Forum: Kultur
AfD im Bundestag: Lernt endlich, wie man mit Rechtspopulisten umgeht!
AFP

Vor einem Jahr wurde die AfD in den Bundestag gewählt. Was für eine Aufregung! Doch dann haben alle Parteien einfach weitergemacht wie bisher. Wie soll man das verstehen?

Seite 40 von 53
ohjeee 23.09.2018, 15:24
390. 1

Zitat von die-metapha
Das ist ja schon mal sehr lustig. Die "a"fd als Wächter des Rechtsrates und Bewahrer unseres Grundgesetzes. Aber gut - wählt die "a"fd und beschert ihr noch mehr Stimmen. Beschwert Euch dann bei den Richtigen, wenn deren Programm umgesetzt werden sollte. Ich für meinen Teil schaue da gerne zu - bis zu einem gewissen Punkt. Wenn dieser überschritten werden sollte, bin ich vorbereitet.
Lassen Sie mich raten: Dann wandern Sie aus!?
Genauso, wie die vielen, vielen Hollywood-Größen, die ganz laut geschrieen haben, "wenn der Trump Präsident wird, dann.........". Und? Kein einziger ist gegangen. Alle sind noch da. Ich denke, da ist der Verlust gleich geschätzt, sollten die "Intelektuellen" tatsächlich gehen.

Beitrag melden
haresu 23.09.2018, 15:30
391.

Zitat von wahrsager26
Ich übersetze Ihren post:Ich fahre auf der Strasse, eine Kurve kommt und darf die nicht fahren, weil die AfD die Kurve fährt? Ich fahre also in den Graben,nur weil ich ( Ihr Beispiel) nicht hinter der AfD durch selbige Kurve fahren kann-im Sinne von 'übernehmen' ?????? Danke
Dieses "Danke" am Ende sollten Sie lassen. Das ist ein allzu häufiges Indiz für Menschen, die ohnehin nur ihre eigene Meinung hören wollen. Sie suggerieren sehr durchschaubar, dass die Politik der AFD zumindest in Teilen richtig oder sogar alternativlos sei. Das ist aber natürlich Unsinn. Politik bedeutet gestalten, da gibt es nicht einfach Kurven denen man folgen muss.

Beitrag melden
ohjeee 23.09.2018, 15:30
392. 1

Zitat von hdwinkel
Ein Beispiel: Wenn Ein Herr Gauland einen Herrn Boateng nicht als Nachbarn möchte, dann muß man ihn fragen warum nicht. Zugespitzt, um auf den Kern zu kommen, würde ich ihn fragen, ob er anerkennt, daß Herr Boateng ein Deutscher ist. Hier erwarte ich ein klares Ja, oder Herr Gauland ist für eine Diskussion disqualifiziert. Alle roten Linien stehen im GG.
Aha. Wenn ich mich noch recht entsinne, wurde das Zitat verkürzt wiedergegeben und von Ihnen hier falsch wiedergegeben.
Zitat aus einem anderen Artikel:

"Laut FAS hatte Gauland mit Bezug auf den Nationalspieler gesagt: "Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben.""

Kein Wort davon, ob Gauland neben ihm wohnen wollen würde. Den Aufreger haben die Medien verbrochen. So geht Populismus.
Also, welche rote LInie wurde hier überschritten?

Beitrag melden
m-hd 23.09.2018, 15:32
393. Die AfD ist nur das Sympton

Frau Ataman, Sie verstehen nicht: die AfD ist nicht die Ursache sondern nur das Symptom. Insofern ist es völlig sinnlos was Sie hier betreiben. Einfach nur den Mund verbieten, löst keine Probleme und, dass Ihnen dazu sonst nichts einfällt, liegt vielleicht auch daran, dass Sie nicht realisieren wie trefflich Sie selbst Werbung für die AfD betreiben.
Ein nach Ihren Wunschvorstellungen umgestaltetes Land, in dem ein Kopftuch in den Kleiderschrank jeder Frau gehört (vorletzte Kolumne) und in dem eine deutsche Kultur dann, frei nach Aydan Özuguz, wirklich nicht mehr identifizierbar ist, wird eben von großen Teilen der Bevölkerung abgelehnt.
Da können Sie das als hippe Zukunftsvision darstellen wie Sie wollen.
Diese Leute wählen nicht alle AfD, aber es sind erheblich mehr die so denken, ohne die Extrempositionen der AfD zu teilen. Da es aber unter den etablierten Parteien keine gibt, die dem von Ihnen propagierten Ziel glaubhaft entgegen tritt, hat die AfD umso mehr Luft nach oben, je mehr es Ihnen gelingt in der öffentlichen Diskussion Ihre Vorstellungen von einem Deutschland der Zukunft als realistisch erscheinen zu lassen.

