den Versuch die endlich totgeglaubte, schon stinkende rechte Leiche wiederzubeleben. Selbst wenn man die Konzentrationslager ausblenden würde, haben die aus übersteigerten Nationalismus und Rassismus entstandenen Kräfte nur unsägliches Leid über Deutschland gebracht. Millionen von Toten, Verlust von 1/3 des Staatsgebietes, Zerstörung und Chaos. Ich habe gewaltig etwas gegen Extremisten, egal ob von links oder rechts. Sie haben für unser Land stets großes Leid bedeutet. Genau das sollte man ihnen bei jeder Gelegenheit unter die Nase reiben, egal aus welcher Ecke sie hervorgekrochen kommen.

Beitrag melden
Seite 1 von 53
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!