Forum: Kultur
AfD-Programm: Post für Frauke Petry
AFP

Liebe Frau Petry - eine Alternative für Politikverdrossene, wirklich starke Idee! Jetzt holen wir ein paar Homosexuelle und Künstler in die AfD, und dann kämpfen wir nicht mehr gegen Muslime, sondern gegen das Böse. Wir schaffen das!

Seite 28 von 32
fleischzerleger 07.05.2016, 21:52
270.

Zitat von jörg seifert
Prototypen einer linken Systemleiche wie Ihnen, Frau Berg, merkt man einfach sofort an dass Ihr staatlich alimentierter Phantasie-Job Ihnen seit Jahrzehnten die Betätigung jeder logischen Denkfähigkeit erspart hat. In der freien Wirtschaft wäre das nicht passiert. "Wenn Sie gleichgeschlechtlichen Paaren das Recht auf Adoption, künstliche Befruchtung etc., Frauen kostenlose Krippen und Kindergartenplätze versprechen, dann hat sich das Nachwuchsproblem in Deutschland schnell erledigt." Sicher. Homosexuelle sind zwar eine verschwindende Minderheit, und solche die auch noch Kinder haben wollen in Prozent gar nicht mehr ausdrückbar, aber was stört es ob es stimmt: Hauptsache es klingt schön. In der Phantasie ist es eben immer am schönsten. Nicht wahr, Frau Berg?
Die Anzahl der Homosexuellen hat sich statistisch gesehen seit Jahrtausenden nicht geändert, aber das mit dem "verschwindene Minderheit" kann man wohl als Freudschen Versprecher interpretieren?

Burkaträgerinnen in Deutschland sind prozentual in Deutschland hingegen jenseits der Meßbarkeitsgrenze, aber das wiederum scheint ja für Anhänger der AfD ein heftiges Problem zu sein. Obwohl die meisten noch nie eine gesehen haben oder sehen werden.

Beitrag melden
freekmason 07.05.2016, 21:52
271.

Zitat von danido
Ach Quatsch, je mehr Mohammedaner wir ins Land lassen umso mehr von denen wählen aus Dankbarkeit eine feministische Regenbogenpartei. Glauben Sie nicht? Ich auch nicht. Aber in den naiven Denkstrukturen der Linken ist dieser Glaube fest verankert.
in nicht vorhandenen denkstrukturen ist der glaube weit verbreitet, asylanten dürften wählen.
die dürfen noch nicht mal ihren wohnort wählen.

Beitrag melden
wahrsager26 07.05.2016, 21:52
272. An lövgren. Nr264

Ja,wer macht den Erfolg der AfD möglich?Klar Zeitgenossen machen Kreuzchen...nur was treibt diese Menschen dazu?Sehen die etwas voraus ?Gehen Sie mal lieber davon aus,das die Etablierten die 'Züchter sind.Andere Erklärungen wirken nur billig.Oder:Von nichts kommt nichts !Danke

Beitrag melden
danido 07.05.2016, 21:53
273.

Zitat von nobody_incognito
Worin soll der "Erfolg der AfD" denn liegen? Dass sie nun paar Millionen Dumpfbacken an der Backe hat? Ist doch prima, wenn die nun endlich eine "geistige" Heimat gefunden haben und dort für sie gesorgt wird. Der Erfolg müsste sich in der praktischen Umsetzung zeigen. Das was bislang passiert ist, wär sicherlich auch ohne AfD passiert. Und ob die AfD nun enen positiven oder negativen Beitrag zur Intergration der "Fremden" leistet ist auch so ein Ding. Die wollen einerseits ja gar nicht, dass die Integration gelingt, spielen aber andererseits dennoch wohl nützliche Idioten.
Mal abgesehen davon, dass Ihr superintelligenter Kommentar das Potenzial hat mindestens 2 neue afd-Wähler hervorzubringen (aber Hauptsache Sie habens den "Dumpfbacken" mal ordentlich gezeigt), waren für die praktische Umsetzung in den vergangenen Jahrzehnten andere verantwortlich. Und es waren die linken Bundesländer die gescheitert sind. In Bayern gibts kein Neukölln oder Marxloh.