Beitrag melden
dschmi87 23.09.2018, 15:35
394. Frau Ataman sie haben recht aber sie sind mir zu selbstgefällig

Wieso ist die AfD stark? Die Antworten findet man nicht nur in den Ghettos, Bahnhöfen, öffentlichen Plätzen und Einkaufsmeilen der Großstädten... kommen sie zu mir nach Ulm, meine Eltern haben gestern nach 30 Jahren Ulm für immer verlassen und zogen nach Israel, zuvor besuchen sie noch meine Tante die ebenfalls Deutschland für immer verlassen wird. Wieso? Dank Frau Merkels Flüchtlingspolitik... ein jüdisches Leben ist in einer deutschen Stadt nicht mehr möglich, entweder man wird durch Nazis belästigt, beleidigt, bespuckt oder gar geschlagen, oder durch Frau Merkels Gästen. Als ich in Ulm aufwuchs konnte man durch Ulm mit Kippa laufen ohne dabei Angst haben zu müssen das man zusammengeschlagen wird. Das Ulm von damals gibt es nicht mehr... mein Vater wurde von Frau Merkels Gästen zusammengeschlagen und von Nazis schon bespuckt, wo ist das Geschehen? In der Hirschstraße... kam es bundesweit in den Medien? Nein... aber wenn sie es nicht glauben, Frau Ataman, besuchen sie doch Ulm, wir gehen gemeinsam mit sichtbaren jüdischen Emblemen vom Hauptbahnhof zur Hirschstraße Richtung Synagoge, auf der Höhe Peek/Galeria werden sie den Alltag für den normalen Ulmer Bürger, und besonders für uns Juden, erleben. Wenn wir Glück haben werden wir nur beleidigt. Ich habe Ihnen den genauen Ort gesagt, ich habe Ihnen die tätergruppe genannt die seit 2 Jahren diese Gegend beinahe unpassierbar macht für uns Juden und den normalen Bürger. SPD und CDU leugnen bis heute die Realität. Aber die lokale Presse berichtet wenigstens darüber, wie berichtet auch über die Leugnung der Realität. https://www.swp.de/suedwesten/staedte/ulm/handel-fordert-hilfe-gegen-gewalt-und-drogen-in-der-city-19551199.html Und dann wundern sie sich wieso die Leute AfD wählen? Ich kann jeden verstehen der AfD wählt... so lang cdu und spd ihren Fehler von 2015 nicht einsehen wird die AfD weiter steigen...

Beitrag melden
nickleby 23.09.2018, 15:35
395. Eine selbstbewusste Frau

Frau Ataman sieht die Welt aus dem Blickwinkel einer Zugereisten und Naturalisierten; warum auch nicht. Sie vergisst bei all ihrem Eifer und teilweise auch berechtigtem Zorn, dass dieses Land über eine lange kulturhistorische Vergangenheit verfügt, die gerade im Bereich der Musik, Malerei, . Wissenschaft und Literatur positiv die Welt bereichert hat. Frau Ataman sieht leider nur die AfD und ereifert sich in einer Sprache, die unangemessen ist. Sie wird lernen, dass in diesem Land , der Blick auf die Kulturtradition den richtigen demokratischen Weg weisen wird. Man muss sich nicht so unintellektuell ereifern und sprachlich entgleisen. Das Florett ist eleganter als der Säbel.

Beitrag melden
ohjeee 23.09.2018, 15:36
396. 1

Zitat von die-metapha
Bisher war unser Grundgesetz genau das, was als rote Linie nicht überschritten wurde. Bei allen politischen Diskussionen und Streitigkeiten bisher war genau das ein gemeinsamer Konsens, sich diesem Grundgesetz auch darüber hinaus verpflichtet zu fühlen. Das hat sich mit der "a"fd eindeutig geändert. Diese möchte sogar direkt einige Punkte dieses Grundgesetzes dahingehend ändern, dass rechtsradikales Gedankengut dort keiner rechtlichen Konsequenz mehr zu unterliegen hat. Teile dieser Partei betreiben öffentlich etwas, was man unter dem Begriff Volksverhetzung subsumieren kann. Andere schwurbeln etwas von "vorhersehbar" gewesen und freuen sich offen über die Verrohung der Gesellschaft, bekommen geradezu feuchte Hosen dabei... Wenn soviele Menschen bereit sind, demokratische Grundsätze und ein Grundgesetz mit all seinen daraus abgeleiteten Gesetzen für eine "a"fd zu opfern, dann sollen die das tun. Ich bin tatsächlich darauf gespannt, wie eine "a"fd die Probleme diese Zeit mit Lösungsansätzen aus einer tiefen Vergangenheit bewältigen will. Denn bisher sind diese nicht konstruktiv aufgefallen - sitzen doch aber schon länger in Landtagen und auch im Bundestag...
Bitte präzisieren Sie.
Was will die AfD zugunsten eines rechtsradikalen Gedankenguts ändern?
Und Ihnen ist schon klar, dass das Grundgesetz schon mehrfach geändert wurde? Siehe bspw. Wehrpflicht (Art. 12a), Asylrecht (Art. 16a) das übrigens von Linken und wahrscheinlich auch von Ihnen geändert werden soll. Denn nach der Regelung im 16a hält sich hier kein Flüchtling legal auf.
Usw. usf.
Also, was ist erstens so schlimm daran, das Grundgesetz anzupassen?
Und was will zweitens die AfD denn genau ändern? Mal Butter bei die Fische und nicht nur Unterstellungen.
Danke.

