Forum: Kultur
Alternde Demagogen: Böser Mann, was nun?
DPA

Was machen eigentlich Hetzer, wenn sie all ihren Hass flächendeckend versprüht haben? Kapieren sie, dass sie Probleme nur befeuert und nicht gelöst haben, oder noch nicht einmal das?

Seite 2 von 21
Fürstibürsti 08.07.2017, 13:36
10. Vernachlässigbar.

Im Grunde sind es nur kopfmüde, alte Männer, die die Flinte ins Korn geworfen haben und jetzt glauben, sie müssten das der Nation in Form eines Buches (Sarrazin, Pirinçci) oder eines Blogs (Bruder, Tichy) mitteilen.

Beitrag melden
Ostseeland 08.07.2017, 13:36
11. Unverständlich!

Ich kann ihnen Frau Berg nicht folgen. Was wollen sie mir jetzt sagen? Sie nennen keine Namen aber das beigefügte Bild zeigt ja wen sie meinen. Haben sie überhaupt mal ein Buch von ihm oder den anderen gelesen, vielleicht von Herrn Buschkowski? Die schonungslose Darstellung der Realität ist Verhetzung? Ich denke sie lesen das nicht denn erstens beleidigt ja sowieso alles was nicht ihre Meinung ist ihre Intelegenz und zweitens sie lassen sich ihre heile Welt nicht kaputt machen von der existierenden Realität. Was heute schon als Hass oder Hetze bezeichnet wird verblufft mch immer wieder und komischer Weise kommen das immer aus der selben Ecke. Viele Wörter darf man heute gar nicht mehr öffentlich benutzen ohne als Hetzer/Rassist/Nazi/Rechtsradikaler bezeichnet zu werden. Ihre Kolumne ist so Sinnfrei wie sinnlos.

Beitrag melden
walter_e._kurtz 08.07.2017, 13:39
12. Frau Berg

Ich mag Ihren Stil, wunderbar zugespitzt!
Die Kolumne trifft´s auf jeden Fall.
Im Grunde sind das die gleichen Typen, die auch Trump wählen würden.
Nur Destruktives, nix um die Zivilisation weiterzubringen, nur Öl ins Feuer, damit´s am Ende auch schön nach verbranntem Menschenfleisch riecht...

Beitrag melden
Achmuth_I 08.07.2017, 13:44
13. Geht nicht...

Zitat von Leser161
Ich würde sagen ein Problem das soweit verschlimmert wurde (z.B. durch Sarrazin), das es endlich gelöst werden MUSS, ist besser als ein Problem, dass auf niedrigem Level vor sich hineitert, weil unsere Politiker denken, sie könnten sich da schon irgendwie durchwursteln ("Ihr schafft das schon irgendwie") oder es in die nächste Legislaturperiode schieben.
...auch wenn hier die braune Soße, welche sich in die Vorstellungswelt von Teilen der Bevölkerung insbesondere im Osten freie Bahn gebrochen hat tatsächlich aussieht, als ob sie gelöst werden muss, so gilt hier doch noch so etwas wie Meinungsfreiheit.

Deshalb sind solche Vollpfosten leider auszuhalten.

Es ist nur wichtig dagegen zu halten und zeigen, dass deutsche Werte wie Menschenwürde, Toleranz, und Rechtsstaatlichkeit deutlich über Nationalismus und Angstmacherei stehen.

Beitrag melden
riedlinger 08.07.2017, 13:44
14. Woher kommt dieser Hass?

Manche Menschen brauchen offenbar einen Feind, um sich daran abzuarbeiten, und wenn sie keinen haben, bauen sie sich einen. Frau Berg gehört ersichtlich dazu. Früher waren es Hexen, dann Juden, dann Homosexuelle, und jetzt ist es Herr Sarrazin. Dieser Mann hat als Berliner Senator eine sehr verdienstvolle Studie erstellen lassen, die erstmals in der deutschen Geschichte nachwies, wie Finanzbeamte im Dritten Reich bei Juden im vorauseilenden Gehorsam übelsten Bürokraten-Terror anwandten - von sich aus, ohne dass sie dazu Anweisungen benötigten. Aber das ist natürlich zu differenziert. Er hat in seinem Buch Sorgen überhöht formuliert, die ich nicht teile. Aber da ich - im Gegensatz zu Frau Berg - anderen Menschen eine eigene Meinung zubillige, muss ich aus der Person kein Schwarz-Weiß-Klischee-Bild fabrizieren, und ich habe es auch nicht nötig, mich daran aufzugeilen, dass der alte Mann womöglich im Alter körperlich abbaut.

Beitrag melden
eurogurke 08.07.2017, 13:48
15. Frauenhass

triefend vor Männerhass, pragert sie Frauenhass an. Wie peinlich.

Beitrag melden
feuerst 08.07.2017, 13:50
16. Ich wusste gar nicht,

dass Marine Le Pen oder Frauke Petry Männer sind...

Beitrag melden
Chefcook 08.07.2017, 13:50
17. Sexistisches Gewäsch

Und was ist mit Alice Weidel, Frauke Petry, Beatrix von Storch, Sahra Wagenknecht, Alice Schwarzer und den vielen anderen, weiblichen Verfassungsfeinden? Dass ausgerechnet jemand, der regelmäßig vorgibt, Gleichberechtigung und Gleichheit unabhängig von Geschlecht und Herkunft eines Menschen zu verteidigen, einen solch sexistischen Schund von sich gibt, ist kaum auszuhalten.

Beitrag melden
Lykanthrop_ 08.07.2017, 13:51
18.

Ich könnte Ihnen zustimmen Frau Berg, wenn Ihre Kolumne nicht wieder voll Sexismus und Männerfeindlichkeit strotzen würde. Vielleicht gehören Sie selbst zu eben jener Gruppe, die Sie versuchen zu beschreiben ?

Beitrag melden
mami2 08.07.2017, 13:57
19. Lichtjahre von der Realität

Liebe Frau Berg, sie listen alle Übel der Menschheit auf, vom Islamhass über die Ausbeutung, und alle Untiefen der verletzten kleinen Eitelkeiten (Schwabbelbauch), und das alles konzentriert und befördert von einem klaren Gegner, dem bösen alternden Mann. So in etwa? 100% Volltreffer - bei 8 Mrd Menschen gibt es ganz sicher auch ein paar beschriebene Exemplare. Ob Sarrazin da 100% reinpasst würde ich allerdings bezweifeln. Mein Eindruck ist eher, dass Sie hier ein verrantes Weltbild offenbaren und irgendwie nicht damit zurechtkommen, wie bunt und widersprüchlich die Menschen und die Welt ist und dass nicht alle 8 Mrd. Menschen einem kleindeutschen Weltbild der 80er und 90er Jahre genügen, von dem man einfach nicht loslassen will.

Beitrag melden
Seite 2 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!