Forum: Kultur
AfD-Programm: Post für Frauke Petry
AFP

Liebe Frau Petry - eine Alternative für Politikverdrossene, wirklich starke Idee! Jetzt holen wir ein paar Homosexuelle und Künstler in die AfD, und dann kämpfen wir nicht mehr gegen Muslime, sondern gegen das Böse. Wir schaffen das!

Seite 10 von 32
trader_07 07.05.2016, 14:21
90. Tja, so unterschiedlich...

Zitat von Freiheit für Europa
Mann und Frau garantieren Fortpflanzung, also Kinder. Warum soll man das nicht fördern,
Tja, so unterschiedlich können Auffassungen sein. Ich würde mich eher beim nächsten AfD-Parteitag vor die Eingangstür stellen und kostenlos Kondome verteilen in der Hoffnung, dass sich die Brut nicht auch noch vermehrt.

Beitrag melden
Dr. Kilad 07.05.2016, 14:23
91. Na ja, ich hätte da eine Frage:

Warum schreiben sie nicht an Kübra Gümüsay? Die ist nämlich Feministin und müsste Ihnen näher stehen als eine Frau Petry, die Frau mit einem eindeutigen patrichalischen Politikverständnis.

Beitrag melden
tallinn1960 07.05.2016, 14:27
92.

Zitat von gojko
Hallo Fräulein Berg, das sind keine guten Vorschläge. Wer die letztgenannten Punkte - bedingungsloses Grundeinkommen - Steuererhöhung für Konzerne und Superreiche - kostenlose Kinderbetreuung - Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare realisiert haben möchte, der braucht doch nur Grüne oder die Linken zu wählen, zur Not auch SPD. Wozu muß die AfD das dann auch noch fordern? Deren Markenkern ist doch exakt das Gegenteil!
Wow, auf Seite 7 endlich einer, der den Text verstanden hat.

Was Frau Berg da der Frau Petry als politische Position andient, ist in jedem einzelnen Punkt Kontrapunkt zum AfD-Programm. Die Alternative zur Alternative sozusagen. Klar findet man die eine oder andere Position dann bei anderen Parteien.

Zum Thema Markenkern: In einer Sache muss ich der AfD Respekt zollen, als Alternative ist sie sehr konsequent. Sogar der menschgemachte Klimawandel wird geleugnet, politische Gesetze als Alternative zu physikalischen angeboten.

Komisch nur, dass man ausgerechnet bei der Wirtschaft genauso neoklassisch aka "neoliberal" denkt wie alle anderen Parteien.

Beitrag melden
mundusvultdecipi 07.05.2016, 14:29
93. Na hoffentlich liest diesen Brief..

..Frau Dr.Alice Weidel -Parteivorstandsmitglied der AfD -Volks/Betriebswirtin,Frau und lesbisch -und lächelt.

Beitrag melden
tallinn1960 07.05.2016, 14:30
94.

Zitat von MichaelundNilma
Sehr geehrte Frau Berg, sie müssen sich entscheiden. In Ihren Kommentaren haben Sie u.a. eine Kultur in Schutz genommen, die gleichgeschlechtliche Paare, das Recht auf Adoption, künstliche Befruchtung, lesbisch, schwul, bisexuell, transsexuell, transgender, intersexuell ablehnt und Betroffene teilweise mit dem Tode bestraft.
Frau Berg hat sich mal schützend vor Saudi-Arabien gestellt?

Beitrag melden
der_neue_Student 07.05.2016, 14:32
95. Mein Senf

Zitat von hschmitter
Nicht nur Böhmermann hat einen Kontext. Es gibt auch Kontext, der sich beim Lesen ohne Erklärhilfe erschließen könnte.
ja?????

Wird der Satz von Frau Berg dann sinnhafter?

Beitrag melden
jamguy 07.05.2016, 14:34
96.

Zitat von gojko
Hallo Fräulein Berg, das sind keine guten Vorschläge. Wer die letztgenannten Punkte - bedingungsloses Grundeinkommen - Steuererhöhung für Konzerne und Superreiche - kostenlose Kinderbetreuung - Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare realisiert haben möchte, der braucht doch nur Grüne oder die Linken zu wählen, zur Not auch SPD. Wozu muß die AfD das dann auch noch fordern? Deren Markenkern ist doch exakt das Gegenteil!
Ohne Dexit braucht man über solche Themen sowiso nie diskutieren da der Werdegang Diese in Zukunft so wie es läuft sowiso ausschliest.
das wird also einfach überall radikaler und radikaler bis hin zur Verfolgung und Vertreibungund die Vergangenheit bezeugt so was immer.

Beitrag melden
mundusvultdecipi 07.05.2016, 14:35
97. Entschuldigen Sie bitte..

Zitat von thelix
Wow, für 'nen AFDler war Ihr Kommentar bestimmt ein ganz schöner Kraftakt... ... so voll intelektüel und so. ^^
..aber Ihre Replik wirkt irgendwie hilflos.

Beitrag melden
Jamesteakirk 07.05.2016, 14:35
98. Virtueller Journalismus

In der AfD sind bereits Homosexuelle, Künstler und junge Menschen. Da diese Wahrheit aber offenbar unerhört ist für Frau Berg, ignoriert sie sie einfach bzw. schließt sie per se aus. Es gibt die "Junge Alternative" und meines Wissens auch informelle oder formelle Gruppen von Homosexuellen. Auch Schwarze sind in der AfD, sogar Türken. Mustafa Kemal Atatürk wäre sicherlich ein großer Fan der AfD und sofort Mitglied geworden. Auch Türken mögen manchmal Aufklärung und Moderne.

Nebenbei: Es ist ja immer wieder für mich als Normalbürger erstaunlich, wie AfD und Pegida "Fremdenfeindlichkeit" vorgeworfen, aber nie dargelegt oder seriös begründet wird. Die Fremdenfeindlichkeit zeigt sich meines Erachtens vielmehr immer wieder in den Beiträgen diverser Journalisten über die AfD.

Niemand bei AfD oder Pegida träumt von einer "arischen" Nation. Warum unterschlägt die Qualitätspresse nahezu durchgehend, daß es um bestimmte Ausländer und Migrantengruppen geht?

Beitrag melden
chjuma 07.05.2016, 14:36
99. Liebe Frau Berg

wenn ich ihre Zeilen so lese drängt sich mir der Verdacht auf dass die Mehrheit des deutschen Volkes aus Schwulen, Lesben, Transen und Künstlern besteht. Bei dem letzteren kommen wir der Sache schon dichter...die Überlebenskünstler in Prekärbeschäftigung, Alleingelassenen, Pardon...Alleinerziehenden, die keine Zeit haben ihre theoretischen Rechte mühsam durchzubeantragen und zu betteln. Nein Frau Berg, Sie machen es sich zu einfach. Wir alle stehen nicht kurz vor Pensionen oder Renten. Vielleicht der eine oder andere, der wiederum genau weiß was passiert, wenn wir alles ungebremst zulassen. Wir wissen genau was wir nicht wollen. Und das ist oftmals genau das was Sie wollen, aus welchen Gründen auch immer. Dann lassen Sie uns demokratisch die Stimmen zählen. Sie haben vielleicht die schönere Stimme, aber ich fürchte und hoffe, wie haben die meisten.

Beitrag melden
Seite 10 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!