Beitrag melden
Globgeil 23.09.2018, 15:38
397. Die Kunst des Schweigens.

Zitat von jeby
Die Isolation der AfD findet zum Beispiel illegaler Weise in den Polittalkshows statt. AfD Vertreter sind dort extrem unterrepräsentiert. Dabei sind die öffentlich-rechtlichen Sender dazu verpflichtet, politisch neutral zu sein. (...)
Die AfD schweigt - die anderen reden sich um Hals und Kragen.

Zum Schluss sammelt dann die AfD die Wählerstimmen ein, die die Besserschwätzer mit ihrem Geseihere vertrieben haben. :-) Die Lügen aus "Chemnitz" der links-grünen Medien nutzen doch nur der AfD. Der folgende faule Zauber der SPD um Maaßen (weil der deren Lügen entlarvt hatte) ebenfalls. Die brauchen gar nichts mehr zu sagen, nur einsammeln.

Gönne dir einen Augenblick der Ruhe und du begreifst,
wie närrisch du herumgehastet bist.
Lerne zu schweigen und du merkst,
daß du viel zu viel geredet hast.
Sei gütig und du siehst ein,
daß dein Urteil über andere allzu hart war.

Laotse

Weisheit statt klugscheissen.

Beitrag melden
ohjeee 23.09.2018, 15:45
398. 1

Zitat von hdwinkel
Sachfragen sind wichtig, zweifellos. Trotzdem würde ich mit den roten Linien anfangen, immer wieder. Die gesamte AfD Spitze segelt immer hart am Rand des GG, mit einer unausgesprochenen Gewissheit, sich eigentlich längst außerhalb dessen zu befinden. Da werden ständig Ansagen gemacht, die später soweit relativiert werden, um wenigstens noch offiziell im Rahmen des GG zu agieren. Hier ist die Gesellschaft aufgefordert, die Sachen soweit zuzuspitzen, daß die Positionen klar werden. Ein Beispiel: Selbstverständlich kann die Gesellschaft mitbestimmen, wie Migration nach Deutschland gestaltet werden kann. Wenn aber jemand meint, die Migrationsregeln dürften Persönlichkeitsmerkmale wie Herkunft, Hautfarbe, Religion usw. enthalten, dann gilt es das gezielt zu unterbinden. Klare Fragen stellen und die roten Linien benennen.
Na und? Es ist mir egal, ob die AfD oder die LINKE hart am Rand des GG segelt, hauptsache sie befinden sich noch im Rahmen des GG. Sie behaupten auf dem Boden des GG zu stehen, haben aber ein Problem damit, wenn andere sich im Rahmen des GG eine andere Meinung als Sie erlauben. Seeehr Demokratisch.

Wer meint denn, dass Migrationsregeln Hautfarbe beinhalten sollte? Haben Sie sich das (mal wieder) ausgedacht um andere zu diskreditieren? Oder von wem kam die Forderung?
Und jetzt keine "ich hab da mal gehört", oder "die in Chemnitz wollen am liebsten". Nein, Fakten und nachprüfbare Zitate auf den Tisch.

Beitrag melden
kuac 23.09.2018, 15:46
399.

Zitat von ohjeee
"Laut FAS hatte Gauland mit Bezug auf den Nationalspieler gesagt: "Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben."" Kein Wort davon, ob Gauland neben ihm wohnen wollen würde. Den Aufreger haben die Medien verbrochen. So geht Populismus. Also, welche rote LInie wurde hier überschritten?
Genauso geht Populismus. Warum thematisiert Gauland so einen Unsinn? Damit gibt er seinen Anhängern zu verstehen, was er von Boateng hält.
Abgesehen davon, woher weiß Gauland, dass "die Leute" Boateng nicht als Nachbar haben wollen? Kann ich den Link zu seiner Umfrage haben?

Beitrag melden
Seite 40 von 53
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!