Forum: Kultur
AfD-Programm: Post für Frauke Petry
AFP

Liebe Frau Petry - eine Alternative für Politikverdrossene, wirklich starke Idee! Jetzt holen wir ein paar Homosexuelle und Künstler in die AfD, und dann kämpfen wir nicht mehr gegen Muslime, sondern gegen das Böse. Wir schaffen das!

Seite 25 von 32
lövgren 07.05.2016, 20:41
240. So herrlich...

... wie die Rechtsextremen über jedes Stöckchen springen, dass man ihnen hinhält. Danke mal wieder Frau Berg für einen humorvollen Forumsabend.

Beitrag melden
solitaryway 07.05.2016, 20:44
241. Unbequeme Aspekte

Zitat von Trollfrühstücker
Wozu geben sich die AfDler eigentlich so viel Mühe als "nicht rechtsradikal" zu gelten? Der antidemokratische, frustrierte, überwiegend ungebildete Bodensatz unserer Gesellschaft wählt die AfD doch nicht, weil die Funktionäre vor Interviews Kreide fressen, sondern weil sie sie als direkten Nachfolger der NDSDAP sehen.
Mir scheint es, als wollen manche noch nicht wahrhaben, dass etliche AFD-Wähler recht gut verdienen und nicht so ungebildet sind wie es oft dargestellt wird. (siehe z.b. IW Studie) Ihre These, dass es eine Partei für "Abgehängte" wäre, dürfte damit hinfällig sein.
So am Rande erwähnt, hohe Bildung schliesst allgemein nicht aus, dass auch extremere Positionen favorisiert werden.

Das deckt sich auch durchaus mit meiner unrepräsentativen Wahrnehmung diverser Stimmen aus dem Bekannten- wie auch familiären Kreis (allesamt aus der mittleren bis gehobenen Schicht). Wirklich offen zugegeben hat es zwar bisher kaum jemand, aber etliche sind teilweise erstaunlich dicht an den Positionen der AFD dran.

Vielleicht ist Ihr Kommentar statt Verdrängung auch nur eine Strategie zum Kleinreden. Funktionieren wird sie m. E. nicht. Damals hätte es übrigens auch nicht funktioniert, weil viele Wähler für jene erwähnte Partei aus der Mittelschicht kamen - wobei ich mal von Ihrem Vergleich dennoch distanzieren möchte, auch wenn ich bei der ganzen Angelegenheit eh unbeteiligt von aussen zuschaue.

Beitrag melden
jörg seifert 07.05.2016, 20:47
242. Bei solchen

Prototypen einer linken Systemleiche wie Ihnen, Frau Berg, merkt man einfach sofort an dass Ihr staatlich alimentierter Phantasie-Job Ihnen seit Jahrzehnten die Betätigung jeder logischen Denkfähigkeit erspart hat. In der freien Wirtschaft wäre das nicht passiert.

"Wenn Sie gleichgeschlechtlichen Paaren das Recht auf Adoption, künstliche Befruchtung etc., Frauen kostenlose Krippen und Kindergartenplätze versprechen, dann hat sich das Nachwuchsproblem in Deutschland schnell erledigt."

Sicher. Homosexuelle sind zwar eine verschwindende Minderheit, und solche die auch noch Kinder haben wollen in Prozent gar nicht mehr ausdrückbar, aber was stört es ob es stimmt: Hauptsache es klingt schön. In der Phantasie ist es eben immer am schönsten. Nicht wahr, Frau Berg?

Beitrag melden
123bodo 07.05.2016, 20:47
243. Wenn man so manche Kommentare liest Frau Berg,

da haben Sie den “neuen Zeitgeist“ gut getroffen. Da passt auch der Schiller gut dazu … "Freiheit und Gleichheit!" hört man schallen, der wüt'ge Bürger greift zur Wehr, die Straßen füllen sich, die Hallen, und Besorgte_banden ziehn umher. Da werden Weiber zu Hyänen, und treiben mit Entsetzen Scherz; noch zuckend, mit des Panthers Zähnen, zerreißen sie des Feindes Herz…. Hab da ein wenig geändert, man mag mir das verzeihen.

Beitrag melden
camillaha 07.05.2016, 20:55
244. Anfeindungen

Zitat von MephistoX
... außerdem wirkt die "Königin der AfD" stets gehetzt, fahrig, merkwürdig trotzig und zumindest latent aggressiv - ein wenig mehr souveräne Gelassenheit stünden ihr gut zu Gesicht, aber dazu ist diese Frau offensichtlich nicht imstande ;) Ich bin mir auch nicht so sicher, dass sich Frau Petry noch lange an der Spitze der sog. "AfD" halten wird: da werden sich einige Ultrarechte vom Schlage eines Höcke zu "Höherem berufen" sehen und völkisch-chauvinistisch die "naturgegebene Dominanz" des Mannes "einfordern" wollen :P
Ich kann Frau Petry voll verstehen. Sie ist vierfache Mutter und manche Frau ist schon mit einem Kind überfordert, oder wie Sie schreiben gehetzt, fahrig, merkwürdig trotzig usw. Ich bewundere Frau Petry für Ihren Mut und Ihre Intelligenz und die Fähigkeit, diesen ständigen abgefeimten Anfeindungen zu widerstehen. Ich ziehe meine Hut vor ihr.

