Forum: Kultur
Agententhriller: "Bond 25" hat endlich einen Titel
Capital Pictures/ ddp images

Lange hat es gedauert, aber jetzt hat der 25. Film mit 007-Agent James Bond einen offiziellen Namen: Daniel Craigs letzter Einsatz ist der vierte Film mit dem Wort "Sterben" im Titel.

Seite 4 von 4
peho65 21.08.2019, 08:10
30. Craig

Stimmt, Craig ist anders. Aber eben nicht Bond. Stupide Brutalität zeichnet diesen Bond aus. Dabei ist jedwede Selbstironie und jeder britische Habitus verloren gegangen. Unter anderem Namen wäre es gegangen, aber so ... nö, kein Bond!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yabba-dabba-doo 21.08.2019, 09:44
31.

Graig und Connery sind die einzigen der Darsteller die Bond verkörpern. Alle anderen waren Lachnummern. Connery passte hervorragend in die 60er und Graig ist die
ideale Bondbesetzung der aktuellen Zeit.
Meine Befürchtung nach Graig ist, dass Bond wieder zu einem Komiker wie unter Moore verkommt. Oder zu einem Weichei wie Dalton. Neutral stehe ich Brosnan gegenüber. Auch möchte ich, dass Bond weiterhin ein Mann sein wird und entsprechend der Romanvorlage europäischen/britischen Ursprungs. Sonst ist es für mich kein Bondfilm mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefanreuther 21.08.2019, 10:23
32. Alles hat seine Zeit..

... und somit auch die Darsteller, wo eigentlich jeder in seine Zeit passte, und jeder hatte gute und weniger gute Filme.
Drollig wie sich hier alle wieder die Köpfe einschlagen, wer nun der bessere war.
Das ist ne gaaaaanz alte Diskussion :-)
Ich warte es einfach mal ab und schaue ob der nächste besser ist als der Letze.
Im Ürigen, keiner hat hier Goldeneye erwähnt, meiner Meinung nach (wenn das alle machen, mach ich das jetzt auch mal) einer der Besten Filme der Reihe. Und der ist ausgerechnet mit PB. Legendär wie er sich im Panzer die Nadelstreifenkrawatte zurecht rückt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saftschubse 21.08.2019, 12:25
33. Ich fand Craig immer klasse aber egal...

...irgendwann muss mal Schluss sein. Danach kommt ja dann eine Bondine; heisst die dann Jane Bond?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roenga 21.08.2019, 12:52
34. Sean Connery und viele blasse Nachahmer

Connery war der ideale James Bond, so wie ihn Ian Fleming in den Büchern beschrieben hatte - groß, athletisch, dunkelhaarig, elegant mit einem leicht ironischen Lächeln. Alle Nachfolger waren nur mehr (George Lazenby, Timothy Dalton), oder weniger (Pierce Brosnan) schwache Abziehbilder. Craig ist ein guter Schauspieler und die Stuntszenen mit ihm sind erstklassig, aber erstens entspricht er halt nicht der Beschreibung die Fleming vorgegeben hatte und zweitens schaut er immer so drein, als ob ihm die Rolle so gar keinen Spaß macht. Null Humor, geschweige denn Ironie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4