Forum: Kultur
AfD-Programm: Post für Frauke Petry
AFP

Liebe Frau Petry - eine Alternative für Politikverdrossene, wirklich starke Idee! Jetzt holen wir ein paar Homosexuelle und Künstler in die AfD, und dann kämpfen wir nicht mehr gegen Muslime, sondern gegen das Böse. Wir schaffen das!

Seite 7 von 32
Annabelle1811 07.05.2016, 13:25
60. Jeden Tag ein AfD Bashing,

das kennen wir ja nun schon. Soll man über diese Gedanken lachen oder was. Je mehr über AfD gelästert wird, umso mehr laufen die unzufriedenen Bürger der AfD zu, denn schlimmer kann s nicht mehr kommen. Jeden Tag eine neue schlechte Nachricht, ob von Erdogan, von TTIP, den Banken, den Steuern, den Kirchen, den Terroristen, den Einkommen bei Zeitarbeitsfirmen, den nicht mehr vorhandenen Sparzinsen, den gleichbleibend hohen Dispositionszinsen, den Boni fürs Management und die Banksters, den wachsenden Reichtum der Reichen und die wachsende Armut der Kleinen. Da sollte der Blitz mal einschlagen, schlimmer kann s nicht mehr kommen.

Beitrag melden
geando 07.05.2016, 13:26
61. Frau Berg träumt von einer besseren Welt

Während die AfD und andere Parteien versuchen, sich mit Realitäten auseinanderzusetzen. Das ist der Unterschied. Wie es scheint, beschäftigen sich die meisten Menschen im Lande eben mehr mit dem Thema der Einwanderung und des Islam als mit der Frage, ob Homosexuelle unbedingt Kinder adoptieren müssen. Frau Berg müsste einfach mal akzeptieren, das sie auch nur in einer Milleu-Blase steckt und viele viele Menschen andere Vorstellungen und Bedürfnisse haben, als sie.

Beitrag melden
gojko 07.05.2016, 13:26
62. Vorschläge sind nicht durchdacht!

Hallo Fräulein Berg,

das sind keine guten Vorschläge. Wer die letztgenannten Punkte

- bedingungsloses Grundeinkommen
- Steuererhöhung für Konzerne und Superreiche
- kostenlose Kinderbetreuung
- Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare

realisiert haben möchte, der braucht doch nur Grüne oder die Linken zu wählen, zur Not auch SPD.

Wozu muß die AfD das dann auch noch fordern? Deren Markenkern ist doch exakt das Gegenteil!

Beitrag melden
Klugsaurier 07.05.2016, 13:28
63.

"Judenhetze und Holocaust-Leugnung sind in der AfD weit verbreitet" - Wissen Sie als Parteimitglied sicherlich am allerbesten. Auch die Umfragen geben nichts anderes her.

Dass wir momentan mit zu den größten Waffenxporteueren gehören und die Welt zusehends auch militärisch sicherer gestalten wollen, sollte Sie nicht stören. Immerhin geht es nicht gegen die USA oder gegen die Juden, sondern gegen Iraker, Afghanen und Syrer, bald hoffentlich auch Russland. Aber machen Sie sich lieber Sorgen um die potentiellen Gesinnungen der Leute in der Afd, nicht dass die hinterher noch die Macht übernehmen und das rekordverdächtige Waffenexportverhältnis noch verdoppeln... oder doppelt so viele Leute umbringen wie es heute schon tagtäglich passiert... Konsequenz sollte sein, sich nur noch um eventuelle Zukünfte Sorgen zu machen und auf keinen Fall reflektiert im hier und jetzt zu leben....

Beitrag melden
danido 07.05.2016, 13:30
64.

Zitat von Kezman9
...sollte noch ein paar rechte Türken in die AfD einbinden. Denn die rechten Türken und die AfD haben die gleichen Feinde. USA und die Juden. Judenhetze und Holocaust-Leugnung sind in der AfD weit verbreitet, siehe den Wahlkampf in Rheinland-Pfalz.
Ach Quatsch, je mehr Mohammedaner wir ins Land lassen umso mehr von denen wählen aus Dankbarkeit eine feministische Regenbogenpartei. Glauben Sie nicht? Ich auch nicht. Aber in den naiven Denkstrukturen der Linken ist dieser Glaube fest verankert.

Beitrag melden
demokroete 07.05.2016, 13:33
65. Um lesbisch, schwul, bisexuell, transsexuell, transgender, intersexuell und queere

Minderheiten kuemmern sich die anderen Parteien schon hinreichend. Das muss Frau Petry gar nicht. Es reicht doch, dass sie die Mehrheitsmeinung in Deutschland vertritt.

Beitrag melden
hschmitter 07.05.2016, 13:35
66.

Zitat von juleruel78
ja sofort unterschreiben, da ich Ihnen zu 100% zustimme. Aber warum müssen Sie denn das Schwulenthema da wieder mit reinbringen? Die Homosexuellen finden doch Gehör in der Politik. Minderheiten können nicht erwarten, dass alle ihre Forderungen ohne Rücksicht auf die Mehrheit vollständig umgesetzt werden. Vermischen Sie dieses Thema nicht mit den anderen grundlegenden Fragen, die für die Mehrheit der Bevölkerung wirklich von Bedeutung sind und dann wird dieser Brief auch Gehör finden.
Das wäre das andere Thema der Menschenrechte. Auch da wurde inzwischen von einigen Seiten festgestellt, daß diese für Minderheiten gelten könnten. Und auch Vorteile für Mehrheiten bringen kann.

Und nun - ein Schock: in Frankreich kann jeder unabhängig vom Geschlecht und seiner geschlechtlichen Präferenz beim Ausüben der Sexualität sich für eine Lebensgemeinschaft oder eine Ehe entscheiden.

Wenn eine heterosexuell Frau z.B. Witwe geworden ist und gedanklich noch an ihrem verstorbenen Ehemann hängt, muß sie ihren neuen Lebenspartner nicht heiraten, wenn sie nicht will. Sie kann auch einfach eine anerkannte Lebensgemeinschaft eingehen, wenn ihr das wichtig ist.

Das wären mal Alternativen, um einfache Themen vom Tisch zu kriegen.

Beitrag melden
ungebetener_gast 07.05.2016, 13:36
67. Haha wie lustig

Für Frau Berg wähle ich gerne afd.

Beitrag melden
aronb 07.05.2016, 13:36
68. Sinylle - egal und nicht ergiebig.

Ohne Auf den Autor zu gucken beginnt man zu lesen. Nach den ersten Zeilen hat man eine Vermutung, vergewissert sich und denkt sich dann. Och nee einfach nicht wieder der ewig gleiche elaborierte Quark.

Beitrag melden
hschmitter 07.05.2016, 13:37
69.

Zitat von tksuper
Den Sinn dieses Beitrags aber nicht wirklich verstanden (haben nicht Homos und „Künstler.“ ihre bevorzugte Heimat bei den Grünen?). Aber eigentlich hat mich die Meinung von Frau Berg, noch nie wirklich interessiert. Ihre hübsche Grün-Rote Multikultiwelt, ist so was von Weltfremd, das ich meist Schüttelfrost beim lesen ihrer Zeile bekomme. Aber recht hat sie mit der Vermutung, dass Petry diesen Beitrag bestimmt nicht liest. Hat die doch in ihrer raren Freizeit, garantiert anderes zu tun, als diese Geschwurbel sich anzutun.
Offensichtlich haben Sie viel Freizeit. Ich würde mich durch nichts quälen, was mich nervt.

Beitrag melden
Seite 7 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!