Wer nicht wollte, dass Integration gelingt waren Linke und ich sage Ihnen warum: weil man dazu die Probleme hätte offen ANSPRECHEN müssen! ...die auch aus der Andersartigkeit entstehen. Das ist aber nicht gewünscht und die Leute haben die Schnauze voll sich erzählen zu lassen, dass sie Dumpfbacken seien weil man vor No-Go-Areas angst hat und sich für diese Angst auch noch auslachen lassen muss.

Das ist nur ein Aspekt (Integration) es gibt noch andere.

Beitrag melden
Koana 07.05.2016, 21:56
274. Berg steht auf dem Wohlstandsberg....

... und amüsiert sich gegen Honorar über das dumpfe Treiben unten im Tal.
Oder tue ich der Frau unrecht? Amüsiert sie sich nicht, im Gegenteil gar, sie leidet wirklich unter all den unsäglichen Facetten unserer Gesellschaft?
Ich glaube es nicht, ich unterstelle Ihr, sie würde mit einer Frauke Petry eher an einem Gala-Buffet ein paar Phrasen wechseln, als sich um einen Verlierer der Gesellschaft zu kümmern.

Das Wir in diesem Text, es passt!

Beitrag melden
Darwins Affe 07.05.2016, 21:59
275. Wehe wenn sie losgelassen!

Die DDR-Egomaninnen - Berg, Merkel, Petry, Wagenknecht werden Deutschland schon richten. Man kann euch Deutschen nur für eure politische Weitsicht gratulieren. Fehlt nur noch Margot Honnecker, die ganz tote. Na ja, Frau Berg zog für sich persönlich immerhin die Konsequenzen und verliess das Land (aus steuerlichen Gründen?) ihrer Illusionen.

Beitrag melden
P.Niss 07.05.2016, 22:02
276. Perfekt:

"Liebe Frau Petry - eine Alternative für Politikverdrossene, wirklich starke Idee! Jetzt holen wir ein paar Homosexuelle und Künstler in die AfD, und dann kämpfen wir nicht mehr gegen Muslime, sondern gegen das Böse. Wir schaffen das!"
Starker Beitrag Frau Berg. Damit hätte es aber auch gereicht - denn alles was danach kommt, widerspricht Ihrem obigen, klugen Postulat. Apropos, Schwul in der AfD? You´re welcome! Und das schon immer - ob Sie´s wahrhaben wollen oder nicht.

Beitrag melden
danido 07.05.2016, 22:02
277.

Zitat von freekmason
ich verstehe ja, dass medienkompetenz von euch nicht mehr erlernt werden wird und ihr eure ureigenen interessen nicht mehr erkennt, sobald die idee von weiter links als csu kommt oder auch nur der rassismus fehlt. aber die afd als etwas "neues" zu bezeichnen und eine wünschenswerte "veränderung" zu implizieren, ist doch ein ganz neues level der absurdität. XD glückwunsch.
Ich mach sogar noch viel mehr, ich bezeichne die afd als progressiv/fortschrittlich und die Linken als reaktionär und geschichtsrevisionistisch. Und was wollen Sie jetzt tun? In die Tischkante beißen?

Beitrag melden
freddykrüger 07.05.2016, 22:03
278. @derpif #232

Das hoffe ich auch das der Spitzname sich rumspricht. Sie hat ihn sich auch redlich verdient (lol). Warte bis jetzt darauf das der ein oder andere Deutsche Volksgenosse, aus diesem Forum, Gift und Galle spuckt.

Beitrag melden
air1 07.05.2016, 22:22
279. Danke

15.
lorett60 heute, 12:16 Uhr
Wenn die ewig zu kurz gekommenen Reaktionäre wirklich etwas ändern wollten, würden sie tatsächlich gegen das System ziehen statt gegen andere Verlierer

(Wie macht man das hier richtig ?!?)

Beitrag melden
Seite 28 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!