Forum: Kultur
Album "Jesus Is King" von Kanye West: Allein es fehlt der Glaube
Rich Fury/ Getty Images

Soap statt Seele, Egotrip statt Gottesdienst: Warum Rap-Superstar Kanye West mit seinem frustrierend frömmelnden neuen Album "Jesus Is King" endgültig den Zenit seiner Karriere überschritten hat.

Seite 1 von 3
dasfred 27.10.2019, 17:39
1. Der Mann tut mir leid

In allen den Jahren, die er durch die Medien geistert, habe ich noch nie ein Lächeln von ihm gesehen. Noch nie ein Leuchten in seinen Augen. Dazu noch Kim Kardashian, die ihr komplettes Leben zur Marke ausgebaut hat. Kann sich jemand vorstellen, wie Kanye West mit seinen Kindern unbeschwert im Garten spielt? Einerseits schlüpft er gerade in die Rolle eines Fernsehpredigers, andererseits scheint er sich dort wohl auch nicht wohl zu fühlen. Auf mich macht er den Eindruck eines sehr verstörten Mannes, der auf der Suche nach innerem Frieden ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schartin Mulz 27.10.2019, 18:25
2. Abgesehen davon,

Zitat von dasfred
In allen den Jahren, die er durch die Medien geistert, habe ich noch nie ein Lächeln von ihm gesehen. Noch nie ein Leuchten in seinen Augen. Dazu noch Kim Kardashian, die ihr komplettes Leben zur Marke ausgebaut hat. Kann sich jemand vorstellen, wie Kanye West mit seinen Kindern unbeschwert im Garten spielt? Einerseits schlüpft er gerade in die Rolle eines Fernsehpredigers, andererseits scheint er sich dort wohl auch nicht wohl zu fühlen. Auf mich macht er den Eindruck eines sehr verstörten Mannes, der auf der Suche nach innerem Frieden ist.
dass er durchaus schon lächelnd gesehen wurde, haben solche Stars auch immer ein Image, das sie pflegen. Aus seinem Verhalten in der Öffentlcihkeit Rückschlüsse auf sein Privatleben zu ziehen, ist ziemlich gewagt. Warum sollte er nicht mit seinen Kindern durch den Garten tollen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t.malinowski 27.10.2019, 19:14
3. Nächster Gedankenleser

Unverschämt.
Das ist was ich dem Autor zugestehe.
Hat er mit Kanye gesprochen? Hat er mit ihm auch nur ein Wort gewechselt?
Wohl nicht.
Daß Kanye es ernst meint und er gläubig (geworden) ist schließt der Autor von vorne herein aus, alles nur Trick und Betrug, nur Geldmacherei.
Sehen sie sich mal https://www.youtube.com/watch?v=t568Nd7k_Yk an.
Meiner Meinung nach meint er alles was er sagt, jedoch paßt nicht was er sagt in das Weltbild von SPON oder den Trump Hassern in den Medien. Was wiederum die zwei Artikel heute in SPON zu Kanye vollkommen erklärt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stiwi77 27.10.2019, 19:34
4. Kayne

Irdendwie geht mir der Typ die Musik total am A.... vorbei, soll dass Musik Rap sein? Warum ich dass schreibe ,vielleicht weil ich mich langweile.... Gute Nacht Kayne

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ningustorm 27.10.2019, 20:11
5. Kanye...

hat aus produktions- und kompositionstechnischer Sicht so dermaßen viele Meilensteine gesetzt, dass er sich bei seinen Alben alles erlauben darf. Solche Künstler gibt es nicht viele auf dieser Welt. Dieser Artikel behandelt meiner Meinung nach sehr oberflächlich dieses Album und wird seiner Person kaum gerecht. Aber hey. Hier spricht auch nur ein Fanboy.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirkda 27.10.2019, 20:24
6. Schmarrn

Mir ist schleierhaft wie man über so eine dünne "Musik" noch soviel schreiben mag. Der einzige Trost ist, dass er von diesem Niveau nur noch aufwärts gehen kann. Damit meine ich nicht seine eventuelle Läuterung zum Glauben. Die sei ihm unbenommen. Der Rest ist BS.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ackermart 27.10.2019, 20:56
7. Mann o Mann, ein Mann ...

der Musik so gut versteht sollte doch eigentlich anderes machen als über die nur zu schreiben. Denn was Sie schreiben ist gewiss kein Ersatz - für die wer weiß was gäben, könnten sie auch nur hören worüber sie schreiben. Dieser Rapper hat sozusagen nur vom selben Problem versucht zu singen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nerdchen 28.10.2019, 23:12
8.

Zitat von michellemultimedia.ms
Als Trump Unterstützer muss Trump vom Spiegel dem absoluten linken Propaganda Blatt,dass uns auch andauernd versucht, die amerikanische Politik völlig verfälscht rüberzubringen, dass Impeachment Verfahren wird nicht stattfinden,die haben nix und Trump schüttelt sich vor Lachen,die Demokraten sind ein völlig unfähiger immer weiter nach links rückender Haufen ,der bloss auf Identity Politics baut und diesen Mist mit Impeachment Androhung bloss weil sie wissen dass sie die nächste Wahl haushoch verlieren werden...
Es ist ja ehrenwert, dass Sie sich an Deutsch versuchen, aber vielleicht sollten Sie Ihre Satzfragmente erst nochmal bei Google oder Babelfish rückübersetzen lassen (ins Englische? oder ins Russische?), bevor sie die Gehirne von uns deutschen Eingeborenen ins Rotieren bringen.
Übrigens: Der Artikel war über Kayne West.
Greetings, nerdchen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 28.10.2019, 05:33
9. Schmunzeln, laut lachen oder etwa ernst nehmen?

Man kann bei Künstlern ja Leben und Werk von einander trennen. Das fällt bei KW inzwischen sehr schwer. Wer den Mann ernst nimmt - seine Treffen mit Trump, seine Sprüche zu Rassismus, sein Größenwahn, seine pompöse Hochzeit - ist selber schuld. Jetzt also verstärkt Jesus. Das ist sein gutes Recht.

Mein Recht ist es aber auch, das der Publicity-Overkill dieses Herrn mich nur noch langweilt. Es hat sich für mich einfach abgenutzt. Ich kann darüber auch nicht mehr schmunzeln, lachen oder mich ärgern. Ich drehe einfach den Knopf und wechsel das Programm. Bleiben wird ein Rapper mit ein paar tollen Scheiben. Ansonsten bin ich raus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3