Beitrag melden
h.weidmann 07.05.2016, 20:56
245.

Zitat von nobody_incognito
Die einzig wirklich sinnvolle Reform wäre es das "gute" Geld ganz abzuschaffen. Das würde uns der Wahrheit über uns selbst noch am effektivsten näher bringen. ;-)
Nein, nicht das Geld abschaffen, nur den Euro, da bin ich ganz auf der Seite der ArfD. Ich will meine Reichsmark wieder haben!

Beitrag melden
nobody_incognito 07.05.2016, 20:58
246. Trigger

Zitat von danido
Äh, jede Kolumne ist ein "Trigger-Komentar". Übrigens: Die ganzen "Trigger-Komentare" haben den Erfolg der afd möglich gemacht ;)
Worin soll der "Erfolg der AfD" denn liegen? Dass sie nun paar Millionen Dumpfbacken an der Backe hat? Ist doch prima, wenn die nun endlich eine "geistige" Heimat gefunden haben und dort für sie gesorgt wird. Der Erfolg müsste sich in der praktischen Umsetzung zeigen. Das was bislang passiert ist, wär sicherlich auch ohne AfD passiert. Und ob die AfD nun enen positiven oder negativen Beitrag zur Intergration der "Fremden" leistet ist auch so ein Ding. Die wollen einerseits ja gar nicht, dass die Integration gelingt, spielen aber andererseits dennoch wohl nützliche Idioten.

Beitrag melden
Darwins Affe 07.05.2016, 21:01
247. In der Falle

Zitat von nobody_incognito
Man bedient^^ eben das "gesunde Volksempfinden". Das eine ist solche Wähler anzusprechen und das andere deren "Wünschen" gerecht zu werden. Trump ist auch so ein Beispiel, der dem primitiven Pöbel vorauseilend die Wünsche abliest. Die Umsetzung wird so oder so scheitern. Den Satirikern könnte nichts bessseres passieren, als wenn so eine (weitere) Witz-Figur an die (eigene Ohn-)Macht gelangt. ;-)
1. Die Aufgabe der Politik in einer Demokratie ist eigentlich den Wünschen des Volks gerecht zu werden. 2. Trump würde wohl in den USA aufgrund der 200jährigen Verfassung der Checks und Balances ausgebremst werden (vom Senat und Repräsentantenhaus). 3. In Europa haben sich aber weder die nationalen wie internationalen Sozialisten nach ihrer Machtübernahme um die Verfassung gekümmert. 4. Der »primitive Pöbel« aber hätte dann zumindest nichts mehr zu melden. 5. Na ja, ihr Deutschen seid der DDR-Merkel in die Falle gegangen und müsst’s nun halt ausbaden.

Beitrag melden
derpif 07.05.2016, 21:01
248.

Zitat von danido
Äh, jede Kolumne ist ein "Trigger-Komentar". Übrigens: Die ganzen "Trigger-Komentare" haben den Erfolg der afd möglich gemacht ;)
da verwechseln sie Orangen mit Hasenkötteln. Das war maßgeblich der Ton in der Berichterstattung wärend der Anfänge der Flüchtlingskrise. Das waren hardly Kommentare. Da wurde so gut wie von jedem Medium Panik verbreitet und, manchmal ungewollt, Stimmung im Volk gemacht. Ich denke außerdem das die Globalisierung und das Zusammenwachsen der EU Verlustängste bei vielen Menschen auslöst. Das ist meiner Meinung nach auch der Grund warum Rechte und Nationalisten überall Aufwind haben. Ist ja nun wirklich kein rein deutsches Phänomen.

Beitrag melden
mulli3105 07.05.2016, 21:06
249. Die wievielte

Bedienungsanleitung zum einzig wahren Gebrauch der AfD ist das denn heute? Glauben Sie wirklich, Frau Berg, dass sie diese Partei, die ihren Ursprung der Staats- und Politikverdrossenheit hat, mit einer Art Kinderbuchschreibe von der Platte putzen können?

Diese Art und Weise, den aus Ihrer Sicht verderbten Wähler als politischen Neandertaler zu diskreditieren, wird genau das Gegenteil erreichen. Es laufen auch bei Pegida nicht nur tumbe Neonazis mit, sondern völlig verunsicherte Bürger, die aufgrund der von der Regierung dilettantisch behandelten Krisen ganz einfach "die Schnauze voll haben".

Beitrag melden
Seite 25 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!